Batterie ausgelaufen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Batteriesäure zum einfüllen in Bleiakkus hat fast überall die gleiche Konzentration, so zwischen 37-38 % Schwefelsäure sollte sie haben. Die bekommst Du gebrauchsfertig im guten Fahrzeugteilehandel, aber vorsicht, nach getaner Arbeit übergelaufene oder ausgelaufene Säure mit viel Wasser neutralisieren, und Handschuhe aus Säurefestem Material benutzen :-)

Unwahrscheinlich, dass die Zelle vollständig leer ist. Sicher ist nur etwas Säure/Wassergemisch ausgelaufen. Mit Batteriesäure auffüllen, da ja das Gemisch weniger ist und nicht nur das Wasser verdunstet ist. Du kannst die weiter benutzen. Gruß Bonny

Ist es egal welche Batteriesäure ich nehme ?

0

Hey Bikerboy,

für die 'Säurenachfüll-Lösung' steht alles Wissenswerte bereits drin. Ne Alternative dazu kostet nichts, wenn Du jemand nach destilliertem H2O fragst...PKW-Lenker, Biker u. Hausfrauen (Dampfbügeleisen u.a.) benutzen das ab/an gern: dest. Wassser vorsichtig nachfüllen bis Level erreicht ist, Batteriestöpsel entfernen (macht man ja immer, weiss du sowieso ;-)...Batterie ans Ladegerät hängen...aufladen...danach ca. 50 Kilometer wohin brettern...rote Ampeln begrüssen und mitnehmen...lach...und wirst sehen, alles ist im Lot! (dest. Wasser wird beim Laden durch bereits vorhandene Schwefelsäure ebenfalls dazu "umgewandelt"....ähnlich wie bei Hefegärung od. Joghurtbakterien...links-od. rechtsdrehend, fragmichnicht). VG und good luck fürs lernen..;-)) jayjay

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Wo bekomme ich diesen Stecker fürs Blinker Relais?

Hi,

der Vorbesitzer meines Fahrzeugs hatte auf LED Blinker umgerüstet aber das Relais/Blinkgeber nicht gewechselt.

Mir waren die LEDs zu schwach sodass ich wieder auf Glühbirne umgerüstet habe. Hat alles normal funktionert bis ich dann eine Standzeit von 6 Wochen hatte. Jetzt habe ich kein Blinken mehr sondern Dauerlicht aber alle Leuchten bei Betätigung auf. Bei der Fehlersuche bin ich dann als erstes ans Relais und habe bemerkt das die Kabel nicht mehr im Besten Zustand und die weißen Stecker sogar angebrannt sind.

Meine Frage nun: Wo kauft Ihr euch diese Pol-Stecker, finde im Internet tausende aber bislang noch keins das diese L-Form hat... oder kennt jemand einen Shop bei dem ich den Blinkgeber samt stecker 2-polig als Set bekomme.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. (Siehe Bild)

...zur Frage

Rechter Blinker blinkt zu schnell

Hallo !

Mein Problem ist, dass mein vorderer rechter Blinker doppelt so schnell blinkt wie normal und dafür der hintere rechte gar nicht mehr. Am Anfang trat das Problem nur manchmal auf und hat sich nach kurzer Zeit auch wieder gefangen. Seit gestern allerdings (wenn ich rechts blinke) blinkt nur noch der vordere rechte doppelt so schnell. Ich hab jetzt nicht so den Plan von Elektronik, deshalb frage ich hier nach. Die Birne hinten rechs hab ich überprüft, sieht alles ganz in Ordnung aus.

Was kann ich da jetzt machen ?

Viele Grüße,

lled42

...zur Frage

Was bedeutet das Piepen nach Abschaltung der Zündung bei meiner 1050 Speed Triple 09?

Was macht das Motorrad da bzw. die Elektrik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?