Enduro fahren mit 1,60m Körpergröße?

2 Antworten

Die Fahrt nicht, aber die notwendige Bodenfreiheit im Gelände wäre dann futsch.

Ok Wheelie Freund

ich würde mich an deiner Stelle folgendes fragen: Ist es der Wettbewerb mit dem Motorrad oder gefällt mir das Äußere dieses Motorrades und will ich es als Tourer mit gelegentlichen Feldweg Gondelei nutzen?

Ist es der Wettbewerb, puh, da musst Du dann hart, besser sehr hart im Nehmen sein, denn deine körperlichen Proportionen werden dir sehr im Wege stehen, das Teil, wie es der Enduro Sport gelegentlich erfordert, mit allen Mitteln, also auch per Pedes durch die Sektion zu wuchten. Naja, des Menschen Wille.

Ist es die Frage zwei? Such dir ein Motorrad, das dir den Spaß besser erfüllen kann.

Begründung: für den Sport zählt für dich, mehr als für Andere, das Gewicht. Ich würde mir das zahme Moppelchen nicht zulegen, eher eine 100kg 125er. Für die Freizeitgondelei, wird die Kiste, auch mit allen Trickserei zu hoch bleiben oder so viel Bodenfreiheit verlieren, dass man auch den gelegentlichen Feldweg fürchten muss.

Grüßle

Welches würdet ihr nehmen?

Hellas, muss mich zwischen der KTM Duke 125 und der Yamaha Wr 125 x entscheiden ist aber nicht so einfach. Ich schreibe mal aus meinem Standpunkt die Pros und Contras beider Machienen.

Sitzhöhe : Ktm Duke, passt grad so mit zwei Füßen auf Boden.
Wr, etwas zu hoch komme mit einem Fuß auf Boden mit anderem nicht, hab jedoch gerade noch einen Wachstumsschub also kann sich ändern.

Style : Ktm Duke, gefällt mir sehr gut als Supermoto etwas aus Straßen und Geländemotorrad. Wr, schöne Enduro gefällt mir genausogut.

Leistung etc. Ist mir egal daher beide ungefähr gleich sind.

Einsatz : Hauptsächlich Straße, aber auch nicht zu selten mal Waldweg, Feldweg (ist mir relativ wichtig will aber keine Sprünge oder so machen also weis nicht inwiefern es die Ktm beschädigt auf relativ glatten Waldboden zu fahren)

Haltung : Mag die Haltung auf Straßenmaschienen nicht besonders (bekomme manchmal ziemliche Rückenschmerzen davon) Aber bin die Ktm leider noch nicht Probegefahren weis nicht ob sie mit einer Enduro vergleichbar ist.

So, mehr fällt mir gerade nicht ein also bitte erst sagen was ihr für euch nehmen würdet, was ihr an meiner Stelle nehmen würdet und natürlich auch gern Alternativen zu den zwei Motorrädern.

Lg Tkk

...zur Frage

sitzhöhe auf enduros ?

mein A1 ist bald in der tasche. Nun fehlt die 125er Maschine noch. Meine Entscheidung fiel auf eine Enduro, daher bin ich derzeit aktiv auf der Suche nach einer passenden für mich. Das problem ist allerdings meine geringe körpergröße von 172 cm. Ich fahre derzeit einen 50ccm roller mit einer sitzhöhe von 80-81 cm , die für mich nahezu perfekt derzeit ist. Da Enduros doch ziemlich groß sind, würde mich es mal interessieren wie da so die Sitzhöhen im Durchschnitt sind, bzw welchhe Enduros sind die niedrigsten und für mich am besten geeignet? Cool finde ich bisher die Yamaha DT 125 R, besonders aber auch die Yamaha WR 125 R.

...zur Frage

Verstellung der Sitzhöhe bei Enduro`s möglich?

Ist es möglich bei Enduros wie der Yamaha XT die Sitzhöhe zu verstellen. Ich spreche nicht davon das ich sie um 10 cm Verstellen möchte sondern um 1-2cm. Bin öfters auf einer mit einer Sitzhöhe von 86cm gefahren. Merke aber,dass ich beim gerade stehe nicht ganz auf den Boden komme mit meinen Füßen. Es ist zwar kein Problem die Maschine ein wenig zu neigen. Jedoch würde ich gerne wissen ob man sie eben Verstellen kann. Wäre für jede Hilfe dankbar :) MFG

...zur Frage

Ist es unbedingt notwenig mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen?

Hallo Community.

Ich möchte bald meinen A1 Führerschein beginnen und später mal die Beta RR 125 LC fahren, da ich Enduros am coolsten finde und mir die Beta extrem gut gefällt. Ich könnte mir für mich keine andere 125er vorstellen. Nun ja, meine Frage ist nun, da ich bis dahin wahrscheinlich nur so 1,70m groß sein werde, ob es nun schlimm ist, wenn man nur mit einem Fuß gescheit runterkommt und den anderen dabei auf der Fußraste lässt, oder ob es zwingend notwendig ist, mit beiden runter zu kommen. Ich persönlich würde es ja nicht schlimm finden - mache es beim Fahrrad genauso - aber ein Motorrad wiegt halt ein bisschen mehr. Was mich aber wundert, ist, das die meisten, die eine Enduro haben auf Videos auch immer nur einen Fuß unten haben und den anderen auf der Raste.

Und ja, ich weiß das es im Gelände besser wäre, mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen. Wie viel kann man denn von der Sitzhöhe noch ungefähr abziehen, für Federung, (wenn ich z. B. 55kg wiege), Sitzpolster, ...? Und reichen 1,70m aus für die Beta mit 92cm Sitzhöhe? (mir ist bewusst, das bei jedem die Beine unterschiedlich lange sind) Ich bin mal vor kurzem auf einer Maschine mit 80cm gesessen, kam mit beiden Füßen relativ gut runter, sogar fast mit den ganzen Fußflächen.

So, ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen mit ungefähren Werten beantworten.

Simon545

So,

...zur Frage

Was ist die beste 125er Enduro mit 15ps die mit A1 auf der Straße gefahren werden darf zurzeit?

Hi, ich bin jetzt fast fertig mit dem A1 und weiß nicht welches Enduro ich nehmen soll, da man viele Enduros die ich auf meiner Liste hatte auf absurd niedrige Ps-Anzahlen drosseln muss und sie dann quasi ihren Sinn nicht erfüllen. Kennt wer eine gute Enduro Maschine mit 125ccm die man mit 15Ps und dem A1 Führenschein auch auf der Straße fahren darf? Denn ich verzweifele so langsam..

...zur Frage

Warum sind hochbeinige Motorräder (außer Enduros) so selten?

Als 1,93 m Mensch frage mich oft, warum die meisten Motorräder das Gegenteil von hochbeinig sind und für mich zu klein um mich wohl zu fühlen. Einzig BMW hat neben Reiseenduros eine Größe und Höhe, die mir liegt. Warum ist das so? Was spricht für "niedrige" Motorräder. Große Leute gibt es ja jede Menge...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?