Womit kriegt man angelaufenes Alu am Federbein am besten wieder sauber?

5 Antworten

Bei „Alu“ fressen sich die Flecke meist ein. Ist eine unliebsame Eigenschaft von Alu. Meist geht nur noch „wegpolieren“. Ist es nur leicht oberflächlich, nehme ich Alu-Putz-Mittel. „Rot-Weiß“ ist da sehr zu empfehlen. Manche leichten Flecken habe ich mit „Never Dull“ wegbekommen, das eigentlich nicht für Alu geeignet ist. Schaden kannst Du aber mit ND nicht anrichten. Einfach mal probieren. Viel Glück, Bonny

Kommt drauf an, wie man hin kommt und wie es aussehen soll. Falls es aussen ist und man auch mit einer Maschine drankommt, kann man es mit einem "gebürsteten" Aussehen probieren. Dazu entweder eine Messing, oder Stahldrahtbürste für die Bohrmaschine verwenden und erst mal an unsichtbarer Stelle versuchen. - Ist aber, wenn nichts mehr geht. Sonst gibt es Alupolitur, auch mit Akopads kann man es versuchen.

Die Stahldrahtbürste ist doch viel härter, als das Aluminium... Verkratzt das nicht die ganze Oberfläche? Ich würd mich das nicht trauen...

1
@Mosam

Es gibt aber auch weichere mit dünnen Drähten und wie ich schrieb aus Messing. Bei einigen anderen Teilen habe ich so schon gute Ergebnisse erzielt. Du kannst auch Ako Pads probieren. Und hinterher noch Metall oder Alupolitur. Deswegen auch erst mal an einer nicht sichtbaren Stelle testen.

1
@chevybernie

Man lern nie aus... Ich werds einfach mal versuche. Ich nutze sonst auch, wenn auch nur bei wirklich grober Verschmutzung, Messingbürsten. Stahlbürste hab ich mich, wie o.g. beschrieben, bislang nicht getraut. Danke für den Tipp! :-)

1

Wenn richtige Löcher gefressen sind, kriegst du die natürlich nicht mehr zu, es sei denn, du schleifst richtig ab. Kann man ja nicht immer....

Was möchtest Du wissen?