Wie fährt man am besten Haarnadelnkurven ?

3 Antworten

Ich denke schon, dass hier drücken besser ist als Hanging off. Allerdings reicht es auf der normalen Ausfahrt sicher, die Aussenraste zu belasten ohne das innere Bein wegzustrecken. Etwas Gewichtsverlagerung nach nach vorne ist auch gut. Wichtig ist auch noch die Linienwahl, also nie die Kurve schneiden, sondern den Scheitelpunkt möglichst hinter die Kurve legen, damit man vor allem nach Rechtskurven nicht in den Gegenverkehr kommt.

Genau, ich sehe es leider immer wieder, dass in engen Kurven die Biker sich soviel Platz gönnen, als wenn sie nen Schwertransporter fahren würden. Hey, bleibt doch einfach auf eurer Fahrbahn. Mit ein wenig Übung kein Problem. Ciao, THLUE

drücken bedeutet gleichzeitig, dass die maschine weiter nach innen und unten kommt, also die gefahr des aufsetzens zunimmt. am besten ist bei "normaler" geschwindigkeit, nicht auf dem mopped herumhampeln (also nicht hanging off und nicht drücken) sondern gerade englisch sitzen bleiben, kopf in die waagerechte nehmen, möglichst lange aussen bleiben bis man in die kurve bzw das ende sehen kann, dann einen lenkimpuls und abwinkeln. dann kommt man innen bei der kurve raus und kommt garantiert nicht in den gegenverkehr. buchempfehlung: entweder "die obere hälfte des motorrades" (eher wissenschaftlich angelegt) oder das arbeitsbuch dazu: "motorradtraining alle tage" von prof spiegel. da sind richtig gute tipps und trainingsabschnitte drin. und / oder training zb auf dem harzring bei aschersleben, der hat 6 kurven mit 180° grad... das ist ein gutes "dolomitentraining". anbieter: mehrere, zb zweirad-akademie, dr. scholl (immer ausgebucht), früher auch sister act. (glaube aber, die machen nur noch auf dem spreewaldring) gruss der kurvenflitzer

Neue Maschine! Wie am besten einfahren? Die ersten 1000km bis zur Inspektion.

Hallo Leute! Habe eine neue Transalp von Honda. Wie fährt man eine Maschine am besten ein? Worauf soll ich achten? Ich denke daß man, wie ich es gewohnt war bei kaltem Motor nur mäßig Gas gebe, bis die Betriegstemperatur erreicht ist. Ebenso sollte nicht die Höchstgeschwindigkeit gefahren werden. Mehr wie 120 km/h - 130km/h will ich sowieso nicht fahren, schon wegen dem Gegenwind. ........Das vermute ich zumindest. Wer kann mir das bestätigen oder kann mir einige Tipps geben? Bin bislang nur eine Gebrauchtmaschine gefahren. Da mußte ich nicht viel beachten.

Viele Grüße Otto.

...zur Frage

Einfahr-Regeln bei neuem Motorrad

Hei, wollte ich mal grundsätzlich wissen, weil da ja die Meinungen auseinander gehen. Wie fahre ich jetzt ein neues Mopped am besten ein ? Vollgas oder nur mit Teillast oder so wie es in den Gebrauchsanweisungen steht ? Wenn man das Mopped zu langsam fährt glaub ich dann hats dann keinen Power oder so...wie gesagt.... wie fährt man sein nagelneues Mopped am besten ein ? greetz BULLY

...zur Frage

Sitze bei der BMW R 1200 RT 2010?

Komme soeben von einer längeren Tour, Dänemark, Schweden zurück. Habe meine Neue RT fast immer bei Regen getestet.Vor dieser Maschine fuhr ich 12 Jahre und 135'000 Km die R 1100 RT. Ich bin mit der Neuen technisch und fahrerisch äusserst zufrieden. Auch bei schlechten Wetter ist sie sicher und klebt an der Strasse in jeder Situation. Bei Regen ist man wirklich gut geschützt und die Sitzheizung konnte ich super einsetzten. ( Schweden bei 8 grad ) Mit meinem vielen Gepäck, war das Handling bis man mal fährt recht mühsam. Das negativste für mich ist jedoch die Sitz- und Körperposition. Konnte ich mit der 1100 doch bequem 400 bis 5oo Kilometer ohne Bein und Steissbeinschmerzen fahren, so kamen hier die Schmerzen bereits nach 100 Kilometer. Immer wieder musste ich meine Beine strecken uder mich aufrichten damit die Gelenke entlastet werden. Mit dem Sitz auf höchster Position geht es am Besten, aber dann komme ich nur mit den Fusspitzen auf den Boden. Gut, es geht so: Aber mit dem Sitz muss etwas geschehen! So neben bei erwähnt, es stört mich enorm, dass ab ca. 70 Kmh ein unangenehmes Fahrgeräusch entsteht. Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hat jemand Typs zum besseren Sitzverhalten? Danke Pietro

...zur Frage

Eure Kurvenbewältigung \ CBR 600 RR 48 PS

Schönen guten Tag,

ich bin 22 Jahre alt und seit letzten Sommer Besitzer eines A2 Scheins. 1. Ich habe letztes Jahr eine GS500E günstig erstanden und war auch als Anfängermotorrad sehr zufrieden mit dem Moped.Leider kommen jetzt sehr hohe Reparaturkosten auf das Motorrad zu die den eig Wert weit übersteigen. Daher habe ich mich dazu entschlossen mir ein etwas moderneres Motorrad zu kaufen und dies zu Drosseln. Meine Wahl viel auf die CBR 600 RR PC 37 oder 40 weil sie mir am besten gefällt und einen relativ ''bequemen'' , robusten und zuverlässigen Ruf hat. Nun würde ich gerne wissen ob es ratsam ist ein solches Motorrad auf 48 PS zu drosseln? Mir kommt da immer der Gedanke als würde man einem Motor die ''Luft'' abschneiden. Was meint ihr Erfahrenen dazu?

  1. Mir fällt ständig auf wie unterschiedlich alle ihre Kurven bewältigen. Insbesondere die komplette Körperhaltung ist sehr unterschiedlich. Wie sollte man eurer Meinung nach seine Haltung trainieren um seine Kurven sicher zu bewältigen. Vielleicht etwas sportlich aber trotzdem mit genug Reserven. Ich möchte mir nicht am Anfang ein schlechte Fahrweise angewöhnen.

Danke im Voraus Gruß

...zur Frage

Mutter aufschweißen mit Elektroschweißverfahren?

Hi! Eine scheinbar bewährte Methode um einen festsitzenden oder halb zerstörten Bolzen wieder aus seinem Sitz zu bekommen (besonders Krümmerbolzen am Zylinderkopf) ist das Aufschweißen einer Mutter. Habe ich noch nie gemacht, interessiere mich aber für die Vorgehensweise: Mit welchem Verfahren macht man das am besten? Geht es mit dem Elektroschweißverfahren oder nehmen da andere Bauteile Schaden wegen dem Stromdurchfluss? Oder macht man das ganz klassisch mit Gas und Schweißdraht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?