Welches Bike für längere Touren?

13 Antworten

Du meinst doch jetzt nicht 100-200 pro Tag?

Bist du noch zu retten? Der Nagelpilzotto schießt mit seinen 50-70kn pro Tag eh schon den Vogel ab. Der hat aber auch einen Trick, der hat ein rießiges Wollknäuel auf dem Sozius (und damit ist auch deine Frage beantwortet), das ist exakt 35 Km lang und dann dreht er wieder um und fährt nach Hause.

http://www.laufreport.de/training/biel/biel.htm

Huch, wer hat sich da in meiner Post gehackt? Leut gibt’s.

PS: naggert würd ich etz gerade nicht fahren, is a bisserl frisch.

made my day :-)

2

Der hat aber auch einen Trick, der hat ein rießiges Wollknäuel auf dem Sozius (und damit ist auch deine Frage beantwortet), das ist exakt 35 Km lang und dann dreht er wieder um und fährt nach Hause.

*laaaaaaach* Bitte verzeih Liborio, aber... das is ja echt sowas von Klasse Wolfgang!!! :-))))))) Göttlich!!!!

2

Längere Touren.... 100 - 200 km..... ähm... ja.

Also...

1. Bei mir fangen längere Touren bei 500+ km an. Eine normale Tour bewegt sich zwischen 400 - 500 km, ne Feierabendrunde hat 200 - 300 km....

2. Wir (unser "Trupp", Familie eingeschlossen) fahren die unterschiedlichsten Motorräder, es sind dabei: 2 Naked, 2 Supersportler, 1 Reisenduro, 3 Sport-Tourer. Jeder fährt mit seiner Maschine unsere Touren ohne Probleme. Jeder fährt ganz einfach das was ihm/ihr gefällt und worauf er/sie sich wohl fühlt. Wir fahren auch Mehrtagestouren mit unseren Maschinen, also mit Gepäck hinten drauf, einer sogar mit Sozia und Gepäck für 2 Personen....

Sorry aber... unter diesen Gesichtspunkten betrachtet, kann ich dir deine Frage nicht beantworten, weil ich sie nicht verstehe. Denn wir, wir können mit jedem Motorrad Tagestouren fahren, ganz ohne Probleme, ganz ohne nach der Eignung zu fragen. Ach und.... wenn uns in Kroatien plötzlich ein unwegsamer Feldweg überrascht, der eigentlich als Straße eingetragen war, dann halten wir nicht an und überlegen, ob der Supersportler, die Naked, der Tourer oder die Reiseenduro nun geeignet sind über diesen Holper- Schotterweg zu fahren oder nicht. Wir fahren einfach weiter.... jeder mit seiner Maschine, ohne zu überlegen, ohne zu diskutieren.... sind die 20 oder 25 km geschafft, halten wir auf ne Kippe an und lachen über diverse durchdrehende Hinterräder und Rutscher....

Geh einfach mal davon aus, dass Nakeds generell und zweckbedingt eine breitere Sitzbank haben als eine Supermoto und damit tendenziell den bequemeren Sitz  haben für "Langstrecken"

Wichtig ist aber auch der Rest der Körperhaltung, d.h. ist der Kniewinkel zu spitz und schlafen deswegen die Beine ein, ist der Lenker zu weit vorne oder zu tief usw.?

 

PS: Wenn es mein Rücken mitmacht und ich gerade Spaß habe, dann kann bei mir auch mal die gesamte Tagestour mit An- und Abreise durchaus auch mal auf 700km kommen, am hellichten Tag!

Was möchtest Du wissen?