A2 Führerschein kosten und Lohnt es sich?

4 Antworten

Halte mich kurz und knapp:

Neues Passbild? Ja, es gibt einen ganz neuen Führerschein (Ausnahme du hast eine CD oder Duplikate von deinen Bildern).

Kosten? Fahrstunden: Pauschal solltest du mit 1500,- rechnen, kommt aber auf deine Fahrschule an. Die FS kann dir eine Prognose geben, was es in etwa kosten wird. Alles über 1600€ wäre mir zu teuer. Ausrüstung: Stiefel, Handschuhe, Helm, Kombi circa 1000€. Bürokratie: Passbild u.s.w. grob geschätzt 50€.

Verlernen? Verlernen nicht unbedingt. Selbstbewusstsein, Sichherheitsgefühl und Erfahrung bleiben auf der Strecke und finde ich gerade am Anfang sehr wichtig. Aber kannst du auch mit 20J. noch sammeln. Mein Rat ist jedoch, dass du direkt nach der Prüfung weiterfährst, um Gelerntes zu festigen.

Grüsse, Vin

Ja er lohh sich, die 2 Jahre Erfahrung am kleinen Moped sollen sich maßgeblich auf das Fahrkönnen auswirken - viele die gleich ganz groß anfangen sind zwar auf der Geraden die schnellsten, aber in der Kurve die langsamsten bzw. die mit der schlechtesten Linie.

Passbilder dürfen bei mir in Österreich glaube ich max. 6 Monate als sein, kann in Deutschland abweichen.

Kostrn irgendwas zw. 1000-2000€, nach oben aber eog. ohne Grenzen. In der Stadt ist er meistens billiger, desweiteren kommt es auch darauf an wie viele Fahrstunden du benötigst, wie viele Prüfungsanläufe etc.

Ich z.B wohne in einer 15000er Stadt, und zahle für alle Fahr-/Theoriestunden + je 2 Prüfungsanläufe und sonstiges 1490,- musst aber auch die Perfektionsfahrt, Fahrsicherheitstraining, Behörden- und Arztkosten mit einkalkulieren.

Das du Roller fährst wirkt sich 0% auf den A2 aus, anders wäre es, wenn du schon 2 Jahre den A1 hättest (125ccm) aber so bringt es nichts.

Im Prinzip verlernt man es pro Jahr durchschnittlich einmal, da man sich nach der Winterpazse bzw. nach den fahren bei Winterbedingungen erst wieder vieles beibringen muss. Ich empfehle dir wenn du erst später anfangen willst kirz davor ein Fahrsichetheitstraining zu absolvieren - vielleicht schenkt dir ja deine Freundin/Eltern einen Gutschein für ein solches.

Grüße aus Österreich.

PS: Achja ich würde bei der Auswahl der FS darauf achten, dass der Fahrlehrer bei den Fahrstunden selbst mit den Motorrad fährt, dann lernst du viel mehr und die Kommunikation waruk wer jetzt was gemacht hat funktioniert auch besser.

So, da ich vor einem halben Jahr dieselbe Frage hätte stellen können, versuche ich mal, eine Antwort zu finden.

Ich selbst habe kein neues Passbild gebraucht, da dieses ja bei der Führerscheinstelle digital gespeichert wird. Sicherheitshalber habe ich nochmal das gleiche mitgenommen (Man bekommt ja beim Fotografen nicht nur eins, sondern vier.), falls es sich die Frau am Schalter anders überlegt. Was Du aber brauchst, ist ein aktueller Sehtest, wenn der für die letzte Anmeldung älter als zwei Jahre ist.

Ich glaube nicht, dass Du nennenswert viel Geld sparen kannst, weil Du schon Roller fährst. Soweit ich weiß, hast Du jetzt aber weniger Theoriepflichtstunden, da Du ja beim B-Schein auch den AM bekommen hast.

Was den finalen Preis jetzt angeht, kann Dir wahrscheinlich niemand hier beantworten, da das auch ortsabhängig ist und erfahrungsgemäß billiger werden kann, wenn Du in Deiner Fahrschule nicht als einziger den A2 machst, sondern (zum Beispiel mit Freunden) in der Gruppe. Frage einfach mal in der Fahrschule Deines Vertrauens nach (Das Internet bietet dahingehend keine brauchbaren Zahlen.) und rechne dann noch ein bisschen drauf, um auf der sicheren Seite zu sein. Wenn dann noch was übrig ist, ist es in keinem Fall schlimm.

Dass jemand das Motorradfahren schon mal verlernt hat, ist mir nicht bekannt. Bis du 20 bist, kannst Du dir ja ab und zu mal ein Gefährt ausleihen, wenn es in Deiner Umgebung das Angebot gibt.

Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Viel Erfolg bei der Ausbildung und stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

A2 Leistungsgewicht Frage

Hallo, ich habe vor mir eine BMW G450X für den A2 Schein zu kaufen, sie wiegt aber nur 121 KG und es gibt nur eine Drossel für 25 KW und eine für 19, um unter die 0,2 kW/kg zu kommen müsste sie aber 24 KW haben (mit 25 KW und 121 KG = 0,206). Gibt es eine Möglichkeit sie mit der 25 KW Drossel zu fahren, z.b. um ein Kilo schwerer zu machen, dass dann eventuell abgerundet wird auf 0,20? Im Voraus besten Dank

...zur Frage

A2 Führerschein machen, ohne den A1 gemacht zu haben ?

Hallo,

Ich werde im Oktober 18-Jahre alt, und würde da gerne meinen A2 Motorradführerschein machen. Jetzt sagen viele meiner Freunde um den A2 Führerschein zu machen müsste ich erst den A1 Führerschein gemacht haben. Stimmt das ?

Ich wäre der Meinung ich kann mit 18 Jahren direkt den A2 Führerschein machen ohne den A1 gemacht zu haben.

Gruß Dado

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Ist es noch möglich, den Führerschein A SZ80 zu machen (Direkteinstieg A unter 24) Oder wurde es schon durch Gesetze gestoppt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?