Kette gerissen – Ist das euch schon einmal passiert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hab das Anfang dieses Jahres bei meiner ZX9R gehabt. Die Kette hatte knapp 20 tsd runter und machte eigentlich noch keine Anzeichen. Ich hab beim anfahren nur einen "knacks" gehört und dann nur oberflächlich nachgeschaut ob was war und bin dann weiter gefahren. Erst zu Hause hab ich dann gesehen, das dass kaputte Glied die Reifenflanke schon zerfetzt hatte und ich die Kette einfach so auseinander schieben konnte. Wenn ich noch dran denke das ich damit noch weit über 200 km/h gefahren bin.... Aber man muss ja auch mal Glück haben! ;-)

Kaheiro 30.12.2009, 14:42

Da hattest Du den Papst in deiner Tasche,Glückwunsch das nicht mehr passiert ist.

0
michlm 30.12.2009, 23:39

..meiner Meinung nach klarer Fall von Nietfehler!

..die Lasche ist sicher schon beim zusammennieten beschädigt worden!

..wenn mam das zweite Bild GENAU und GROSS anschaut, sieht man das die Köpfe der Nieten bei der gebrochenen Lasche anders ausehen als bei den anderen - d.h. die Kette ist genau an dem per Hand genieteten Kettenglied gerissen! :-(((

0
mausd 31.12.2009, 11:32
@michlm

Moin, so wie ich das bei der Kette gesehen habe, war die ganz rechte Niet die, die beim Einbau nachgenietet worden war. Allerdings wurde die Kette ORIGINAL vom Werk genietet! Das war noch die Erste!!!!!!!!

0

Mein früherer Honda-Händler hatte mir beigebracht, dass man nicht die Kette, sondern den Kettensatz wechseln soll, weil durch die ebenfalls ausgeleierte Verzahnung des Kettenritzels und des Kettenrades die neue Kette überbelastet wird und dadurch viel zu schnell verschleißt. Das kann dann zu einem Kettenriss führen.

berlus 23.08.2011, 16:23

Na das kann ich mir vorstellen :) Der verdient ja auch das 10 fache wenn er aus einem 5 min Kettenwechsel eine 1-2 Stunden operation macht :) Klar wenn Geld kein Thema ist.. warum nicht.. Premium Fleisch für 100 Euro das Kilo ist sicher auch gesünder als das vom supermarkt für 10.

So auch bei der Kette. Mit Clip kann es jeder Idiot alleine zuhause machen, dauert 10 min und man braucht nur die kette (100euro). lässt dus ind er werkstatt machen kannst halt 300-500 rechnen. immerhin fahren viele schon seit jahren so rum :)

0

Ist mir noch nie passiert, habe aber schon mal gesehen, wie das passierte. Die Kette war gut gepflegt und nicht zu alt, scheint also keine Garantie zu geben, zu etwas zu vermeiden.

Kette ist und bleibt ein Verschleissteil, vieleicht wurde aber damals keine Endloskette montiert, sondern eine mit Klippschloss oder eine zum vernieten. Klippschloss gehört bei einem solchen Motorrad verboten und beim Nietschloß kann beim vernieten allerlei Unfug angestellt werden.

Also mal nachsehen wo die Kette gerissen ist, vieleicht kann man noch was sehen.

mausd 30.12.2009, 22:13

Ohne Nieten geht´s halt leider nicht immer. Meine Schwinge hat z.B. noch einen Unterzug durch den die Kette durchgeführt wird. Die bei mir gerissene Kette war allerdings auch noch die Original 1. Kette!

0

Ist mir noch nicht passiert,aber wie schon gesagt wurden die Ritzel mit gewechselt?

ES MÜSSEN IMMER KETTE + RITZEL + KETTENRAD auf gleichzeitig erneuert werden !!!!!!

...von welchen Hersteller war denn die Kette?

..und, ja: Beim vernieten wird auch gerne und oft "gepfuscht" ... :-((

Ich nehme u.a. deswegen nur ENDLOSKETTEN ab Werk !

Wenn die Kette noch nicht so viel gelaufen hat, würde ich sie auf jeden Fall reklamieren!

Das Ketten reißen kann mal passieren, i.d.R. liegt aber ein Pflegefehler, ein Materialfehler oder eine Überbelastung vor.

hab auch schon mal eine geschrottet. is lange her, war jung und dumm. ich hab sie selber vernietet ohne passendes werkzeug (jaja, ich weiss...). nach ca. 30km flog sie mir dann auffe autobahn bei 180 um die ohren. kettenschutz im eimer und einschlag im rahmen. sonst nix passiert, die dummen ham´s glück! gruss tom

Was möchtest Du wissen?