Wieviel gibt eine Enduro ungefähr nach (Sitzhöhe)?

3 Antworten

Kommt auf das jeweilige Modell an, welche Federbeine dort jeweils verbaut sind, wie die eingestellt sind usw.

Kurz: Deine Frage kann man so einfach nicht beantworten, daher wirst du um ein Probesitzen nicht herum kommen, zumal ich nicht glaube, dass du inkl. kompletter Fahrerausrüstung nur 50kg wiegen wirst, sondern einiges mehr.

Ich muss dich leider enttäuschen! Sie wird niemals so viel nachgeben, dass du den Boden erreichst!

Ich selbst wiege immer so zwischen 50 und 55 kg, bin aber 1,70 groß und ich habe noch keine einzige aktuelle Enduro gefunden, die so weit - bei so wenig Gewicht - einfedert. Die einzige dir mir passt ist die 600er XT von Yami, KTM kannst dir (ohne Tieferlegung) aus dem Kopf schlagen, da hast du keine Chance. Sitz abpolstern reicht definitiv nicht aus. Der Satz "setz dich erst mal drauf, die geht runter" ist bei mir ne Lachnummer, genauso wie der Satz "drück sie mal in die Federn".

Ok Wheelie Freund

ich würde mir an deiner Stelle folgendes fragen: Ist es der Wettbewerb mit dem Motorrad? Gefällt mir das Äußere dieses Motorrades und will ich es als Tourer mit gelegentlichen Feldweg Gondelei nutzen?

Ist es der Wettbewerb, puh, da musst Du dann hart, besser sehr hart im Nehmen sein, denn deine körperlichen Proportionen werden dir sehr im Wege stehen, das Teil, wie es der Enduro Sport gelegentlich erfordert, mit allen Mitteln, also auch per Pedes durch die Sektion zu wuchten. Naja, des Menschen Wille.

Ist es die Frage zwei? Such dir ein Motorrad, das dir den Spaß besser erfüllen kann. Begründung: für den Sport zählt für dich, mehr als für Andere, das Gewicht. Ich würde mir das zahme Moppelchen nicht zulegen, eher eine 100kg 125er.

Für die Freizeitgondelei, wird die Kiste, auch mit allen Trickserei zu hoch bleiben oder so viel Bodenfreiheit verlieren, dass man auch den gelegentlichen Feldweg fürchten muss.

Sehe es so, um ein Freund des Galopp Sports zu sein, ist es wenig hilfreich 210cm groß und 150kg schwer zu sein . Besitzen und einen Jockey mit 160cm/50kg, kann das Pferdl erfolgreich reiten. Dem großen Besitzer wird beim Selbstversuch das Herz blute, was er seinem Pferdel zumutet.

Grüßle

Was möchtest Du wissen?