Wer hat sich beim Unfall bewusst vom Bike weggestossen?

4 Antworten

Unbewusst kommt sicher hin und wieder vor. Aber mit System ist schwer zu glauben und wenn, dann gibt es so etwas nur sehr, sehr selten. Meist versucht man instinktiv das Bike zu halten. Ausgenommen wäre da nur ein Stuntman, der das trainiert hat. Auch da glaube ich nicht, wenn die Situation überraschend und die Entscheidung in Sekundenbruchteilen erfolgt, ob der das noch schafft. Gruß Bonny2

Hallo Thlue,"bewusst" machst du das nie!! Dein Bike, Deine Freundin, Deine Nerven, Dein Zeitaufwand, Deine Arbeit, Deine Ersparnisse, wegwerfen - nie. Unbewusst ja. - wenns nicht mehr anders geht, werf ich den besten "Hobel" weg. Gesundheit geht vor. Hab früher einiges an der Rennstrecke "verschrottet" STÜRZEN WILL GELERNT SEIN. Beim Stuntfahren (bis heute) ist das loslassen ganz normal. (trotzdem gibt es manchmal Verletzungen) Im normalem Straßenverkehr reichen 50% meines Erlenten aus, um schnell und SICHER wieder nach Hause zu kommen. HaWek könnte Deine Frage sicherlich am besten beantworten. Gruß hj Austria

Bilduntertitel eingeben... - (Unfall, Aufprall, Absprung)

Vor 5 Jahren wendete ganz plötzlich ein Kombi aus dem Gegenverkehr (auf einer Hauptstrasse) ohne Blinker, und blieb auch noch direkt vor mir stehen als die junge Lenkerin mich sah. Ich hatte überhaupt keine Chance und knallte ungebremst mit 50 Km/h direkt seitlich in die Hinterachse des Autos und dachte mir noch : nur nicht in das Dach einschlagen, ich muss darüber springen. Ich landete wirklich hinter dem Auto auf der Strasse ohne das Dach zu berühren, aber an den eigentlichen Sprung kann ich mich nicht erinnern, nur an den heftigen Aufprall auf der Strasse. Bei dem Wagen war die Hinterachse gebrochen und bei meinem Moped die Gabelholme direkt unter der Gabelbrücke abgeschlagen, wie mit einem Axthieb. Der komplette Vorderbau von meinem Moped steckte im verbogenen Rahmen, wäre ich nicht abgesprungen hätte es mir mit Sicherheit die Hände abgerissen, so kam ich nur mit schweren Prellungen und blauen Flecken am ganzen Körper davon. Da hatte ich richtig Glück.

Wer ist mal richtig stehen geblieben und wie habt ihr das Problem gelöst?

Hatte das Glück, daß ich noch nie stehen geblieben bin. Mache mir aber gedanken darüber was ich machen soll, wenn mir das mal passiert. Neulich wollte mir das bike einfach nicht anspringen, nach mehrmaligem Versuch klappte das dann doch wieder. Aber was mache ich in einem Fall, wenn es doch nicht mehr anspringt? Einfach stehen lassen und ADAC rufen (Bin nicht im ADAC!), oder viele km nach Hause schieben? Wer kann mir en Rat geben, wie ich das Problem am enfachsten gelöst bekomme? Was kostet mich der ADAC wenn ich ihn rufe? Schleppen die mir das Motorrad nach Hause oder zur nächsten Werkstatt? Macht es deshalb schon Sinn in den ADAC einzutreten? Wer hatte schon mal so einen Fall und wie hast Du den gelöst? Von Technik habe ich keine Ahnung! Danke! Gruß Otto.

...zur Frage

Problem mit mini dirt bike

hallo, Ich habe mir vom Flohmarkt ein kleines Dirt bike mitgebracht. Das teil taugt zwar nicht viel, aber für den Preis und zum dran rumschrauben hab ichs gekauft. Ich bin damit letztens auch schon ein bissn gefahren aber gestern wollte e nicht mehr angehen. Als ob er immer wieder absäuft. Dann hab ich heute mal den motor ausgebaut um mir den vergaser anzugucken. Das einzige was da nicht stimmte war, dass der hebel in der schwimmerkammer festsaß, weswegen auch benzin aus dem vergaser lief. Problem gelöst, aber anspringen wollte er immernoch nicht. Die zündkerze war auch in ordnung. Habt ihr vielleicht eine idee was mit dem ding nicht stimmen könnte? Vielen dank schon mal im vorraus!!!

...zur Frage

Wer kann mir im süddeutschen Raum ein gutes Sicherheitstraining empfehlen?

Da mein Sohn gerade seinen Führerschein gemacht hat, möchte ich ihm ein Sicherheitstraining spendieren. Und mir würde Eines auch noch mal ganz gut tun. Die Frage ist: lieber ein Sicherheitstraining mit dem eigenen Bike, oder mit einem Gestellten? Ich denke mir dass man mit dem eigenen Bike eher verhalten an die ganze Sache rangeht, weil man eben Angst vor Unfällen hat. Und mit meine Chopper, wenn der hinfällt, da geht ne ganze Menge kaputt!

...zur Frage

Wer von euch betreibt Gewichtstuning an seinem Bike?

Wie viel Kilos habt ihr abgespeckt und was hat es euch ca. gekostet?

...zur Frage

Wie bei unverschuldetem Motorradunfall verhalten ?

Hallo,habe ein Problem und gebe daher heute meinen Status als nur Mitleser dieser Community auf: Mich hat gestern eine PKW-Fahrerin von meinem Bike geholt. Mir selbst außer Prellungen und den daraus resultierenden Schmerzen Gott sei Dank nichts passiert. Aber mein Motorrad ( eine wunderschöne Ducati ST 4)hat es ganz schön erwischt. Der Gutachter meiner Werkstatt hat mich heute telefonisch auf einen drohenden Totalschaden vorbereitet. Da ich noch nie in solch einer Situation war bitte ich um einige Tips, wie ich mich jetzt verhalten soll. Die Schuld steht eindeutig fest, Polizei etc. war vor Ort. Die Versicherung der Unfallverursacherin hat mir heute telefonisch bereits Kostenübernahme zugesichert. Eine Rechtsschutzversicherung habe ich und Kumpels haben mir geraten einen Anwalt einzuschalten wegen Schmerzensgeld und Ersatz der kompletten Schutzkleidung. Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen machen müssen und kann mir vielleicht ein paar Tips geben was ich da evtl. noch für mich drin ist ? Ich bedanke mich im Voraus in der Hoffnung auf ein paar Ratschläge.

...zur Frage

Wer kann bei Zulassung Yamaha XV 1700 von US auf Deutschland helfen?

Ich habe ein Yamaha XV 1700 Road Star Silverado 2009 US model aus Poland gekauft. Das bike ist noch in Poland angemeldet, hat polnische Papiere, aber ich habe Probleme es hier zuzulassen, da es noch keine Mustergutachten für das Modell gibt (war beim DEKRA). Wie habt ihr dieses Modell in Deutschland zugelassen gekriegt? Ich wäre Euch echt dankbar für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?