Von Vorne Geblitzt?

4 Antworten

Solange du das nicht öfters machst: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.spassraser-in-ludwigsburg-ermittelt-50-mal-an-blitzern-vorbeigerast.3fdb97c5-f0c1-4e2b-ba1f-6747178adcf8.html

31-40 km/h: 120€+1 Punkt in Flensburg + 1 Monat Fahrverbot, falls du schon das 2. mal innerhalb eines Jahres mit mehr als 26km/h aufgefallen sein solltest. Dazu kommen noch Gebühren.

Einfach warten bis oder ob ein Anhörungsbogen kommt.

3

Meine Erfahrung: Wenn es sich lohnt (>30km/h) dann wird auch versucht, dich zu ermitteln. Und das hat schon öfters geklappt, obwohl nur von vorne geblitzt wurde. Was ich dir sagen kann: Der Mythos mit dem verspiegeltem/getöntem Visier stimmt nicht, der Blitz lässt das komplette Visier klar erscheinen und deine Augen sind deutlich erkennbar, somit kannst du über moderne Software auf jeden Fall identifiziert werden. Und wie gesagt, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung auch entsprechend hoch war, wurde schon ein Durchsuchungsbeschluss ausgestellt - dann steht irgendwann die Polizei vor der Tür und wenn sie deine Kleidung/Helm findet, siehst du ziemlich alt aus.. Um auf Nummer sicher zu gehen: Bring die Kleidung und den Helm zu einem Kumpel, kommt ein Anhörungsbogen: Du weißt nicht wer gefahren ist, jeder hat Zugang zum Schlüssel. Gibt es ein Fahrtenbuch, dann kannst du die Maschine auf einen anderen Halter anmelden.

Es wird zwar meist nur von vorne geblitzt, wenn man aber Pech hat, hat trotzdem jemand das Kennzeichen aufgeschrieben, wenn das ganze aber an diesem Sonntag war, kann man auf Grund der Jahreszeit davon ausgehen, dass sich niemand die Arbeit gemacht hat, extra mit einem Schreibblock und Fernglas auf einen Motorradfahrer zu warten.

Weiss jetzt nicht, ob das mit dem "freiwillig melden" ernst gemeint war, aber tun wir mal so:  es reduziert jedenfalls das Bussgeld/Verwarnungsgeld oder die Punktevergabe nicht, wäre also sinnlos.  

Was möchtest Du wissen?