XS 850 - Hinterrad blockiert (Getriebe reparieren/austauschen) (PLZ 90419)?

4 Antworten

Hallo vkxs850,

sicher kann man das Getriebe tauschen, aber da die XS 850 schon ein älteres Schätzchen ist, wird man bei Yamaha wohl nicht mehr fündig werden.

Hat die Werkstatt das Getriebe oder den Kardan geöffnet? Wenn nein, ist es für mich Kaffeesatzleserei.

Wir haben hier den kleinen, dicken und glatzköpfigen Yamasaki, der hat auf seinem Bauernhof ;-) eine Bibliothek vom Feinsten und ich glaube, der mag den Dreizylinder so wie ich

Grüßle

35

Wow, gleich 3 Beleidigungen auf einmal für Yamasaki bei den ersten 8 Worten... :-)))

2
40
@geoka

nanananananananaaaaaaaaaa, so hat er sich hier vorgestellt!!!

1
17
@Nachbrenner

woll !  Der Nachbrenner der darf dat, der ist ein paar Lenze älter, da kann man das verzeihen..... ;-)

2

Weder noch. --- Liegt an der Werkstatt. Wenn die nicht  weiter wissen obwohl die das Motorrad gesehen haben, ------ dann Werkstatt wechseln.

Eigentlich hat „Nachbrenner“ es auf den Punkt gebracht. Hat sie ein Kardan (weis ich nicht), dann würde ich den erstmal überprüfen. Öl ablassen und den Getriebekasten (Kupplung)  öffnen. Sehen ob nicht die Kupplung blockiert ist (Gang drin, nichts geht mehr). Dann erst würde ich das Getriebe untersuchen. Ach ja, wenn es der Motor ist (Kolbenklemmer) dann ist auch das Hinterrad blockiert wenn ein Gang drin ist. Ist das Hinterrad total blockiert? Reagiert die Kupplung?  --- So würde ich theoretisch an die Sache herangehen, obwohl ich das Motorrad nicht kenne. Motoren/Getriebe auch bei Werkstätten suchen die „Unfallmaschinen“  aufkaufen.

Viel Glück und herzlich Willkommen hier. Gruß Bonny

40

Hat sie, Bonny. Die haben ihn bei Porsche machen lassen!

0

Na, so nen Hobel hab ich zig Tausend Kilometer bewegt, kenn alle Krankheiten davon. Bei der Achtfuffziger ist der Getriebedefekt zwar sehr selten vor gekommen, aber nicht unmöglich.

Normalerweise lösen sich die Getriebehalteböcke beim 750iger Motor der ersten Serie, aber wenn die Maschine arg traktiert wurde, kann solch ein Defekt auch bei der 2. Serie der 750iger, oder der 850iger entstehen. Sehr oft zerlegen sich die Zahnradpaare des 2. Gangs, oder der eben erwähnte Lagerbock, der die Abtriebseinheit zum 1. Winkeltrieb hält.  

Besorg Dir nen gebrauchten achtfuffziger Motor, und hoffe, das der länger hält.  I.d.R. halten die Motoren samt Getriebe locker 200tkm.  Hab meine nur wegen einem Rahmenbruch nach einem unsanften Highsider abgestellt, sonst würd ich die vermutlich im mehrfachen 100.000 KM Bereich weiter bewegen, war derart Zuverlässig.....

Die Laverda, die ich mir vorher neu Gekauft hatte, war bereits nach 3500 km im Eimer, Italienische Unzuverlässigkeit.....

Ich hab auch noch 2 XS 750 Motoren mit Getriebeschaden hier stehen, und warte auf günstige Gebrauchtangebote. Dann werden die Motoren wieder hergerichtet, als Ersatzmaschinen für meine 750iger SE Modelle.

Du kannst Dich mal bei den Triple Freunden anmelden, da gibts immer wieder Kollegen die entweder Teile abgeben, oder wenn Du keinen Bock mehr auf die Maschine hast, dir abkaufen.  

Gibt es ein Handbuch oder Reparaturanleitung der Suzuki B-King, wenn ja wo??

Ich suche ein Handbuch bzw. Reparaturanleitung der Suzuki B-King. Habe schon das Internet durchgeforstet aber nichts gefunden. Ich brauche es als Geschenk.

...zur Frage

Hilfe, sie ölt!

Hallo, wie der Titel schon sagt, ölt meine ER 5. Allerdings benötige ich bereits eure hilfe um sagen zu können wo. ^^ Daher also die Bilder. Zur Orientierung: ansicht von links; eingekreist ist die Stelle wos leckt; zwischen den grünen Linien ist ein dünnes ummanteltes Drahtseil.

so: also das Corpus delicti ist eine messingfarbene sechskantmutter aus deren Mitte ein dünner Stift (ebenfalls Messing) mit Außengewinde ragt. über dem ganzen ist eine schwarze Gummi-Schutzkappe. Und dann gibts da noch dieses ominöse Drahtseil, dass durch die Gummikappe an den Messingstift führt.

was ist das bloß?

kann ich die Mutter einfach etwas anziehen und es ist wieder dicht? (eigentlich glaub ich an diese einfache Lösung ja selber nicht ) Oder hat die Mutter vllt. ne dichtung die gewechselt werden muss... und was passiert wenn ich sie rausschraube?

Hoffe es gibt ein paar Verständige unter euch, die mir weiter helfen können.

Vielen Dank schonmal und tschuldigung für die schwammige Beschreibung^^

...zur Frage

Lenkradausrichtung durch Unfall verschoben, wie repariere ich das?

Hallo zusammen Ich hatte letztens einen Unfall(nur leichtere Schäden am Roller). Dadurch wurde die Ausrichtung des Lenkers verschoben, d.h. um geradeaus zu fahren muss ich den Lenker nach rechts ziehen. Wie kann ich das alleine reparieren/neu justieren, da ich kein Geld für einen Mechaniker habe? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Motor rasselt stark CBR 125r?

Moin, vor ca 3 Wochen hat mein Moped einfach angefangen stark zu rasseln und Leistung zu verlieren.. Steuerkettenspanner getauscht , Ventile die viel zu eng waren neu eingestellt. Immer noch nicht weg, ist jetzt mehr rattern als rasseln Ich hoffe mir kann jmd sagen zumindest in welche Richtung der Schaden geht, danke..

Im Video könnt ihr es noch Mal hören https://youtu.be/AIbhI9NhDls

...zur Frage

Vergaser aus Yamaha DT 80 Wassergekühlt in Yamaha DT 80 Luftgekühlt?

Hallo , ich habe von einem Freund eine Yamaha DT 80 Wassergekühlt für wenig Geld bekommen , weil der Vergaser fehlt (er wollte sie sich wieder fahrbereit machen hat aber keine Lust mehr und hat sich billig eine andere aber voll funktionstüchtige Yamaha DT 80 geholt ) und ich noch einen Motor habe der aber Luftgekühlt ist ... deswegen die Frage ob der Vergaser aus einer Yamaha DT 80 Luftgekühlt in eine Yamaha DT 80 Wassergekühlt passt und dann auch alles geht. Schon mal danke für die Antworten! MfG Motorradsucher

...zur Frage

Verlaßt ihr euch Reparaturen und Wartung auf eure Werkstatt. Wie ist euer Vertrauensverhältnis?

Erst letzte Woche habe ich einen Reifenwechsel bei meiner Triumph Bonneville durchgeführt. Obwohl der hintere Reifen noch gutes Profil hatte, mußte ich den mit auswechseln, da der Vorderreifen fällig war und nicht mehr nachbestellt werden konnte. Finde ich irgendwie blöde, denn die Maschine ist keine 2 Jahre alt und schon wird der Reifen nicht mehr produziert. Daher habe ich laut der Werkstatt beide Reifen wechseln müssen. Bei der Reifenwahl habe ich mich auf die Werkstatt verlassen um eine auszusuchen, denn ich kenne mich nicht aus und auf Tests und Bewertungen möchte ich mich nicht verlassen. Demnächst werde ich bei meiner Honda den Kettensatz wechseln lassen. Auch hier verlasse ich mich auf den Rat der Werkstatt. Wie ist es bei euch? Verlaßt ihr euch auch auf die Werkstatt oder habe ihr Sonderwünsche? Kommt ja ganz darauf an wie gut ihr euch auskennt, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?