XS 850 - Hinterrad blockiert (Getriebe reparieren/austauschen) (PLZ 90419)?

4 Antworten

Hallo vkxs850,

sicher kann man das Getriebe tauschen, aber da die XS 850 schon ein älteres Schätzchen ist, wird man bei Yamaha wohl nicht mehr fündig werden.

Hat die Werkstatt das Getriebe oder den Kardan geöffnet? Wenn nein, ist es für mich Kaffeesatzleserei.

Wir haben hier den kleinen, dicken und glatzköpfigen Yamasaki, der hat auf seinem Bauernhof ;-) eine Bibliothek vom Feinsten und ich glaube, der mag den Dreizylinder so wie ich

Grüßle

Wow, gleich 3 Beleidigungen auf einmal für Yamasaki bei den ersten 8 Worten... :-)))

2
@geoka

nanananananananaaaaaaaaaa, so hat er sich hier vorgestellt!!!

1
@Nachbrenner

woll !  Der Nachbrenner der darf dat, der ist ein paar Lenze älter, da kann man das verzeihen..... ;-)

2

Na, so nen Hobel hab ich zig Tausend Kilometer bewegt, kenn alle Krankheiten davon. Bei der Achtfuffziger ist der Getriebedefekt zwar sehr selten vor gekommen, aber nicht unmöglich.

Normalerweise lösen sich die Getriebehalteböcke beim 750iger Motor der ersten Serie, aber wenn die Maschine arg traktiert wurde, kann solch ein Defekt auch bei der 2. Serie der 750iger, oder der 850iger entstehen. Sehr oft zerlegen sich die Zahnradpaare des 2. Gangs, oder der eben erwähnte Lagerbock, der die Abtriebseinheit zum 1. Winkeltrieb hält.  

Besorg Dir nen gebrauchten achtfuffziger Motor, und hoffe, das der länger hält.  I.d.R. halten die Motoren samt Getriebe locker 200tkm.  Hab meine nur wegen einem Rahmenbruch nach einem unsanften Highsider abgestellt, sonst würd ich die vermutlich im mehrfachen 100.000 KM Bereich weiter bewegen, war derart Zuverlässig.....

Die Laverda, die ich mir vorher neu Gekauft hatte, war bereits nach 3500 km im Eimer, Italienische Unzuverlässigkeit.....

Ich hab auch noch 2 XS 750 Motoren mit Getriebeschaden hier stehen, und warte auf günstige Gebrauchtangebote. Dann werden die Motoren wieder hergerichtet, als Ersatzmaschinen für meine 750iger SE Modelle.

Du kannst Dich mal bei den Triple Freunden anmelden, da gibts immer wieder Kollegen die entweder Teile abgeben, oder wenn Du keinen Bock mehr auf die Maschine hast, dir abkaufen.  

Weder noch. --- Liegt an der Werkstatt. Wenn die nicht  weiter wissen obwohl die das Motorrad gesehen haben, ------ dann Werkstatt wechseln.

Eigentlich hat „Nachbrenner“ es auf den Punkt gebracht. Hat sie ein Kardan (weis ich nicht), dann würde ich den erstmal überprüfen. Öl ablassen und den Getriebekasten (Kupplung)  öffnen. Sehen ob nicht die Kupplung blockiert ist (Gang drin, nichts geht mehr). Dann erst würde ich das Getriebe untersuchen. Ach ja, wenn es der Motor ist (Kolbenklemmer) dann ist auch das Hinterrad blockiert wenn ein Gang drin ist. Ist das Hinterrad total blockiert? Reagiert die Kupplung?  --- So würde ich theoretisch an die Sache herangehen, obwohl ich das Motorrad nicht kenne. Motoren/Getriebe auch bei Werkstätten suchen die „Unfallmaschinen“  aufkaufen.

Viel Glück und herzlich Willkommen hier. Gruß Bonny

Hat sie, Bonny. Die haben ihn bei Porsche machen lassen!

0

Was möchtest Du wissen?