hinterradbremse blockiert sofort

2 Antworten

Ich sehe es etwas anders. Das es Rost sein könnte, ist bei einer Edelstahlscheibe eher unwahrscheinlich. Selbst wenn es so wäre, wäre bei zwei bis drei Bremsungen das Blockieren weg. Der Druck wird nicht in den Belägen aufgebaut, sondern im Bremszylinder und dann an den Kolben weitergegeben. Der drückt die Beläge dann gegen die Scheibe. Ich würde meine Bremse soweit zerlegen, bis ich den Fehler gefunden hätte. Aber wenn sich jemand mit der Bremse nicht so gut auskennt, sollte man die Finger davon lassen. Bremsbeläge wechseln ist nicht schwer, aber einen Fehler suchen und beseitigen ist schon etwas anderes. Eine defekte Bremse würde ich, wenn ich da nicht absolut sicher bin, vom Fachmann reparieren lassen. Selbst wenn es nach etlichen Bremsungen besser wird, wer sagt denn, dass zwar im Moment die Auswirkungen behoben sind, aber die Ursache nicht. Stell Dir mal vor, Du musst mal in einer Kurve oder bei nasser Fahrbahn leicht bremsen und das Hinterrad blockiert plötzlich. Grade die Bremse ist eines der wichtigsten Lebensversicherungen oder "Lebensverhinderungen" am Fahrzeug, besonders am Motorrad. Könnte auch nur eine Kleinigkeit sein, aber Grade weil ich die defekte Bremse nicht testen und überprüfen kann, gebe ich hier keine "Ferndiagnose" ab. Gruß und herzlich Willkommen, Bonny

Deine Maschine hat Edelstahlscheiben. Ich nehme also nicht an, daß sie allzu übel verrostet sind. Ich würde daher annehmen, daß diese Blockade schwerwiegendere Ursachen hat, die von einem Fachmann geprüft werden sollten. Wenn du die Bremse löst, gibt sie dann sofort die Scheibe ohne Wenn und Aber frei oder bleibt sie noch etwas hängen?

Was möchtest Du wissen?