Blitzer- Hilfe

Support

Liebe/r Albaky,

eine interessante Frage! Bitte beachte jedoch, dass Beiträge, die illegale Maßnahmen bzw. nicht StVO-konforme Verhaltensweisen begünstigen sollen, gelöscht werden. Ich gehe also mal davon aus, dass du keine Tipps suchst um Blitzer (verkehrssichernde Maßnahmen) zu umgehen, sondern nur Bescheid wissen möchtest.

Herzliche Grüsse

Yanto vom motorradfrage.net-Support

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Albaky,

Die Blitzer die von vorne Blitzen können die wirklich nichts, außer du fährst täglich 30 mal da durch, bis die Polizei dich dort irgendwann mal abfängt.. Die, die von vorne und hinten blitzen sind sehr teuer daher gibt's wenige davon, erwischt dich trotzdem mal einer von denen dann musst du eben zahlen. Mobile blitzer blitzen auch nur von vorne, mir ist keines bekannt welches von beiden Seiten blitzt. Blöd ist es wenn sie dich eben rauswinken.. trotzdem verlass dich nicht darauf, fahr trotzdem die erlaubte Geschwindigkeit, dann gibt's auch kein ärger mit der Polizei. Falls du mal trotzdem erwischt wirst, wie meine Vorredner schon sagten, nicht jammern einfach Zahlen. Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiter helfen. MfG Ktmduke

Blitzer nur von vorne passiert wirklich nichts (bei mir jedenfalls), auch vom Auto aus . Blitzer von vorne und hinten habe ich noch nicht erlebt, Radarpistolen und rauswinken habe ich erlebt und auch schon bezahlen müssen (vor Ort wurden nur Personalien aufgenommen). Wie oft wurde ich schon geblitzt? Recht häufig, ich fahre aber auch viel, bin allerdings nicht so der typische youtube-Landstrassenraser, weshalb sich möglicherweise auch niemand bisher die Mühe gemacht hat, mein Nummernschild zu notieren (z.B. beim von-vorne aus dem Auto raus blitzen). Auch bei mobilen Kontrollen wurde ich bisher noch nicht angehalten, passe anscheinend nicht in das Beuteschema, (sprich: ich bin zu langsam, um mich anzuhalten).

Die meisten Geschwindigkeitsbeschränkungen halte ich eigentlich für berechtigt, z.B. an Einmündungen und Kreuzungen und auch innerorts. Es fällt mir oft schwer, die 100 kmh auf der LS einzuhalten, aber alles was über sagen wir 140 kmh raus geht halte ich schlicht für unvernünftig, es kann auch niemand damit rechnen, dass man da mit 200 kmh+ angeflogen kommt. Mir ist es auch selbst schon passiert, dass ich bei 120kmh beim Überholen von einem Kollegen (mit schätzungsweise 250 kmh) fast abgeräumt worden wäre, den ich nie wahrgenommen hatte obwohl ich wirklich vorher geschaut habe.

hallo fritzdacat,

allgemein sind Blitzer von vorne, sofern nicht veruraltet, so gut, dass der Fahrzeuglenker erkennbar ist ! ! !

0
@19ht47

Hallo 19ht47, schon klar, nur was macht man mit einem Gesicht ohne Kennzeichen wenn derjenige, der die Photos auswertet den Fahrer nicht persönlich kennt? Dass ein Fahrer erkannt wird wäre eher eine Ausnahme. Und mit einem Spiegelvisier hat man sowieso nur ein Bild von einem Integralhelm.

0

Liegt schon etwas zurück. Wie soll man erfahren das man geblitzt wurde, wenn man nicht identifiziert werden konnte? --- In meinem Fall war das anders. Es ging über die Sozia. Das war die Frau des Polizeipräsidenten. Bonny

Blitz-Bo - (Motorrad, Blitzer)

Hihi, da hat sich Bonny wieder mal richtig viel Arbeit mit dem Foto gemacht !

Ich verpetz Dich beim Polizeipräsi :-)

4

Gilt wenn ich in Österreich geblitzt wurde die Halterhaftung ?

Ich wurde in Österreich von hinten geblitzt, dort muss ja grundsätzlich der Halter bezahlen wenn er keinen anderen Fahrer "liefert".

Österreich und Deutschland vollstrecken die Strafen schon gegenseitig.

Wenn ich angebe nicht gefahren zu sein gilt dann in Deutschland das österreichische Recht oder kann ich deshalb in D verpflichtet werden ein Fahrtenbuch zu führen ?

...zur Frage

Kann man Blitzer "ausblitzen"?

Ja man kann, aber noch mit Einschränkungen. Die Idee ist recht einfach. Hobbyfotografen kennen solch einen "Servo-Blitzauslöser" (Fa. Hama). Es ist ein kleines Teil, das, wenn ein Blitz darauf fällt einen "Servoblitz" auslöst. Damit kann man mehrere Blitzgeräte synchron benutzen. Das wichtigste Teil ist die "Infrarotdiode". Solch ein Teil wurde umgebaut. Der Servoauslöser löst jetzt keinen Blitz aus, sondern steuert über eine kleine IC-Schaltung (LS 7400 o.ä.) und einer Verzögerungsschaltung eine ca. 20 Sek. lange 12V Spannung an eine Leiste mit 10 "Power-LEDs", wie sie in den LED-Taschenlampen zu finden sind. Dieses "beleuchtet" das Nummernschild so stark, dass auf dem Foto nur eine "überhelle" Fläche zu erkennen ist. Auch mit dem Auge kann man das Nummernschild nicht lesen, weil es zu hell ist.

Allerdings funktioniert das (bisher) nur bei Dunkelheit. Am Tage ist die Sonne zu hell. Funktioniert auch nur bei Motorrädern, da beim Auto, wenn von vorne geblitzt wird, ja schon ein Bild existiert. Der "Gegenblitzer" wurde schon sehr erfolgreich bei stationären Blitzern, die von vorne und hinten blitzen, sowie bei mobilen Blitzern, bei dem das Nummernschild von der Rennleitung abgelesen wird, getestet. Wenn es gelingt (sind auf dem besten Wege dahin), dass es auch am Tage funktioniert, geht es in die Produktion. Wir suchen noch "Testfahrer". Gruß Bonny

...zur Frage

Blitzer, welche Seite?

Hallo liebe User :P Hab ein kleines Problem, und zwar wurde ich mit ca. 65 statt erlaubten 50 geblitzt, da ich leider etwas früher langsam hätte fahren müssen, da mich eine Radarfalle gleich am Anfang einer Ortschaft erwischt hat. Nun hab ich mir die mal angekuckt und ein Foto gemacht. Ich bin von rechts gekommen ;)..kann die Polizei mit dem Foto was anfangen, bzw geht das überhaupt, dass der mich gut genug blitzen kann? Von Vorne oder Hinten? Ich glaube die Radarfalle war eher für den Gegenverkehr gedacht, so wie die steht o.O

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?