Was bedeutet für euch ein sogenanntes Frauenmotorrad ?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich finde, so typische Frauenmotorräder sind diese, die etwas niedriger gebaut sind, wo Frauen sicherer mit den Füssen auf den Boden kommen und diese Motorräder, die nicht zu schwer sind. Marke kann ich dazu leider keine Nennen - aber ich gugg mal rum....

Ein Mädchenmopped ist

  • rot
  • nackig
  • vierzylindrig
  • und hat um die 600 cm³

Also Bandit, Hornet & Co.

Jede Frau ist anders... Sie sollte einfach ein Bike welches ihr gefällt Probefahren. Wenn ihr nit passt ists halt so - fertig.
Gibt Frauen die fahren kleine Roller, gibt Frauen die fahren große Enduros, gibts frauen die fahren PS-Starke große Sportmotorräder, es gibt Frauen die fahren ne irre chruiser, gibt Frauen die fahren Motocrossmaschienen... ja mh welches ist nun ein Frauenmotorrad? :D
Gibt zwar glaube ich eine BMW-Enduro die für diee etwas kleineren Frauen zugeschnitten ist, heißt aber nicht gleich das es "Frauenmotorrad" ist. Für mich gibt es sowas nicht... Wär ja noch schöner rolleyes

Ein Frauenmotorrad sollte nicht mehr als 180 - 200 kg wiegen. Die Sitzhöhe sollte so bemessen sein, daß auch eine mittelgroße Frau mit beiden Füßen gleichzeitig flach auf dem Boden stehen kann. Sie sollte nicht zu hart gefedert sein, weil Frauen Organe besitzen, die harte Schläge auf Dauer sehr übel nehmen können. Vielleicht sollte man auch noch darauf achten, daß die Kupplung nicht allzu hart zu ziehen ist. Eine lahme linke Hand macht auf die Dauer keinen Spaß und kann zum Sicherheitsrisiko werden.

Wie das "Männermotorrad" hängt das "Frauenmotorrad" ganz individuell von der die Maschine bewegenden Person ab.

Man(n)/Frau muß das M. gut und sicher bewegen können - das ist alles ...

Es gibt einige "Tigerfahrerinnen", die wunderbar mit dem hochbeinigen Gerät zurecht kommen, andere fahren lieber eine CBR 600 &Co. so direkt kategorisiert werden kann das eh' nicht.

Ein richtiges "Frauenmotorrad" gibt es nicht, in meinem Bekanntenkreis wird von Harleychoppern über Enduros bis hin zu Sportsemmeln alles gefahren, je nach Gusto.

Allgemein meint man damit relativ niedrige, leichte, gut zu händelnde Maschinen, wie z.B. von Honda die CBF 500/600 oder Yamaha XJ6/600 oder Suzuki GS500E.

Da Frauen aber auch unterschiedlich groß/schwer sind, verschiedene Fahrweisen (heizen/bummeln) und bestimmte Motorradgattungen generell nicht mögen, ist der Begriff "Frauenmotorrad" eigentlich nichtssagend...

also Recht habt ihr Alle! Trotzdem haftet dieses Wort im Gedächtnis fest. Noch!!!!! Wie die Herren der Schöpfung so richtig beschrieben, hat das mehr mit unserer weiblichen Statur und Kräften, unseren Vorlieben und späteren Fahrten zu tun. Ich wollte eigentlich eine Enduro und bin bei einer Chopper hängen geblieben. Für mich kleines Persönchen (164 cm) gut zu händeln. Und macht Spaaaaaaaaaaaaaaaaaß...... Jeder muss für sich auf etliche Maschinen setzten und Probe fahren. Erst dann weiss man, welche zu einem passt. Kann ja sein, dass sich der Geschmack und das Gefüh für die Maschinen noch ändert. Also FRAUEN auf....es gibt nur Motorräder, nichts anderes. catwoman

Frauenmotorrad klingt ja übel abschätzig, so als könnten Frauen kein "richtiges" Motorrad fahren.

Da Frauen aber meist leichter und körperlich weniger stark sind und oft kürzere Beine haben, wäre ein "Frauenmotorrad" für mich eine eher leichte, wendige Maschine mit niedrigem Sitz, wie vielleicht die Kawasaki ER6N oder ...F.

Es gibt Männer, die schwächer und kleiner als viele Frauen sind... Eine Verallgemeinerung lehne ich ab.

Es gibt Motorräder, die zu ihren Menschen passen und welche, die nicht zu ihnen passen.

Meine Frau und ich fahren beide auf unseren TRX gut ab.

Frauenmotorräder gibt es für mich nicht. Das Motorrad muss von der Größe und Handhabung her zur Fahrerin passen. An meinem Stammtisch werden eine Tiger, eine TDM und eine Triumph Sprint von Frauen gefahren. Da würde im Vorfeld nie jemand behaupten, das seien Frauenmotorräder

Frauen- und Männermotorräder unterscheiden sich nur in der Farbe. Bikes für Frauen sind pink oder rosa.

catwoman4 29.09.2009, 16:46

jesses, wo gibts denn die,ausser selbst angepinselt? catwoman:-)

0
roadcaptain 30.09.2009, 17:33

momentmal, ich hab ne pinke sitzbank+felgen. muss ich jetzt öfter meine feminine seite zeigen? gruss tom

0

Moin, moin! Ich weiss es klingt verrückt, aber ich habe meinen Führerschein Oktober 2008 absolviert. Danach hatte ich die Maschine meiner Ma übernommen gehabt (BMW 650 GS) mit der ich todünglich war. Es gab nur zwei Möglichkeiten für mich: 1. ich verkaufe die Maschine und kauf mir keine neue, oder 2. ich verkaufe die Maschine und lass es bleiben. Ich war verdammt lange damit beschäftigt eine geeignetes (für mich geeignete Maschine zu finden)Zweirad zu finden. Habe an einem Tag neun Mopeds Probe gefahren und bin fünidg geworden: Eine BMW K 1300 GT. Göttlich! Habe sie gefahren und bin dann nachdem ich sie erhalten habe innerhalb von sieben Wochen über 6000km gefahren :-D Manche halten mich für verrückt (sie wiegt das 4fache von mir) und ich denke, ich bin es auch ;-) Aber ich habe "MEIN Moped" gefunden....

Gruss Sabine

Was möchtest Du wissen?