Welches Bike für längere Touren?

13 Antworten

Längere Touren.... 100 - 200 km..... ähm... ja.

Also...

1. Bei mir fangen längere Touren bei 500+ km an. Eine normale Tour bewegt sich zwischen 400 - 500 km, ne Feierabendrunde hat 200 - 300 km....

2. Wir (unser "Trupp", Familie eingeschlossen) fahren die unterschiedlichsten Motorräder, es sind dabei: 2 Naked, 2 Supersportler, 1 Reisenduro, 3 Sport-Tourer. Jeder fährt mit seiner Maschine unsere Touren ohne Probleme. Jeder fährt ganz einfach das was ihm/ihr gefällt und worauf er/sie sich wohl fühlt. Wir fahren auch Mehrtagestouren mit unseren Maschinen, also mit Gepäck hinten drauf, einer sogar mit Sozia und Gepäck für 2 Personen....

Sorry aber... unter diesen Gesichtspunkten betrachtet, kann ich dir deine Frage nicht beantworten, weil ich sie nicht verstehe. Denn wir, wir können mit jedem Motorrad Tagestouren fahren, ganz ohne Probleme, ganz ohne nach der Eignung zu fragen. Ach und.... wenn uns in Kroatien plötzlich ein unwegsamer Feldweg überrascht, der eigentlich als Straße eingetragen war, dann halten wir nicht an und überlegen, ob der Supersportler, die Naked, der Tourer oder die Reiseenduro nun geeignet sind über diesen Holper- Schotterweg zu fahren oder nicht. Wir fahren einfach weiter.... jeder mit seiner Maschine, ohne zu überlegen, ohne zu diskutieren.... sind die 20 oder 25 km geschafft, halten wir auf ne Kippe an und lachen über diverse durchdrehende Hinterräder und Rutscher....

...ich habe mal mit einem Puch-Mofa den St. Gotthard überquert. Sie quälte sich zwar ein wenig, hat die lange Steigung aber geschafft...

Auf einer Honda DAX (50er) bin ich vor vielen Jahren von Ulm an den Bodensee und am nächsten Tag von dort nach München gefahren.

Beide Ausflüge haben richtig Spaß gemacht! Ansonsten bin ich der Meinung von Kaheiro.

Allerdings ist mir auf meiner Aprilia Wind (600er Rotax Einzylinder 4-Takt) auch schon mal nach nur 50 Kilometern vibrationstechnisch der Hintern eingeschlafen. Wahrscheinlich weil es "bewegungslose" Autobahn-Km waren.

Deine Frage finde ich eher suboptimal - aber einige der Antworten sind einfach köstlich - Danke dafür!

VG

Rainer

Du meinst doch jetzt nicht 100-200 pro Tag?

Bist du noch zu retten? Der Nagelpilzotto schießt mit seinen 50-70kn pro Tag eh schon den Vogel ab. Der hat aber auch einen Trick, der hat ein rießiges Wollknäuel auf dem Sozius (und damit ist auch deine Frage beantwortet), das ist exakt 35 Km lang und dann dreht er wieder um und fährt nach Hause.

http://www.laufreport.de/training/biel/biel.htm

Huch, wer hat sich da in meiner Post gehackt? Leut gibt’s.

PS: naggert würd ich etz gerade nicht fahren, is a bisserl frisch.

made my day :-)

2

Der hat aber auch einen Trick, der hat ein rießiges Wollknäuel auf dem Sozius (und damit ist auch deine Frage beantwortet), das ist exakt 35 Km lang und dann dreht er wieder um und fährt nach Hause.

*laaaaaaach* Bitte verzeih Liborio, aber... das is ja echt sowas von Klasse Wolfgang!!! :-))))))) Göttlich!!!!

2

Reiseenduro für Anfänger – Sozius geeignet?

Hallo zusammen, als Anfänger bin ich auf der Suche nach einer Reiseenduro mit der Möglichkeit einen Sozius mitzunehmen, wobei dieser selbst auf langen Touren ebenfalls eine bequeme Sitzmöglichkeit haben sollte. Aufgrund der scheinbar endlosen Masse an möglichen Modellen suche ich erste Orientierungsmöglichkeiten bei erfahrenen Fahrtgenossen…

Zum Wunsch-Motorrad:

  • es sollte eine Reiseenduro werden
  • ich möchte nicht die ganze Welt erkunden, jedoch sollten längere Touren – später gerne auch Ziele außerhalb von Deutschland möglich sein
  • Budget liegt zwischen 2000-3000 Euro
  • da ich im Besitz des A2 Scheins bin, darf das Motorrad die 35kW Grenze nicht überschreiten
  • fahre gerne Abseits der befestigten Straßen, möchte aber auch die normalen Straßen nicht missen – Autobahnen oder gar Rennstrecken möchte ich dabei vermeiden
  • es geht mir nicht um die hohen Geschwindigkeiten (jenseits der 150 km/h), sondern um Zuverlässigkeit und Fahrspaß im Gelände und auf Landstraßen
  • viele Touren werde ich dabei nicht alleine auf dem Motorrad verbringen, eine gute und bequeme Sitzmöglichkeit für den Sozius sollte vorhanden sein
  • wie es sich für eine Reiseenduro gehört, sollte es natürlich auch die Möglichkeit geben, Gepäck mitzuführen

Ansonsten wünsche ich mir natürlich auch einen wartungsarmen und spritfreundlichen Gefährten

Freue mich auf interessante Erfahrungen und erste Vorschläge Freundliche Grüße

...zur Frage

Ktm supermoto?

Hallo ich wollte mir eine ktm zulegen ich wollte fragen mit welchen Alter man einen Führerschein dafür machen kann. Ich wollte eher suf der Straße fahren und wollte jetzt wissen welche am besten für die Straße geeignet ist. Habe gelesen dass da supermoto gut geeignet ist weiß vielleicht jemand mehr? ~danke im voraus

...zur Frage

Bis zu wieviel km/h ist ein Naked Bike für längere Autobahnfahrten geeignet?

...zur Frage

Ist die Honda CBR 500R bequem für Touren?

Hat die Honda CBR 500R einen bequemen Sitz und welche Haltung des Fahrers?

Will gerne längere Strecken fahren (Tour). Soll ja angeblich eine Art Sporttourer sein aber wird als Supersportler ausgeschrieben..

...zur Frage

supermoto oder naked-bike,welche vorteile haben sie jeweils?

Oben!

...zur Frage

Wer hat Vorschläge für eine Reiseenduro?

Da meine Sozia jetzt selbst den Motorradführerschein macht und anschliessend gern meine bisher gefahrene Maschine übernehmen möchte, MUSS ich mir jetzt ein weiteres Bike anschaffen :-)))

Da ich gern lange Touren fahre und dabei auch häufiger mal über längere Strecken auf Sand oder Schotter unterwegs bin, wird das wohl eine Reiseenduro werden.

Heute habe ich mal eine Suzuki V-Strom 650 ABS probegefahren, die mir schon sehr gut gefiel.

Ehe ich aber jetzt eine "weitreichende" Entscheidung fälle, hätte ich gern Tipps, welche anderen Bikes mit diesem konkurrieren, sprich: welche ich mir auch noch mal im Detail ansehen sollte.

Habt Ihr dazu wohl hilfreiche Ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?