Hi Klebeband

Obwohl sie mich jetzt,zum dritten rausgeschmissen haben ( wahrsch.weil ich,selten von mir hören lasse ) starte ich den vierten (und letzten ) Versuch. Du hast bis jetzt ( immer noch ) vier Antworten bekommen die ja eigentlich alles sagen.Bonny ,einer der ältesten Haudegen,dessen Gegenfrage am Ende nicht unbegründet ist ,wenn man weiß,welche Fragen in letzter Zeit(,die ich zwar lese aber dann, meine Kiste lieber zu mache),gestellt wurden.Die Antwort von Frau Elster ist super und auch die von nagelpilzotto paßt,auch bei haudegen ( wobei mich pers.seine Ural mehr inter.hätte,egal,paßt nicht zur Frage :-).  ) trifft die Faust auf`s Auge.Ich persönlich,fahre eine RN-9 und eine V-Max-Bj 98 und kann dir nur schreiben,das ich bei längeren Touren ( bei mir ab 150 KM ) nicht`s lieber ist als meine RN-9,nun werden viele hier den Kopf schütteln,aber es ist nun mal so.Die Diagnose,von meinen Hausarzt,war immer,Muskelverspannung,im Klinikum ( Vogtareuh ) gab man mir,die wahren Ursachen zu verstehen.( Keine Bandsch.zwischen dritten u.vierten Wirbel ) Frau Elster,hat dir ja schon geschrieben,das es nicht nur vom Bike abhängt,sondern auch von deiner körperlichen Verfassung,das ich auch durch,Test`s ( bei mir Bekannte und Verw.) festgestellt habe. Mein Bruder ( 1000er-Fazer ) mein Sohnemann ( R-6 u.BMW-RR ) und zwei Neffen ( KTM-950 u.Yam.XJR-1300 ),mein Br.konnte sich keine bessere Masch.als seine Fazer vorstellen,ich schwor auf meine Rn-9 ( alles auf längere Touren-ab ca.200 Km ) und meine Neffen blieben auf,Naked und Supermoto,was ich vielleicht noch anmerken sollte,ich glaube,der Lenker macht viel aus,was man bei allen irgendwie raushörte,wobei wir ja schon fast wieder bei Frau Elster sind.Ich kann mir gut vorstellen das du noch etliche gute erstgemeinteTipps bekommst,die du duch deine Kommentare erwiderst und    dich nicht mit deiner ersten Frage verabschiedest.Gruß Fred.


...zur Antwort

Hi human

Bei deiner Frage, denk ich  an Robert Lempke`s -Quizshow ( Was bin ich ) ,naja die älteren auf diesen Forum werden sich dran noch erinnern.Da du hier neu bist,solltest du dir angewohnen,bei deinen Fragen nicht so mit Worten zu geizen,z.B.wieso du eine neue Batterie eingebaut hast,oder wie sich das nicht anspringen abspielt ( dreht der Motor,hört man ein klicken usw.) Es gibt hier viele fähige Leute,die dir gerne helfen würden und auch schon gute Antworten gegeben haben.Zum andern,solltest du soviel Anstand haben ,Tipps die du bekommst zu beantworten.

P.s.Bei Sohnemann´s R-R muckte der Seitenständerschalter.Gruß Fred.

...zur Antwort

Hi Julian

Deine erste Frage,hier im diesen Forum,ist anständig ( wo sich auf gut bayrisch manch einer ein Stück abschneiden könnt ) gestellt,aber keiner ( so denk ich mir,obwohl wir es könnten ) wird dir hier einen brauchbaren Rat geben.Du hast ja schon genügend Hinweise auf die Folgen, deines illegalen fahren ( obwohl du deinen Roller so erworben hast ) bekommen und ich will dir dazu eine wahre Geschichte  schreiben,weil ich in verschiedenen Foren auf deine Frage nachgesehen habe und dich dabei(so glaube ich  vom Profil her erkannt habe;-). Es wahr das Jahr 1973 und ich fand,auf einem Kiesbett,in einen Bach ( bei dem ich nach der Schule, immer vorbeikam ) ein Mofa,daß so dachte ich,nur auf mich wartete.Ich beobachtete,das gute Stück, zwei Wochen, ( zu meinen Glück, so dachte ich, ist kein Hochwasser ) dann zerrte ich es aus dem Bach und schob es nachhaus.Der Freund ,meines Bruder`s,der erst vor kurzen den Gesellen auf Mechaniker gemacht hatte,half mir, mit seinem Wissen, praktisch,so meinte er,müsse ich es selber machen, eine Erfahrung,die ich heute, nicht mehr missen möchte.Nachdem,ich alles abgebaut und gereinigt hatte ( Vergaser,Zylinderkopf,Laufbüchse,Zündkerze,Öl u.s.w. ) wurde alles wieder, für den ersten Testlauf zusammengebaut.Obwohl ich, von Vergaserdüsen,Kolbenringe,u.s.w.keine Ahnung hatte,machte ich mir immer grobe Makierungen od. Aufzeichnungen meiner Arbeit.Mein erstes Mofa war zusammengebaut und (  nach ca.10 Min.treten ) lief,der einzige Defekt war ( so dachte ich ) nur noch das gerissene Gasseil,das aber um ein kleines Holzstück gebunden kein allzu großes Hinderniss dastellte.Meine Teststecke betrug ca.fünf Kilometer,mein ( so glaubte ich,in meiner jugentlicher Naivität gewissenhaft rep. ) Mofa machte,nach geschätzten,zwei Kilom.schlapp,auf den Ständer gestellt,getreten und getreten,dem Blick immer den Gasseil entlang zum Vergaser und die Welt herum vergessen.Was soll ich lange verzählen,vor lauter,wie bekomm ich mein erstes Mofa wieder in Gang,bemerkte ich nicht, wie sich die----Grün-Weisse--Obrigkeit an mich heranschlich bis es zu spät war.Der Deputy kurbelte sein Fenster runter und fragte was los sei und ich sagte,obwohl ich am liebsten,in den viel zu kleinen Tank gekrochen wäre ( ich sollte vielleicht erwähnen,mein alter Herr arbeitete nicht bei Krupp,doch hielt er sich daran,es war zuspät um schnell wie Windhund zu sein und ich wollte auch nicht testen, wie zääh mein Leder ist) wahrscheinlich,kein Sprit, darauf sagte er nur,wer sei Mofa liebt-bla,bla,bla.Ich schob--Mein Mofa,unser Bek.kam stellte den Verg.ein und die Kiste lief und wie ,( nat.keine 70, aber ich war auch mit 25 zufrieden ) ich war zwei Tage lang der glücklichste Junge im Landkreis.Am zweiten Tag, zeigte mir mein Bruder einen Zeitungsausschitt im dem stand,das ein lindgrünes Piaco-Mofa gestohlen wurde,die Folgen der Obrigkeit und mehr noch die meines alten Herrrrrn,machten mir dermaßen Angst daß ich mein Mofa,genauso wieder auf das Kiesbett im Bach legte ( nur nicht so tief im Wasser ) wie ich es gefunden habe.:-((( Was ich dir damit sagen möchte,die Zeiten haben sich geändert,mein kleiner Sohn wollte auch immer kein normales Mofa und mußte sich daranhalten, was nunmal vorgeschrieben ist,du hättest mit einen richtigen verkehrsgerechten Mofa schon auf diesen Forum ( Motorrad---wobei sich sicherlich einige finden würden die dir gerne hilfreiche Tips geben würden ) nicht soviel Chagen,aber mit einer Kiste die schon 70 kmh drauf hat? glaub ich eher nicht.Sei mir nicht bös-Gruß Fred.

...zur Antwort

Hallo 19ht 47

Ich muß dir recht geben,als ich noch mit meiner 50er rumgurkte grüßte,wenn überhaupt, was mich natürlich jedesmal zum totalen Biker machte,nur der Fahrer. In der letzten Zeit kamen mir oft Paare entgegen,bei denen der Beifahrer grüßte.Obwohl ich eigentlich meistens die linke zum Gruß hebe,gibt es doch Situationen,bei denen ich es doch lieber unterlasse. Wenn meine Liebste dabei ist,tja ,dann muß sie ran,nein,sie fährt ja selten mit und grüßte anfangs auch eher zarghaft,aber jetzt gefällts ihr und sie kommt mir manchmal vor wie ich in meiner 50er Zeit. Gruß Fred.

...zur Antwort

Könnt mir gut vorstellen,das es die Mühe garnicht wert ist.Mein Sohnemann unterhielt sich mit dem Chef der Firma die,die Scheiben seines Auto mit Folie tönten,über die Cockpit- scheibe seiner R-6.Nach seiner Ansicht,würde er Plexiglas und ähnliches Material nicht mit Folie bekleben.Witterung und temperaturunterschiede setzten der Folie dermaßen zu,das er sich vor Reklamationen wahrscheinlich kaum retten könnte.Nun er sagte jetzt nichts von einen Visier,weil ich aber von einen ( nur ) getönten Visier am Helm nicht viel halte ( die Gründe wurden dir ja schon geschrieben ) würd ich mir,einen Helm mit eingebauter Sonnenblende zulegen.Was soll das eigentlich,das man dich nicht mit Brille sehen soll,ich könnt bei meiner Haarpracht ruhig zwanzig Zähne aus der Mitte brechen,glaubst ich lasse im Biergarten deswegen meinen Helm auf. :-)) Gruß Fred.

...zur Antwort

Wieso soll das nicht gehen,du solltest die 125 Duke als Anfänger nicht unterschätzen. Wenn du dein Bike neu kauft und dir in ein paar Jahren, ein schwereres Motorrad zulegen willst würd ich dir abraten.Beim wiederverkauf mindert eine runtergekommenes Bike den Preis beträchtlich. Gruß Fred.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.