Wie montiert man einen Bumm Spiegel an Mofa- Lenker?

Spiegel - (Spiegel, zündapp)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ach etz Daniel, zeig mal a bisserl Talent

Na gut, deine Griffe sind aus Gummi? Dann nimmst an Gummihammer und klopfst damit leicht,

LEICHT
aufs Lenkerende und der Lenker wird sich bald auf deine Griffe abzeichnen und dann vorsichtig,

VORSICHTIG,

mit einem Klingenmesser ausschneiden. Dabei besonders auf deine Finger achten, nicht dassd nimmer bis zehn abzählen kannst,

;-) Späßle gmacht.

Na und jetzt schaust in die Packung was da so an Zubehör drinna is, z.B. Halbschalen in verschiedenen Stärken. Da suchst dir die raus, die mit dem Spiegel gerade noch und ohne Gewalt neipassen. Dabei darfst die Mutter so weit aufmachen, bis die Halbschalen sauber reinpassen. När und
jetzt den ganzn Gladderadatsch nei schieben, ausrichten und die Mutter festziehen, bis sich der Spiegel nimmer drehen lässt, dann hörst auf, nicht dassd der Lenker platzt

(:( widder a Späßle gmacht.

Etz setzt di afs Mobbed und schaugst in den Spiegel obsd was siggst. Dann Stellst dir den Spiegel so ein, dassd was siggst, was hinten auf der Straß so los ist, fertig.

So und wennst etz schneller fahr willast als erlaubt, versteggst di hinterm Spiegel, Ohrwascherl anlegen und

noch a Späßle gmacht :-D

Kann dir nur einen "Pfeil hoch" geben - den zweiten (von Jörg) denkst dir bitte dazu :-)

1

danke fürs Sternsche ;-)

0

In das Lenkerende hineinlegen, die Schraube drehen und das Teil spreizt sich wie ein Dübel im Lenkerinnern auf und hält dadurch fest.

Muss ich dazu das innere am Ende des gasgriffs raus schneiden?

0
@DanielLR

Ich wüsste keine andere Lösung, wenn es denn genau diese Spiegel von Busch&Müller sein sollen

0

Und endlich mal wieder eine intelligente Frage, dafür einen Daumen hoch!

Zündapp GTS 50 Typ 529 -029 Elektronikleistung erhöhen

Ich möchte die Eletronikleistung meiner Zündapp erhöhen. Meine Frage was muss ich machen bzw. kaufen und wie baue ich diese Teile ein bzw. wo ?

...zur Frage

Welches Getriebeöl für Zündapp Bergsteiger?

Hallo, ich habe eine Zündapp Bergsteiger M25 ( Baujahr 1970) und brauche Neues Getriebeöl. Da ich das Mofa neu habe, weiss ich nicht welches Getriebeöl vorher verwendet wurde. Im Internet habe ich gelesen, dass man SAE 80 benutzt. In meiner Umgebung habe ich aber nur Gl4 SAE 80 W von LIQUI MOLY gefunden. Ich weiss jetzt nicht was das Gl4 und W bedeutet und wollte fragen ob ich das Öl für das Mofa verwenden kann oder ob dabei was kaputt gehen kann. Danke schon im voraus für Antworten!

...zur Frage

Baumarktroller will nicht mehr

Hallo, ich habe von meinem Sohn einen Baumarktroller in der Garage stehen (Verkaufsbezeichnung Capriolo, Baugleich mit den REX-Fahrzeugen 4-takter), ca. 3 Jahre alt, aber nur ca. 1 Jahr gelaufen. Der Roller hatte von Anfang an nicht die beste Verarbeitung, was uns natürlich schon vor dem Kauf klar war, aber hier war wirklich nur der Preis entscheidend. Leider wurden auch die Inspektionen nicht eingehalten, und weil "das Ding" so völlig uncool war (er lief maximal 43 km/h), war leider auch nix mit Pflege und Wartung. Als erstes verabschiedete sich der Schalter, welcher den Motor bei ausgeklapptem Seitenständer unterbricht. Er war tatsächlich nur mit einem Schweißpunkt angeheftet. Die Kabel wurden zusammengesteckt und er lief wieder. Weil für meinen Sohn wohl wirklich alles cooler war als dieser Roller, blieb er also in einer Ecke der Garage stehen, bis ich die Idee hatte ihn zu verkaufen, bzw. ihn in der Stadt selbst zu fahren. Alle Versuche das Fahrzeug zum Laufen zu bringen, schlugen fehl. Neue Batterie, neue Kerze... nichts. Wieder einige Monate später, habe ich ihn in eine Roller-Werkstatt gebracht, mit der Bitte ihn zum Laufen zu bringen. Den mitleidigen Blick beim Abholen und den guten Rat: "naja, fahren sie ihn halt, solange er's noch macht" konnte ich ja noch runterschlucken, die 165,-€ Rechnung auch. Zuhause ausprobiert, funktionierte der E-Starter nicht mehr, aber nach zwei-dreimaligem Ankicken lief der Motor. Probefahrt gemacht und alles ok. Ich wollte noch ein Nummernschild und zwei neue Spiegel besorgen und die Plastikverkleidung, die etwas gelitten hat, wieder zusammenbraten und nun nach ca. 3 Wochen springt der Motor wieder nicht an. der E-Starter funktioniert auch nach dem laden der Batterie nicht. Per Kickstarter tut sich auch nichts und mit Hilfe eines Starthilfekabels ebenfalls nicht, wobei der Motor aber dreht. Nach Einsatz von Startpilot, verbrennt dieser, also der Motor läuft kurz, geht aber gleich wieder aus. Der Vergaser soll gereinigt worden sein und der Luftfilter ebenfalls, bzw. ein Vorsatz o.Ä. erneuert. Da ich das Fahrzeug weder verkaufen, noch verschenken, oder selbst fahren kann wenn es nicht läuft, wäre ich für jeden Tip (außer "schmeiß doch das Ding auf den Müll und kauf Dir was anständiges", hab' ich einfach schon zu oft gehört) sehr dankbar.

...zur Frage

Rohrlenker oder M-Lenker ?

Kann mir jemand bitte die beiden Begriffe und vor allem die Unterschiede erklären ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?