Fat Boy Leistungsverlust?

4 Antworten

Ohne eine zugelassene und verbaute Leistungsdrossel, nützt dir auch eine Leistungsmessung samt teuren Gutachten nichts.

Selbst wenn die Messung nur 45 PS ergäbe, nach Wechsel von Filter und Zündkerzen sowie Vergasereinstellung könnten ja wieder 56PS vorhanden sein.

 

Nur weil sie alt ist heißt es nicht das sie gleich ca 15% ihrer leistung verloren hat. Für neuere harleys speziell die baureihe sportster und das  modell streetbob weiß ich das es drosselsätze gibt.

Wenn sie signifikant weniger als 56PS hat ist sie einfach kaputt. Dafür ändert dir aber niemand die Nominalleistung in den Papieren. 
Spricht: Du darfst die ned fahren.

Dafür bräuchte es schon einen geprüften und zugelassenen Drosselsatz.

Mal davon abgesehen ist so ein Eisenberg mit 48PS auch nicht mehr schneller als ein Schulbus. Da will doch keiner mit fahren. Die is ja doppelt so schwer wie ein ordentliches A2 Mopped.

Als ob das einen großen Unterschied macht, von 56 zu 48PS.....?

0
@Floyd

16,7%.

Und das bei einem Mopped das eh schon 150Kg zu schwer und elend schwach ist.

1

Nachbau Verkleidung BE ?

Hallo,

ich habe mir vor paar tagen ein neues Motorrad gekauft, ich habe bei diesem Motorrad eine Original Verkleidung dazu bekommen, die Verkleidung hat aber jetzt nicht wirklich ein cooles deisgn und hat Löcher drinn aufgrund von Sturz pads, was bei einer Supersportler total komisch ausschaut :)

Der vorbesitzer hat sehr viel ins Motorrad stecken müssen um das jetzige coole Design zu erschaffen :D Dinge wie Bremshebel, Auspuff, hat alles eine ABE oder E nummer, das Windschild nicht, das werde ich aber ändern.

Mein Großes problem ist, das Motorrad hat eine Nachbau Verkleidung aus einer bekannten seite, das Material besteht zwar auch aus ABS wie die echte, jedoch ist dieses Material nicht ordentlich geprüft weshalb das weder eine E nummer noch Papiere vorhanden sind ( bei den Amis juckt das ja nicht haha) die Verkleidung passt perfekt drauf, es ist kein billiger pfusch. Mir ist bewusst das nie ein Tüv Prüfer oder Polizist meine Verkleidung abschrauben wird um nach nummern zu suchen, jedoch frage ich mich trozdem ob ich mir da einen zu großen Kopf mache. Ich habe gehört das bei einem Auto mit zu großen Felgen als zugelassen nicht direkt die BE erlischt, frage mich nun ob ich trotzdem eine BE habe. Vielleicht kann mir jemand helfen danke :)

ps: ich fahre halt wirklich nur dann wenn mir das wetter gefällt und nur landstraßen, wenn es mich hinhauen würde und ein Splitter eine Person verletzen würde ist mir kla das dann ein Problem auftauchen könnte, aber man kann ja auch übertreiben :)

...zur Frage

Welche Reiseenduro ist eher zu empfehlen?!

Hallo,

die Saison startet langsam und ich bin stark am Überlegen, welches Reiseschiff die bessere Wahl ist. Da ich etwas anfällig bin ich Sachen Karpaltunnelsyndrom, musste ich feststellen, dass mir meine Alltags- und Reisemaschine (CBR 1000 F Dual) immernoch einen Tick zu sportiv ist. 1 bis 3 Tages Touren sind OK, darüber jedoch sind die tauben Finger vorprogrammiert.

Bei 1,90 Körpergröße soll es nun eine Reiseenduro sein. Viel Zuladung sollte sie aushalten, da ich öfter mal ein paar Tage mit Koffern, Gepäckrolle und Sozia unterwegs bin. Saftig Hubraum und über 80 PS sollten ebenfalls sein. Die GS fällt flach, da ich die hohen Gebrauchtpreise für etwas überzogen halte. Die KTM 990 Adventure ist schick, aber etwas zu sehr auf Offroad ausgelegt. Zudem ist die Originalsitzbank nicht wirklich maximal Tourentauglich (wenn man den Tests glauben mag). Moto Guzzi Quota hat in den Tests eher schlecht abgeschnitten. Hier macht es wohl, ähnlich wie bei Harley, der Mythos.

Was nun übrig bleibt, wäre die Cagiva Navigator mit dem Powermotor der TL1000. Schickes Mopped. Dann mit gleichem Motor die V-Strom DL1000 und der Klassiker, die 1000er Varadero. Alle samt sind gebraucht sehr sehr günstig zu bekommen.

Welche Maschine würdet ihr empfehlen? Evtl. hat jemand von Euch schon Erfahrungen sammeln können? Die Varadero ist wohl als Säuferin bekannt, dafür halt eine unkaputtbare Honda, extrem bequem und schööön groß. Die DL1000 kann von der Größe locker mithalten, der Verbrauch ist geringer, jedoch habe ich mit Suzuki noch wenig Erfahrung machen können. Ich meine, der TL1000 Motorspenderin hat man ein paar Macken Seitens des Antriebs nachgesagt. Die Cagiva wäre wohl der Exot, aber mit gutem Ruf und nachdem auch ein Suzi Triebwerk drin arbeitet und nicht mehr der Desmo Motor von Duc, solle auch die Wartung nicht mehr ein Monatsgehalt auffressen.

Für Eure Tips bedanke ich mich schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?