Ist Kreidler eine gute Marke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kreidler war mal ein sehr guter Hersteller. 

Heute ist es nur noch eine Handelsmarke. Ein hohler Name hinter dem kein Hersteller mehr steht. 

Die Qualität ist gar nicht so schlimm wie man sagt, aber Service gibt es praktisch nicht. Vertragshändler/Werkstätten wie man es von den großen Herstellern kennt auch nicht. 
Und ob man in ein paar Jahren noch irgendwo ein Ersatzteil bekommt weis auch niemand. Dem entsprechend schnell verlieren sie an Wert.

Kauftip? Eher nicht. Bei den ganz billigen 50er Rollern sind sie gut. Aber 125er können alle europäischen Hersteller besser, und z.t. sogar billiger.

Kreidler war früher eine bekanntesten Hersteller von Mopeds/Mokicks und  Kleinkrafträdern, neben Zündapp, Sachs, Puch, KTM usw sowie einigen italienischer Fabrikaten.

Kreidler waren seinerzeit die wohl beliebesten (weil schnellsten) Mopeds und Kleinkrafträder in Deutschland, dazu kamen zahlreiche  Rennsiege und Weltrekorde mit den aus dem Kleinkraftrad entwickelten Rennmaschinen.

Heute werden "Kreidler"- Mopeds in Fernost produziert, haben also ausser dem Namen nix mit "Kreidler" zu tun. Schon gar nichts, was die Qualität betrifft.

Falls Du aber ein altes Moped/Kleinkraftrad aus den 70- oder 80-Jahren im Auge hast: Wenn Zustand und Preis passt, ZUSCHLAGEN !!!

Jannis26 26.01.2017, 11:56

Also flopp statt top ?

0
Effigies 26.01.2017, 16:14
@Jannis26

Flopp würde ich inzwischen nicht mehr sagen.

Aber eben bei weitem nicht erste Wahl. Du findest bei den europäischen Herstellen praktisch immer was besseres fürs gleiche Geld. 

0

Nachdem ich mit den derzeit am Markte befindlichen Mopeds nicht am letzten Stand bin, kann ich dazu nichts konkretes sagen.

Vermutlich sind sie von unterschiedlicher Qualität. Bekannte fernöstliche Hersteller (z.B. Kymco)  werden sicher bessere Qualität abliefern als sog. "Chinakracher", welche im Bauhaus usw. billigst verramscht werden.

Wesentlich ist halt der Kundendienst (Werkstätte) sowie die Ersatzteilversorgung.

Ev. guckst Du in die entsprechenden Moped-Foren......

Effigies 26.01.2017, 15:33

Bekannte fernöstliche Hersteller (z.B. Kymco)  werden sicher bessere Qualität abliefern

Oder sie bauen sie selbst. Auch Kymco liefer mit Kundenlable wenn du das bestellst.

Wesentlich ist halt der Kundendienst (Werkstätte) sowie die Ersatzteilversorgung.

Und genau da ist der Knackpunkt bei all den Nonames.  Wenn der Hersteller sich nicht um die Moppeds/Kunden kümmert is das immer irgend wie ne Krücke.

Wenn man es genau nimmt ist die Honda CBR125 auch ein Chinakracher.
Aber da übernimmt eben der größte Motorradhersteller der Welt den Service, die Kundenbetreuung, und steht mit seinem Namen für die Qualitätssicherung ein.  Bei Kreidler macht das irgend eine Tochtergesellschaft von nem Fahrradhersteller.

1

Früher eine gute Marke, heute  billige Chinakracher.

Effigies 26.01.2017, 22:44

So billig sind die gar nicht mehr. Diese luftgekühlte SM kostet über 3000€ und liegt damit zwischen den luftgeühlten Beta und Rieju und den LCs von Rieju und SWM. 

Schnäppchen geht anders ......

0
geoka 28.01.2017, 19:39
@Effigies

Ich definiere mal genauer: billig zusammengehauen. Was hinterher auf dem Preisschild steht, nennt man schlicht Gewinnmaximierung.

1

Was möchtest Du wissen?