Habt ihr schonmal ganz alleine eine richtige Wochentour in die Alpen oder der gleichen gemacht?

6 Antworten

Hallo Spider. – Du hast völlig Recht. Da ich aber ausnahmsweise allein fahren möchte, ist keiner da, der mich antreibt. Leider konnte ich nie länger aus beruflichen Gründen (da ist bei uns Hochsaison) im Sommer in Urlaub fahren. Dieses Jahr ist es das erste Mal, das ich einen 4-Wochen-Sommerurlaub genommen habe. Ist ein Test, ob die zu Recht kommen, wenn „der Alte“ nicht da ist. Vermutlich läuft es sogar besser (grins). Wenn gesundheitlich oder familiär nichts dazwischenkommt, bin ich nächstes Jahr in den Alpen. Kann es kaum erwarten. Gruß Bonny2

Ups, sollte eigentlich ein Kommentar werden.

0

Die Alpen bieten mir bei meinen Hobbies weit mehr als nur das Motorradfahren. Allerdings benötige ich dafür aus Sicherheitsgründen immer auch mindestens einen zweiten Mann/Frau. Würde ich es nur auf das Motorradfahren reduzieren, wäre es mir ganz allein wahrscheinlich zu langweilig. Ich will mich ja nicht ewig selber zuquatschen müssen und möchte das Schöne eigentlich lieber gemeinsam genießen bzw. teilen.

Ich fahre zu 97% nur alleine, beim Rest habe ich meine Frau hintendrauf. Gruppe noch gar nie, mit zwei Maschinen einaml in 2 Jahren. Da ich ein richtiger Kilometerfreak bin, und eigentlich mit einem Salatteller und 3 Red Bull pro Tag auskomme, wäre das für manchen zu anstrengend.

Na klar doch, ist immer wieder ein Erlebnis und für mich sowas wie vollkommenes Abschalten vom Alltag. Allerdings fahr ich auch gern mit meinen Kumpels, aber meine jährliche Solotour möchte ich nícht missen.

vor meiner zeit ist mein schatz gerne alleine gefahren ,weil keine raucherpausen und so weiter machen wollte oder rücksicht genommen werden mußte ,heute trennen wir uns für ein tag und jeder fährt dort hin wo er möchte ,danach wieder gemeinsamm und evt.wieder getrennt .so das wir beide auf unsere kosten kommen.

Was möchtest Du wissen?