Arrow/Akrapovic Auspuff für 125er lohnt sich das?

6 Antworten

Servus,

ich fahre eine 2014er 125ccm Duke und habe mir vor nicht allzu langer Zeit einen gebrauchten Leovince SBK GP style Evo II für 180,- inklusive Kat, DB-Killer und Verbindungsrohr gekauft und bin sehr glücklich mit meinem Kauf. Der Sound wird meinem Empfinden nach stark aufgewertet und nun ist die kleine Duke wirklich laut, nie würde ich jetzt auch noch den DB-Killer entfernen. Neu kosten Auspuffanlagen leider ein halbes Vermögen, daher würde ich in jedem Fall zu einer gebrauchten Anlage greifen, eine 125er hat man nun mal nicht ewig. Ich finde aber dass der Auspuff auch ein wenig zum Fahrspaß beiträgt da die Duke sich jetzt schon erheblich besser anhört als zuvor.

Grüße

Wenn dir der Sound wirklich zu "schlecht" ist, dann hol dir einen anderen Auspuff. Sei dir aber bewusst dass ein neuer Auspuff auch keinen Einzylinder zum 1000cc 4 Zylinder macht.

Wenn du dir einen neuen holen solltest, dann würd ich sagen nur Endtopf. Verkauft sich zwar nachher schlechter aber meiner Meinung nach rechtfertigt der geringfügig bessere Sound einer Komplettanlage nicht den Aufpreis.

Und bitte, lass den DB Killer drin. Einem aus meinem Kaff wurde letztens die Vorfahrt genommen, er hatte 0% Schuld. Aber da er den Killer nicht drin hatte muss er jetzt die 600€ Schaden selber übernehmen...

Und bitte, lass den DB Killer drin. Einem aus meinem Kaff wurde letztens die Vorfahrt genommen, er hatte 0% Schuld. Aber da er den Killer nicht drin hatte muss er jetzt die 600€ Schaden selber übernehmen...

Darin besteht kein kausaler Zusammenhang. Da muss dann etwas anderes diese Schuldverteilung beeinflusst haben.

3
@geoka

...dann hat er nie und nimmer "Null" Prozent Schuld gehabt!

1
@deralte

Das Unfall "Opfer" hat mir gesagt, da er ohne DB Killer gefahren ist, muss er die Reparatur an seinem Motorrad selber zahlen. Als das Auto aus einer Einfahrt ihm die Vorfahrt genommen hatte, ist er nicht zu schnell gefahren, so stehe es im Unfallbericht. Und deshalb habe er laut seiner Aussage mir gegenüber keine Schuld.

So hatte er es mir gesagt.

0

Die Geschichte mit dem DB-Killer kann so nicht stimmen.

1
@fritzdacat

Wie gesagt, habe ich geschrieben was er mir gesagt hatte. Was jetzt in Wirklichkeit stimmt, weiß ich nicht.

0

Das mit dem dB_Killer und Versicherungsschutz ist Quark. Klar, die Betriebserlaubnis erlöscht - die Versicherung muss dir aber nachweisen, dass der Unfall DESHALB entstanden ist, und das ist bei fehlendem dB-Killer eigentlich nie der Fall.

0
@Waldi42

Hier muss man zwischen Haftpflicht und Kasko unterscheiden.

Die Haftpflicht zahlt auch bei erloschener Betriebserlaubnis - ist das veränderte Bauteil ursächlich für den Unfall, wird sich die Versicherung das Geld jedoch zurück holen. Das prüft sie.

ABER der eigene Schaden am Fahrzeug, welches keine Betriebserlaubnis mehr besitzt, wird von der Kasko in der Regel NICHT übernommen. Egal ob ursächlich für den Unfall oder nicht. Ich denke das waren die 600 €. Schließlich hatte das Fahrzeug auf der Straße nichts verloren und hätte somit auch nicht beschädigt werden können.

1

Prinzip bedingt fehlt einer 125er Volumen, welcher maßgeblich auch den Klang beeinflusst. M.E. lohnt die Anschaffung von Zubehörpötten nur, wenn der originale Schalldämpfer z.B. wg. Unfall oder Durchrostung ausgestauscht werden muss.

Okay danke für deine Antwort wort

0

Was möchtest Du wissen?