Hat der Blitzer mich erwischt?

4 Antworten

Kommt drauf an in welchem Bundesland du unterwegs warst. Es gibt zwar Blitzer die von vorne und hinten Blitzen, diese sind aber eher nicht die Regel.

Die Chancen, dass dir keine Verfolgung droht stehen sehr gut! :)

Legenden, dass die Polizei da groß fahndet oder ähnliches kannst du getrost ignorieren. Wenn kein Foto von Nummernschild vorliegt, hast du sehr wahrscheinlich nichts zu befürchten.

Falls sie dein Nummernschild doch haben sollten, kannst du sagen du wärst nicht selbst gefahren. Es ist in einem Rechtsstaat legal, als Verdächtigter gegenüber der Polizei zu lügen.

War in Thüringen unterwegs. Ich warte mal ab... vielleicht macht es ja auch Sinn das ganze Ding falls was kommt anzufechten

0
@Yamaharider69

Bei 75km/h zu schnell würde es sich jedenfalls lohnen alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen. Damit bist du laut aktuellem Bußgeldkatalog bei 600€, 2 Punkten und 3 Monaten Fahrverbot.

Ich würde mir aber an deiner Stelle keine Gedanken machen. Die meisten Blitzer blitzen nur von vorne.

0

Haltet die Polizei/Ermittlungsbehörden mal nicht für für so doof. Habe kürzlich ein interessantes Gespräch mit dem Insassen eines Meßwagens geführt, habe dabei einiges gelernt.

2
@superantwort

Ich will nicht wissen was da im Meẞwagen passiert ist - hat er dich mit seinem seinem anatomischem Wissen beeindruckt? ;)

0

Ich meine, ganz ehrlich? Bei 75 km/h zu schnell würde ich mich davor hüten noch am gleichen Tag so detailliert in einem öffentlichen, von Google indizierten und gelisteten Forum eine Frage dazu zu stellen. Besonders je höher die Beteiligung hier ist, desto höher wird das auch gelistet sein. Ein Sachbearbeiter, der einen besonderen Hass auf Motorradfahrer hat, könnte da mit etwas Google Trickserei sicherlich drauf aufmerksam werden. Da kann man ja bekanntlich auch nach Zeiträumen suchen. Mal abgesehen davon könnten hier durchaus auch Polizisten angemeldet sein, die eben genau solche Fragen finden wollen.

Liegt vielleicht daran, dass ich IT-ler bin, aber ich würde nicht so einfach öffentlich Preis geben, dass ich der Depp war, der in Thüringen mit 75 zu viel am 22.06. geblitzt wurde.

Ich weiß nicht wie die Umstände waren, mir ist es auch schon mal passiert, dass ich mit dem Auto von Unbegrenzt in eine freie Autobahnbaustelle ausgerollt bin, da hatte ich sicher auch noch 130 drauf, obwohl 60 erlaubt waren. Deshalb möchte ich nicht direkt zum Verurteilen übergehen :P

Aber eines kann ich dir doch raten: erwischt du dich selbst recht oft beim zu schnell fahren, solltest du deine Fahrweise stark überdenken. Nicht nur der Legalität wegen, oder der eigenen Sicherheit, sondern auch weil genau diese provokante Fahrweise zu immer mehr Strecken führen, bei denen die Geschwindigkeit von 100 auf 60 runtergesetzt wird, oder gar Streckenverbote eingeführt werden für Motorradfahrer.

Geschwindigkeitsbegrenzungen haben meist einen Grund. Entweder es gilt als gefährliche Strecke, man möchte Lärmbelästigung vermeiden oder es ist bereits zu einem sozialen Konflikt gekommen.

Spaß haben kann man auch im legalen Bereich. Da hält er auch am längsten an, ohne dass man nachhaltig für geringere Tempolimits sorgt.

Also die meisten Blitzer sind nicht "gekoppelt" soweit ich weiß.

Wenn kein Kennzeichen erkennbar wie bei einem Motorrad stehen die Chancen dann gut dass es nicht groß weiter verfolgt wird.

Bei 75 kmh zu viel würd ich mir allerdings Gedanken machen.

Da kann es auch sein dass es denen die Mühe wert ist dein Geld zu holen und dich aus dem Straßenverkehr zu ziehen.

Bei SOOO viel mehr, werden die sich gehörig anstrengen, dich zu kriegen! Solchen Idioten, die gedankenlos, oder auch mit Absicht, andere gefährden, gehört der Führerschein auf Lebenszeit entzogen!!!

Das Ding ist ich bin eigentlich ein vorausschauender Fahrer, fahre auch gerne mal zu schnell... und die 60 sind auf einer langen geraden komplett ungerechtfertigt. Ich habe gerade ein Auto überholt, und war deswegen so schnell ich mein meine 48 ps müssen auch erstmal in Gang kommen. Im Endeffekt kannst du über mich herfallen und schreiben was du willst. Leider ist es nun dazu gekommen und ich kann es nicht mehr rückgängig machen...

0
@Yamaharider69

Du brauchst dich doch nicht zu rechtfertigen. Solche Vorverurteilungen, die weder die Witterungsbedingungen, Sichtweite oder die Verkehrssituation kennen würde ich an deiner Stelle garnicht ernstnehmen.

1
@JakoSupermoto

Im Umkehrschluß: Wenn es die Witterungsbedingungen, die Sichtweite und die Verkehrssituation zulassen, darf ich dann die bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung überschreiten? Um wieviel kmh? Meine Maschine geht nicht schneller als 220, wären dann 190 mehr in einer 30er-Zone rechtens?

0
@superantwort

nein es wäre nicht rechtens... Aber ob du nun 100 in der 30er fährst oder 220 macht keinen Unterschied für die Strafe :D ab 70 km/h zu viel wird alles übern Kamm gekehrt

0

Was möchtest Du wissen?