Fahrbahnnutzung richtig oder falsch?

1 Antwort

Also ich nutze auch den ganzen Fahrstreifen aus, in kurven natürlich ehr auf der entsprechenden ausenseite. und auf geraden bin ich i.d.R. in der Mitte. warum auch nicht... als ich meinen Schein gemacht hab meinte mein Fahrlehrer "...du hast das gleiche recht den streifen zu nutzen wie jeder andere..."

In der StVo steht das wir ein rechtsfahrgebot haben,aber ich fahre meistens auch so wie es gerade die Strassenlage zuläßt.In der Stadt ist es teilweise sogar gefährlich zu weit rechts zu fahren zum Beispiel wegen achtlos aufgerissener Autotüren.Viel Glück für den Führerschein

Dein Fahrlehrer fährt wahrscheinlich nur mit dem Golf hinterher und hat nur den Prüfer vom TÜV im Hinterkopf. Aber auch da gibt es Leute,die selber Moped fahren und nichts dagegen haben wenn der Fahrschüler zeigt,dass Kanaldeckel,Fahrbahnmarkierungen,Schlaglöcher,unüberschaubare Einmündungen etc. vom "möglichst Rechts"- fahrgebot entbinden.

Hmm, generell rechts zu fahren halte ich nicht für sinnig. In der Stadt eher rechts, weil man da eher vom Verkehr aus einer rechten Seitenstraße gesehen wird, Landstraße und AUtobahn fahre ich eher links wegen der Sicht nach vorne bei Kolonnenfahrten und Überholabsichten.

Wobei man auf kurvigen Landstraßen in einer Linkskurve tatsächlich eher rechts fahren sollte, weil man sonst mit Murmel und Oberkörper im Gegenverkehr hängt...

Wenn ich allein fahr, fahr ich immer mittig und bei Gruppenfahrten links/rechts versetzt.

Ein Tipp: fahr einfach so wie es der Fahrlehrer sagt und gut ist!

Was möchtest Du wissen?