zuverlässiger Erstroller (125ccm)

Hi Leute

Meine Freundin hat kürzlich den Code111 (125ccm mit B-Schein) gemacht und ich überlege ihr einen Roller zu schenken da sie in der Stadt mobil sein soll (Öffis sind zwar vorhanden aber suboptimal auf ihrer Strecke)

Am liebsten hätte sie ja eine Vespa GTS - jedoch finde ich dass sie erst mal einen günstiger Roller hinlegen soll bis sie etwas Routine gesammelt hat und auch weis ob sie das Teil überhaupt regelmäßig verwendet. Was Preis/Leisung angeht denke ich ausserdem dass Vespa etwas Nachholbedarf hat.... Naja aber optisch will sie halt nix anderes...

Was ich jetzt suche ist ein günstiger Roller der möglichst nach Vespa aussieht und einigermaßen problemlos ist. Ich denke dass sie Unterschiede in den Fahrleistungen nicht so sehr bemerken wird - er sollte nur einigermaßen handlich sein dass sie in der Stadt gut durch kommt. Überland wird selten sein es gibt allerdings ein Stück Stadtautobahn auf ihrer Strecke auf dem das Teil zumindest 80 - besser 100 laufen sollte ohne gequält zu sein.

Meine Suche bei 1000PS hat mal einige piaggio fly 125 zu tage gebracht - preislich wischen 1000 und 1500€ mit verschiedenen km Leistungen und Baujahr um 2008 herum. Der wäre für sie optisch annehmbar und ich denke preislich auch ok - weis jemand wie sich die Dinger auf Dauer benehmen? irgendwelche Leiden? Fahrberichte?

Auch eine Option währe die Kymco Like 125 - die würde ihr gefallen jedoch kann ich mit Kymco überhaupt nichts anfangen - mir wäre ja eine Yamaha am liebsten da ich mit meiner Fazer immer nur gute Erfahrungen gemacht habe - aber naja.... wenn Frauen sich was schickes einbilden dann ist man mit Testberichten leider machtlos...

mfg Alex

8 Antworten
Suche agiles und alltagstaugliches Bike (ab 600ccm)

Hi

Ich fahre derzeit eine FZ6-Fazer mit 98 PS. Ein Freund von mir spitzt schon länger auf das Mopped und da er ab nächster Saison offen fahren darf könnte ich mir vorstellen ihm die Maschine abzutreten.

Daher bin ich nun auf der Suche nach etwas neuem wobei ich noch sehr unschlüssig bin was es denn eigentlich werden soll. Folgende Überlegungen:

Mit der Leistung bin ich eigentlich soweit zufrieden - sie dürfte aber vor allem von unten etwas stärker andrücken - die FZ braucht ja deutlich über 6k damit was weiter geht. weniger Leistung sollte es nicht sein.

Die Verkleidung ist nett wenn man längere Zeit schneller unterwegs ist aber da ich eher dazu neige im ordnungswiedrigen Bereich unterwegs zu sein ist etwas mehr Fahrtwind evtl gar nicht so schlecht - Autobahn fahre ich auch nicht viel.

Von der Alltagstauglichkeit ist die FZ vorbildlich - Verbrauch hält sich in Grenzen (5-6l), Tank ist ausreichend groß, Motor ist schnell warm und überhitzt auch im Stadtverkehr mit Stop/Go nicht. Serviceintervalle sind mit 10000km auch ok. In dem Punkt will ich keine Abstriche machen.

Was wünsche ich mir nun was die FZ nicht hat? Vor allem eines: Agilität! die FZ ist doch schon ein etwas größeres Mopped und die Verkleidung scheint das zumindest gefühlt noch zu verstärken. Sie ist sicher nicht träge aber letztens stand eine Monster daneben und die kam mir zumindest optisch deutlich handlicher vor - probefahrt möchte ich unbedingt mal unternehmen.

Soziustauglichkeit währe auch noch nett - die FZ ist in dem Bereich ganz ok - bei der Monster bin ich mir da nicht so sicher. Zumindest 100km sollten mit Sozia gelegentlich möglich sein.

Also irgendein schlankes Nakedbike - so in die Richtung Monster eben(bei der stört mich eigentlich nur dass es a) eine Duc und b) eine luftgekühlte ist). Preislich möchte ich mich jetzt mal nicht festlegen da ich jetzt auch noch nicht genau weis wie es mir im Herbst gehen wird - es kommen auch sowohl neu als auch gebrauchte Maschinen in Frage aber bitte nichts älteres als 2005 Hat jemand Ideen?

lg Alex

Naked Bike, Kaufberatung
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.