Griffgummis verrutschen immer. Was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sprühe Haarspray drunter,

damit kann man die auch leicht drauf bekommen

aber wen es trocken ist klebt das Zeugs fest

So mach ich das auch und es funzt klasse

0

Wenn es Gummigriffe sind, dann genügt etwas ordinäres Benzin. Der Griff rutscht besser und wenn es verdunstet ist, klebt der Gummi am Lenker fest. Bei PVC Griffen ist der Trick mit dem Haarspray besser.

Welchen Kleber für die Griffbefestigung?

Hat jemand eine idee wie man Lenkergriffe dauerhaft fest bekommt?

...zur Frage

Griff locker. Es mit Nitroreiniger versuchen?

Hallo ihr lieben Leute, mein linker Griff ist locker, ich kann ihn locker in alle Richtungen drehen und da ich eine Griffheizung habe, ist das Verrutschen nicht sehr Angenehm. Ein Bekannter hat mir vorgeschlagen es mit Nitroreiniger zu säubern und er meinte, dass das schon reichen sollte, da es ja Gummi ist. "Saugt" sich das Gummi dann wieder fest? Ist nur Schmutz darunter oder wieso ist es locker und das Gummi hat sich gelöst? Vielleicht auch durch die Hitze aber wie bekomme ich es fest oder würdet ihr es mit Nitroreiniger versuchen? Hattet ihr mal dasselbe Problem? Würde mich über Antwort freuen. Ansonsten gebe ich es einfach zu meinem Motorradbastler und der macht mir einen besonderen Kleber darunter. Ich wollte nur erst die günstigere Variante versuchen bzw. hören was ihr dazu sagt.

P.S. Auch wenn es hier nicht her gehört aber, wer weiß, vielleicht könnt ihr mir dabei auch helfen. Ich habe eine Nikon D3100 und suche den passenden Objektivdeckel, für möglichst wenig Geld. Wisst ihr wo ich sowas finde außer auf Amazon etc?

...zur Frage

Schraube am Lenker löst sich unmittelbar nach Inspektion, was würdet ihr tun ?

Hallo Community,

Als ich heute mit meiner YZF r125 unterwegs wahr, ist mir aufgefallen, dass mein rechter Lenkerstummel ( sagt man das so ? ) ziemlich stark wackelt, sodass ich schon Angst hatte, er würde jeden Moment abfallen. Grund dafür war, dass die Schraube, die den Lenkerstummel durch den Klemmbügel am oberen Ende des Stoßdämpfers befestigt, fehlte. Ich sah einen Film in meinem Kopf ablaufen, was passieren würde, wenn man bei 100 Sachen den halben Lenker verliert... Ich machte mich dann gleich auf den Weg zum nächsten Motorradhändler, der nur ein paar hundert Meter weiter entfernt liegt. Dieser baute mir eine neue Schraube ein und stellte beim Überprüfen der anderen fest, dass auch die Schraube, die das Ganze nochmal an der Gabelbrücke befestigt, lose war. Die Schraube und den kleinen Eingriff nahm der Freundliche Händler auf seine Rechnung. Was mich so stutzig macht, ist die Tatsache, dass das Motorrad gerade einmal 3 Monate alt ist und vor gut 800 Kilometern bei der 6000er Inspektion beim Yamaha Händler war. Dann kann es doch nicht angehen, dass sich nach so kurzer Zeit eine Schraube löst, oder ? Ich wäre nie im Leben auf den Gedanken gekommen, so früh nach der Inspektion die Schrauben zu kontrollieren, auch wenn es sowieso leichtsinnig ist.

Nun meine Frage, was würdet ihr tun ? Die Sache ist gelaufen, ich musste keine Kosten tragen und es ist alles gut gegangen, aber ich finde es kann einfach nicht angehen, dass sich nach so kurzer Zeit Schrauben lösen, die von so hoher Relevanz sind, dass sie im Zweifelsfall über Leben und Tod entscheiden. Ich habe überlegt, dass ich meinen Händler auf jeden Fall anrufen werde und ihm ordentlich was erzählen werde.

Im Voraus schonmal vielen Dank für eure Ratschläge

Gute Nacht Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?