Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

servus^^

Kurz zu meiner person ich bin 21 jahre alt, fahre seid meinem 16.lebensjahr motorrad, intressiere mich aber seid meinem 14. lebensjahr für 2räder. 

Also ich weis selber nicht wo ich motorradfahren genau bei mir ein ordnen soll, weils halt eben zu anfang bzw als fahranfänger anders war wie heute nach 5 jahren. (gelte mich persönlich nichtmehr als anfänger)

Aber es ist dennoch ein wichtiger teil meines lebens, sogar ein ziemlich wichtiger da ich eben durchs motorradfahren viele nette leute kennengelernt habe die ich aus meinem heutiegen leben definitiv nicht mehr weg denken kann und für denen ich meine hand ins feuer legen würde. (kurz zur info wurde eigentlich seid dem meine eltern sich scheiden lassen habe und ich mit meiner mutter umziehen musste gemobbt, erst in der schule dann später auch ausserhalb dessen. Das ging so ca bis zu meinem  15. lebensjahr so.) naja weiter im text. viele freunde von vor 2jahren zehle ich zwar nichtmehr dazu und habe mich auch in denen getäuscht aber ich denke doch immer mal gerne zu dieser zeit zurück.

an anderen hobbys hab ich schon so ziemlich viel durch vom reiten und pferdepflegen bis zu Airsoft/Paintball war alles dabei 

beim airsoft hat sich mein interesse mit den jahren auch relativ schnell gelegt. glaube ich hab das bis ich 16 wurde 2 jahre aktiv betrieben. wobei ich mit pferden noch heute hin und wieder zutun habe. und paintball spiele ich mal hin und wieder nochmal mit freunden wenn sich die gelegenheit ergibt.

also ich zu meinem teil habe viele neue hobbys durchs motorrad fahren gewonnen. zb. fotografieren und videos machen. wobei ich auch sagen muss das ich in sachen video und bild bearbeitung mich selber weiter entwickeln konnte. mir macht das neben motorrad fahren ziemlich viel spaß weil man seine fahrleistungen selbst auch mal von einer anderen perspektive sieht und auch detailierter. was aber für mich in meinem fall aber etwas mehr selbstbewusstsein bringt und worüber ich mich selber auch immer freue wenn mich andere loben, das zb. mein fahrstiel der hammer ist oder das die videos/bilder topp sind:)

aber unterm strich gesagt ist Motorradfahren sowas wie ein ablass ventil das ich mal den ganzen stress vom altag vergessen kann und wirklich mal für mich selber bin und los lassen kann. Zudem besterkt sich das auchnoch, da 2015 mein bester freund gestorben ist der mich eigentlich seid klein auf zur seite gestanden hatte. zu der zeit habe ich sehr an eigenen problemen genargt und wollte eigentlich nurnoch zeit für mich haben. und motorrad fahren war da wohl die beste art für mich die ganze sache zu verarbeiten.

ich weis nicht genau, aber motorräder sind definitiv ein teil von meinem leben und könnte es mir nichtmehr ohne vorstellen. naja ich weis nicht ohne würde es ja auch schnell langweilig werden ohne diese ganzen rentnern die sich über jedem moped fahrer aufregen:D

Servus Liborio

Motorradfahren ist für mich eine Art Kur, es beruhigt mich. Auch wenn ich z.Z. nur kurze Strecken fahre, gelegendlich meine Hausrunde.

Für Anderes, z.B. Modelleisenbahn und Fotografieren, bleibt genug Zeit. Nächstes Jahr werde ich wieder in die Berge fahren, auch mal paar Tage am Stück. Auch werde ich die Dominator überholen lassen und mit der mal in die "raue Wildnis" der Alpen oder ein Enduro Kurs in Hechlingen, mal sehen, was mir die alten Knochen noch so zugestehen.

Grüßle

Hallo Wolfgang, wehe du kommst bei deiner Alpentour nicht bei uns vorbei - wir würden uns echt freuen dich wieder mal zu sehen.

0

Ich muß sagen, dass ich heuer nicht viel Motorrad gefahren bin. Es blieb auch Zeit für die anderen Hobbies. Eins sind meine Vögel. - Ich habe 3 Aussenvolieren und dann noch meine Ami Autos. Ich habe mir erst im Juli mein jemals heissestes Fahrzeug gekauft. Der geht mindestens genau so wie meine vmax, ich sitze im trockenen und wenn es heiß ist, mit Klimaanlage. Da liess ich ehrlich gerne mein mäxchen stehen.

Ich weiß nicht ob es Leidenschaft ist, aber ich tue es einfach. Highlight ist natürlich immer die jährliche 2wöchige Tour in den Süden oder Osten. Nebenher habe ich noch andere wirkliche Leidenschaften, wie Kraftsport, den ich seit 37 Jahren ausübe, oder das Sportschießen.

Es gibt immer etwas zu tun. :-)

was schießt Du denn ? LG, KK oder ?

 

1
@19ht47

Alles. GK u KK Pistole, GK und KK Gewehr. Highlight ist immer das Jagdgewehr meines Sohnes in .308. 

0

Meine Hobbys sind Motorradfahren, Liga-Darten. Früher war noch Volleyball dabei, geht aber nicht mehr.

Früher bin ich gern Motorrad gefahren um den Kopf frei zu bekommen, ich  geniesse jetzt das fahren mehr, seitdem ich krankheitsbedingt Rentner bin. Dafür werden jetzt auch mehr Touren (1.000KM+) gefahren.

Meine Tendenz ist also jetzt hin zur Leidenschaft.

Ein Traum von mir ist noch mit dem Bock nach Korsika, da war ich noch nicht. (Nein ich will kein Flachköpper machen)

Leidenschaft? War einmal.

Den Spaß am Motorradfahren habe ich im Verlauf der Jahrzehnte weitgehend eingebüßt. Das letzte Quentchen hat mir mein unseliger Unfall genommen.

Ich fahre zwar noch, aber ohne große Emotionen. Mein Hauptinteresse gilt dem Motorrad als technisches Gerät.

Viel lieber würde ich am Gardasee mit meinem Windsurfer herumtoben - der blöde Unfall hat mir das aber auf Lebenszeit versaut.

Die Leidenschaft und der Kick,sind mir schon vor ein paar Jahren abhanden gekommen,Mopeds verkauft und jetzt geht es gesundheitlich schon nicht mehr.Habe mir ein E-Bike gekauft und selbst damit bin ich in diesem Jahr noch nicht gefahren.

motorrad fahren ist eins von mehreren hobbies. das problem ist, das ich mir oftmals zuviel aufhalse und mehrere sachen zeitgleich ausübe, sodass ich immer wieder abwägen muss, was ich nun mache. motorradfahren ist allerdings etwas das mich seit 2005 ununterbrochen begleitet. generell bin ich jemand der viele sachen ausprobiert weil es so vieles interessantes gibt. jahrelang habe ich auch rc-modellbau gemacht, jedoch hab ich das hobby an den nagel gehängt. seit einem jahr fast bin ich nun in der mittelalterszene aktiv und es läuft sehr gut. so war ich zb beispiel nun das jetzige wochenende auf einem tempertreffen, das auf einer burg abgehalten wurde. das hobby hat mir viele andre möglichkeiten eröffnet und bietet generell viel möglichkeit zur abwechslung. so habe ich u.a. vor ein paar wochen den schwarzpulverschein gemacht, wir werden demnächst mit ein paar leuten regelmäßig zum kampftraining mit schwert und schild gehen, mittelalterliche tänze sind fürs nächste jahr geplant, es sind ab märz/april 2018 eigentlich fast jeden monat 1-2 aktionen geplant - mittelalterlager, darstellung als römer, etwas aus der napoleonischen zeit. da muss man schon gucken wo man dabei ist, und wo nicht, wobei es eigentlich nur 2 wichtige termine im jahr gibt, der rest ist (wie das andre eig. auch) freiwillig. ansonsten lese ich gerne fliegercomics zb.von romain hugault oder dem comicplus verlag, interessiere mich für brettspiele und tabletops, grille hin und wieder gerne und will mich nun auch mal im zeichnen versuchen

Weder noch, für mich ist es Entspannung. Leider zu selten möglich/sinnvoll.

Na ja, Leidenschaft ist ein sehr bombastisches Wort, macht mir halt Spass rumzufahren, ist auch eine Art Gesundheitsvorsorge, denn die meisten Unfälle passieren ja bekanntlich zu Hause, nicht zu vergessen von den Einbrüchen ("wo Tressorrr")  ;) .... statistisch gesehen ist das Motorrad ein sehr sicherer Platz .

Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin

Zeig doch mal bitte ein Beispiel.

 

Als "Jungsporn" hatte ich früher folgende Hobbys:

Motorrad fahren, Fotografieren, Frauen, Frauen fotografieren.

Dann kam Motorrad fahren, Frauen.

Heute Motorrad fahren. Nur die Angst dass mal eine Frau "ja" sagt und mir keine Ausrede einfällt ist mir geblieben.

Meine Zukunft: Frauen heimlich fotografieren. ;-)) Gruß Bonny

 

Hehe! :-)

1

"@Geoka", kann in Deiner Antwort kein Bild zufügen, daher hier als Antwort. Meine Zeichnungen liegen irgendwo im Keller, wenn ich sie überhaupt noch habe. Daher anbei  eine Auswahl von Bilder meiner Tochter die mind. genausogut zeichen kann wie ich damals. 

Bilder meiner Tochter - (Motorradfahren, Hobby, Leidenschaft)

Danke!

Comics sehen normalerweise etwas anders aus, dachte ich so als Laie?

3
@geoka

Meine Tochter zeichent keine Comics. Aber so etwas habe ich auch ab und zu gemalt. 

0
@nagelpilzotto

Fall du doch im Keller mal fündig werden solltest, vielleicht sogar mit Bezug auf Motorräder, poste es doch mal.

2
@geoka

Wir räumen den Keller nur 1 - 2 x im Jahr auf und sortieren aus. 

Das kann noch dauern. Denke aber daran. 

0

Was möchtest Du wissen?