Moin, wenn der Bowdenzug (so nennt man das Teil) am Ende gerissen ist, kann du ihn eventuell auch noch mit einem neuen Nippel reparieren. Die Nippel gibt es zum Löten oder verschrauben in unterschiedlichen größen. Du bekommst solche Austauschnippel bei den bekannten Motorradzubehörhänndlern, aber auch z.B. beim Rasenmäherhändler / Werkstatt. Da der Zug dadurch etwas kürzer wird, musst du die Länge neu einstellen. Dazu gibts es meistens an beiden Enden eine Verstellmöglichkeit.

...zur Antwort

Hey Cat,

hab mir den Film gerade auch angeschaut! :-)

Das Moped brauchst du dir nicht mal bauen lassen. Das ist eine MOTO ZODIACO 250 Tuareg. Musst vielleicht nur ein wenig suchen.....

...zur Antwort

Moin,

Ein V2A (z.b. 1.4301) ist gegen Wasser, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit,schwache Säuren u.s.w. beständig. Der Stahl ist allerdings nicht so sehr beständig gegen Chlorhaltige Medien, Seewasser und vor allem auch nicht gegen heiße Abgase! Hier ist ein V4A bedeutend besser. Aus diesem Grund werden z.B. bei Schornsteinrohren die Außenhülle aus V2A und das Innenrohr aus V4A gefertigt. Ist halt alles ne Preisfrage. Daher gehe ich mal davon aus, das deine Moped Anlage auch aus einem V4A ist!

Hier sind sonst auch noch ein paar Info´s:

http://www.thyssenkrupp-nirosta.de/fileadmin/media/PDF/abgas.pdf

Schönen Gruss!

...zur Antwort

Moin,

mit steigender Drehzahl steigt das Drehmoment. Meistens ist dies so im oberen 2/3 Bereich am höchsten. Beim Beschleunigen merkst du dies ja auch, das der Motor bei hohen Drehzahlen besser zieht. Deshalb schaltest du beim Überholen ja auch runter. Wenn du nun die Motorbremse ausnutzen möchtest, z.B. bei Bergab Passagen, läuft das hier nach dem umgekehrten Prinzip. Also hohe Drehzahl, viel Bremswirkung! Ich hoffe mal das reicht erst mal so. Sonst gibt es da auch noch ein paar schöne Formeln zu....

...zur Antwort

Moin,

hier mal so als Beispiel bei einem Durchmesser von 50mm vom Ritzel an der Kurbelwelle:

ø50 -> U=0,157m bei 6.000 U/min also 100 U/s:

0,157m*100u/s=15,7 m/s was 56,5 km/h entspricht.

Wie Nachbrenner schon geschrieben hat, dreht sich die Nockenwelle mit halber Drehzahl der Kurbelwelle. Wenn du diesen Durchmesser für die Berechnung nimmst, also die halbe Drehzahl einsetzten!

...zur Antwort

Wenn dir die Shops zu weit weg sind, bestell dir die Sachen doch einfach nach Hause. Wenn´s dann nicht passt, schickst du es wieder zurück. Oder du rufst vorher mal in einer Filiale an und fragst lieb nach ob die das mal probieren. Oder nachdem du die Sachen bestellt hast und es nicht passt, lässt die dir beim lustigem Schneiderlein nen passenden Reißverschluss ein nähen. Das ist auch nicht so teuer und oft ist bei ner einzelnen Jacke auch noch das Gegenstück vom Reißverschluss dabei.

...zur Antwort

Wenn das Moped dadurch lauter und event. noch schneller ist, bekommst du ärger mit der Rennleitung. Bei Vorsatz führt dies zum erlöschen der ABE und im Falle eines Unfalls wirst du in Regress genommen. Von weiteren Sanktionen beim späteren Führerscheinerwerb ganz zu schweigen..... PS: Ja ich weiß, wir sind Spielverderber.... ;-)

...zur Antwort

Moin wenn du z.B. bei mobi--.de ein Inserat aufgibst, kannst du dir nach Eingabe deiner Fahrzeugdaten auch einen Durchschnittspreis der eingetragenen Fahrzeuge gleichem Typ´s anzeigen lassen. Dieser ist meistens allerdings schon höher als der erzielbare VK-Preis. Ich würde mal nach deinem Fahrzeug in einem Umkreis von 200km suchen und dann einen Preis ansetzen, so dass du noch auf die 2. Seite kommst. Wenn du mit deinem Preis nachher auf einer Seite noch weiter hinten bist, ruft eh keiner mehr an. Da schauen nur noch die wenigsten hin!

...zur Antwort

Ich würd auch auf die Radlager tippen. Die Lager selbst sind nicht so teuer. Ggf. kannst du die sogar in einem gut sortiertem Maschinenhandel finden. Beim Einbau muss man schon darauf achten, dass man die Lager nicht schon sofort wieder zerstört. Beim Einbauen in der Felge jedenfalls nur den Aussenring belasten! Falls dir das jetzt zu kompliziert vorkommt, lass es vllt doch besser von ner Werkstatt machen.

...zur Antwort

Im Normalfall zu teuer! Es kann aber sein, das der Vorbesitzer so lange mit den kaputten Lagern gefahren ist, bis sich der Außenring im Lagersitz gedreht hat und der Lagersitz ausgebessert werden musste. Dann kommt man doch wohl auf den Betrag. Würd dann allerdings auch auf eine miserable Wartung der Maschine schließen....

...zur Antwort

Moin. So grob kann man sagen, das je 10°C kälterer Ansaugluft mit einer Leistungssteigerung von ca. 3% zu rechnen ist. Aus diesem Grund verwendet man bei Tuboladern auch so gut wie immer einen Ladeluftkühler!

...zur Antwort

Ich hab das Anfang dieses Jahres bei meiner ZX9R gehabt. Die Kette hatte knapp 20 tsd runter und machte eigentlich noch keine Anzeichen. Ich hab beim anfahren nur einen "knacks" gehört und dann nur oberflächlich nachgeschaut ob was war und bin dann weiter gefahren. Erst zu Hause hab ich dann gesehen, das dass kaputte Glied die Reifenflanke schon zerfetzt hatte und ich die Kette einfach so auseinander schieben konnte. Wenn ich noch dran denke das ich damit noch weit über 200 km/h gefahren bin.... Aber man muss ja auch mal Glück haben! ;-)

...zur Antwort

Nabend,

die speziellen Entwicklungskosten für die 1000RR weiß ich so auch nicht. Da BMW allerdings eine AG ist, kann es gut sein das im ausführlichem Quartalsbericht/Jahresbericht die Kosten aufgelistet sind.

Laut BMW angaben betrugen die geamten Entwicklungskosten für die Motorradsparte im Jahr 2007 114,9 Mio. zu 93,6 Mio. im Jahr 2006. Dies entsprachen 9,36%(2007) und 7,4%(2006) vom Umsatz.

Die kompletten Entwicklungskosten von BMW liegen bei rund 1.250 Mio. Euronen...

...zur Antwort