Hohes Motorrad (Enduro, Scrambler?) mit E-Starter und geringem Gewicht?

2 Antworten

... ich melde mich nochmal zurück.

Der Motorradkauf steht jetzt an, und ich habe mich für die "BMW G 650 Xcountry" entschieden.

  • hoch (890mm),
  • ausreichend Leistung (53PS)
  • und ein Trockengewicht von 148kg!

In der engeren Wahl waren auch: Yamaha XT600, Yamaha XT660R und MZ Baghira.

Vielleicht hilft es jemandem weiter...

Ich lese mal mit. SO etwas gab m.W. es bislang nicht auf dem jüngeren Markt.

Motorrad tieferlegen ohne Federungsverlust?

Ein Endurotour-Veranstalter sagte mir mal, dass ich mit 172cm auch auf eine Wettbewerbsenduro passen würde, die sie bei den Touren durch Polen, Rumänien etc benutzen würden. Außerdem gäbe es verschiedene Umlenksysteme, bei denen der Federweg nicht verkürzt wird, die Sitzhöhe aber trotzdem niedriger wird! Die Tour habe ich dann doch nicht mitgemacht, die Tieferlegung einer hohen Enduro interessiert mich aber nach wie vor. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das ohne großen Umbau und ohne Federungsverlust gehen soll. Weiß das jemand? Gruß

...zur Frage

Yamaha YZF R125 Elektrostarter funktionert nicht?

Hallo, ich habe mir eine Yamaha Yzf r125 zugelet die beim Kauf einwandfrei funktioniert hat. Nun habe ich gestern festgestellt das der Elektrostarter nicht mehr tut. Wenn ich die Zündung anmache funktionieren hupe lichter blinker usw. Wenn ich den E.starter betätige passiert absolut gar nichts. Keine Geräusche oder sonstiges. Irgendwelche Ideen? mfg

...zur Frage

Sitzhöhe verringern + Geländetauglichkeit?

Ich wollte ein wenig träumen, und bin zum Offroadhändler gefahren, der neben den orangenen Raketen auch die schwedisch-italienisch-deutschen Wespen und andere nette Hersteller vertritt. Eigentlich wollte ich nach der BETA ALP 200 Ausschau halten, die hatte er aber leider nicht. Also mal auf eine 450er drapiert. Hm. Leider knechten mich meine asiatischen Gene auf 1.73m, und die Maschinen waren mir alle zu hoch ;) Kann mir jemand sagen, wie stark sich die Geländefähigkeit verschlechtert, wenn man die Sitzhöhe durch Tricks verringert?

...zur Frage

Entscheidungshilfe bei Endurokauf?

Hallo,

habe mich jetzt schon des längeren mit dem Thema Enduro und Co. auseinandergesetzt. Bin mittlerweile sogar zu einer engeren Auswahl einiger Enduros gekommen, aber entschieden habe ich mich noch nicht. Deshalb eine Frage an euch, die Erfahrung haben oder selber eine der genannten Enduros besitzen/besaßen. Noch ein paar Infos vorweg: Bin 16, 165cm groß, weiblich (obwohl das nichts zur Sache tut, nehme ich mal an) und darf bis 125ccm fahren. Ich würde mit der Enduro kurz zur Schule (ca. 10km) und ins Gelände. Ich würde die Enduro wahrscheinlich gerne noch wenn ich 18 bin weiterfahren, deshalb wäre eine Maschine mit mehr als 15 Ps gut, wo ich dann ab 18 die Drossel ausbauen kann.

Mir gefällt die Aprilia RX 125 sehr gut, allerdings weiß ich nicht viel darüber und habe sowohl gute als auch total schlechte Rezensionen gelesen. Allerdings ist die Aprilia ein 2-Takter und da wurde mir gesagt, dass die viel schneller kaputt gehen und nicht so robust sind, gerade wenn ein unerfahrener Fahranfänger drauf sitzt.

Zum anderen gefällt mir auch die Beta RR 4T 125 LC gut. Allerdings sind da so einige Dinge dran die mir wiederum nicht gefallen. Z.B der E-Starter, dass sie "nur" 15 PS und und und.

Generell finde ich den Sound von den 2 Taktern nicht ganz so dolle, kommt mir vor als würde ein Rasenmäher fahren, aber den Auspuff kann man ja noch wechseln.

Um es zusammen zu fassen: Ich kann mich nicht ganz entscheiden, sind die 2 Takter wirklich so empfindlich? Oder hättet ihr noch andere Enduros die auf meine Suchbeschreibung passen? Hat schon mal jemand Erfahrung mit der Aprilia RX 125 gemacht, weil die mir echt gut gefällt.

Danke im Voraus

...zur Frage

Vorschlag für ein gebrauchte 250er Enduro?

Seit einiger Zeit fahre ich abseits gepflasterter Wege ein Yamaha XT250, was auch viel Spass macht.

Wegen der Winterreifenpflicht nutze ich dieses Bike auch bei "winterlichen Strassenverhältnissen", weil das Aufziehen von Winter- und später wieder Sommerreifen bei meiner V-Strom mir aus wohl verständlichen Gründen viel zu aufwendig wäre.

Allerdings empfinde ich es als zunehmend lästig, in vollen Klamotten erst einmal auf dem Kickstarter herumzuspringen und ins Schwitzen zu geraten, bevor ich losfahren kann, denn bei Minustemperaturen dauert das Starten schon etwas länger.

Hat wohl jemand einen Tipp, welches von den Eigenschaften vergleichbare Bike - sicher gebraucht, denn sooo viele Kilometer werde ich mit der "Kleinen" eher nicht fahren - aber mit E-Starter ich mir mal ansehen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?