CBR600 RR oder R6?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kann dir nichts über die R6 sagen... hab mal eine CBR 600 RR probegefahren, schönes Bike, hat eigentlich überhaupt keine Fehler ausser dass es keine Fireblade ist ;-), perfektes Handling, sehr schön linear durchziehender Motor .... ist so ein Bike, das man einfach kaufen kann ohne es je probegefahren zu sein... kannst du nichts falsch machen. Auf der anderen Seite: bei der R6 wird es wohl ähnlich sein... also musst du doch probefahren ;-)

keine Fehler ausser das es keine Fireblade ist

WIE GEIL! :)

0
@TotoRR

LOL,

die 600er geht einem nach einiger Zeit ein bisschen auf den Wecker weil sie halt Drehzahlen braucht, ist ein entspannteres Fahren mit der Blade.

0
@fritzdacat

Dieser eine Satz macht es einfach aus! ich bin erst ein einziges Mal eine gefahren.... Die Blade ist einfach geinial!

0

Hallo

Eindeutig die hier, kann mir nichts Heißeres vorstellen.

Jetzt kommt mir ein Gedanke, ne, völlig gaga, obwohl, probe fahrn??? Nä, geht ja gar nicht oder doch?

Junge, das liegt doch wirklich auf der Hand, greif dir die Böcke und vergleiche. Ich kenn dich nicht, bist Du 245cm lang und 180kg schwer, oder nur 1,23m? Ließ dir die 50.000km Testberichte durch, logger dich in die jeweiligen Foren ein und frag mal Vaddern, der fährt doch auch.

Gruß Nachbrenner

ein Flügeltier - (Motorrad, Supersportler, Yamaha R6)

Die CBR ist meiner Meinung nach das am unkompliziertesten zu fahrende Sportmotorrad schlechthin, die R6 ist etwas zickiger und hat untenrum kaum Bumms.

Jetzt such Dir mal was aus was besser zu Dir passt, bzw Deinem Können entspricht.

Was uns „Älteren“ auszeichnet? Die Weißheit! Wie die Meisten hier habe ich mir damals auch mein Motorrad selber ausgesucht. Einfach durch „Probe fahren“. Es gab noch kein Internet und auch noch keine Handys. Selbst heute noch suche ich mir selber aus, mit welchem Motorrad ich am Besten zurechtkomme. Liegt vielleicht am „Training“, dass ich es noch heute kann. Nur bei meiner Kleidung hilft mir manchmal meine „Personal-Design Architektin“. ;-)))

Nun mal im Ernst: Du solltest beide Probe fahren. Deine Frage ist sicher nur etwas unglücklich formuliert. Du wolltest sicher nur „Erfahrungsberichte“ und keine technischen Details haben, die Dir bei der Entscheidung etwas helfen. Ist völlig OK. Die stehen in keinem Handbuch und die Testberichte in den Zeitschriften sind auch nicht „das Gelbe vom Ei“. Da fragt man schon lieber Motorradfahrer die diese Motorräder besser kennen. Finde ich OK und ich würde es, wenn ich nicht so viel Erfahrung mit diesen Maschinen hätte, auch so machen.

Mit der Rennstrecke vergiss mal gleich. Wichtig ist erstmal die „Straßentauglichkeit“. Jedes Motorrad kann man auf einer Rennstrecke fahren. Eines etwas schneller, das Andere etwas langsamer. Aber grade die „Straßentauglichkeit“ und die Zuverlässigkeit machen den Wert einer Maschine aus. Denke mal, das meintest Du mit Deiner Frage. Da bekommst Du hier sicher gute Antworten. Herzlich Willkommen hier. Gruß Bonny

Bonny - ich hoffe, du meintest, uns "Ältere" zeichnet die Weisheit aus, weiß sind wir ja nicht alle - manche vielleicht kahl? ;-)))

0
@moppedden125

Stimmt (und das passiert mir, Grins). Man darf sich eben beim Schreiben nicht ablenken lassen. Bis vor Kurzem konnte ich es noch. Ich merke schon, bei mir wechselt die „Weisheit“ langsam in „optischer Weißheit“. ;-)) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Na ja, Michael Jackson ist ja mit zunehmendem Alter auch immer weisser geworden, insofern hast du nicht ganz unrecht

0
@Nachbrenner

Ist irgendwie heute nicht mein Tag mit der „Räschtschreibunk“. Ist ja sonst sehr selten, aber es geht schon den ganzen Tag heute so. Sind sicher die Entzugserscheinungen vom Motorrad fahren. Ich mache jetzt Feierabend, gehe nach Hause und lese etwas im „Duden“. ;-)) Gruß Bonny

0

Ganz grobe Antwort: Die Honda gilt als neutraler, passend für jeden, hat ja auch ABS.

100% R6! So billig wie die Honda aussieht und verarbeitet ist würd ich die nicht mal mit der Zange anfassen. Bestes beispiel dafür ist der Sozius. Dass das Schloss zu sehen ist find ich schon total behindert. Und dann ist die auch noch so derbe Dünn. SIeht für mich aus wie ein Roller ^^.

Ich fahre eine R6 Rj15. Hab ein 15er Ritzel und einen Power Commander verbaut. Da soll mir mal jetzt einer sagen das hier irgendwo Bums fehlt ;). Klar fährt sie jetzt "nur noch" 245 spitze aber gerade aus schnell fahren ist hier nicht das ziel. Beste Argument ist aber der wiederverkaufswert. Eine R6 wirst du IMMER los wenn du sie eines tages doch nicht mehr willst. Bei einer CBR600rr bin ich mir nicht ganz so sicher.

nur nicht aufregen.

Nimm die R6 fertig.

Was möchtest Du wissen?