Batterie ausgelaufen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Batteriesäure zum einfüllen in Bleiakkus hat fast überall die gleiche Konzentration, so zwischen 37-38 % Schwefelsäure sollte sie haben. Die bekommst Du gebrauchsfertig im guten Fahrzeugteilehandel, aber vorsicht, nach getaner Arbeit übergelaufene oder ausgelaufene Säure mit viel Wasser neutralisieren, und Handschuhe aus Säurefestem Material benutzen :-)

Unwahrscheinlich, dass die Zelle vollständig leer ist. Sicher ist nur etwas Säure/Wassergemisch ausgelaufen. Mit Batteriesäure auffüllen, da ja das Gemisch weniger ist und nicht nur das Wasser verdunstet ist. Du kannst die weiter benutzen. Gruß Bonny

Ist es egal welche Batteriesäure ich nehme ?

0

Hey Bikerboy,

für die 'Säurenachfüll-Lösung' steht alles Wissenswerte bereits drin. Ne Alternative dazu kostet nichts, wenn Du jemand nach destilliertem H2O fragst...PKW-Lenker, Biker u. Hausfrauen (Dampfbügeleisen u.a.) benutzen das ab/an gern: dest. Wassser vorsichtig nachfüllen bis Level erreicht ist, Batteriestöpsel entfernen (macht man ja immer, weiss du sowieso ;-)...Batterie ans Ladegerät hängen...aufladen...danach ca. 50 Kilometer wohin brettern...rote Ampeln begrüssen und mitnehmen...lach...und wirst sehen, alles ist im Lot! (dest. Wasser wird beim Laden durch bereits vorhandene Schwefelsäure ebenfalls dazu "umgewandelt"....ähnlich wie bei Hefegärung od. Joghurtbakterien...links-od. rechtsdrehend, fragmichnicht). VG und good luck fürs lernen..;-)) jayjay

Was möchtest Du wissen?