Wie alt darf ein Helm sein?

5 Antworten

Hallo, willkommen an Bord :-) . Bin normalerweise keine "Prinzessin auf der Erbse" wenn es um solche Sachen geht, aber einen 15 Jahre alten Helm würde ich mir nicht mehr antun, gar nicht mal weil er eventuell "altert", sondern weil die Technologie einfach Fortschritte gemacht hat. So als Reserve für einen Überraschungspassagier, klar, aber auf Dauer? Eher nein.

Wie bei Reifen würde ich beim Helm niemals sparen. Wenn der Helm nicht besonders schick ist oder du ihn bei Youngtimerfahrten einsetzen willst etc würde ich immer lieber mit einem neuen Helm unterwegs sein.

Hallo Felix90, im Grunde kann ich meinen vorbeantwortern nur zustimmen, aber bei einem Helm ist fast noch wichtiger als die Außenhülle, das Futter und die eigentlichen absorber aus Styropor oder was da sonst noch alles rein geschäumt wird, denn wenn die Weichmacher verflogen sind kann ein optisch neuwertiger Helm keine wirkliche Energie absorbieren, es wird eher so sein als ob der Kopf direkt aufgeschlagen wäre. Auch wenn es nur für Gelegenheitsfahrten sein soll, gerade dann, man kann gar nicht vorsichtig genug fahren, irgendein verträumter Blechdosenfahrer erwischt einen doch und schon ist es passiert, du machst dir hinterher nur Vorwürfe. Kauf einen vernünftigen Helm, der möglichst zur Kopfform der Gelegenheitsmitfahrer/in passt... allzeit genug Gummi im Profil..

Hallo ich hab den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Was würded Ihr als erstes Bike empfehlen Cruiser oder Sportler?

Hallo ich hab frisch den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Ich hab ein Budget von 2000-3000€ für mein erstes Bike eingeplant. Bin mir allerdings unsicher was für ein Bike ich nehmen soll: Bin zwischen einer Honda Shadow 600(39PS) und einer Honda Hornet 600 (48PS) oder ähnliches( Suzuki Bandit, Kawasaki Er6N etc.) hin und her gerissen. Auf der einen Seite finde ich das geblubber der Shadow sehr geil und auch das cruisen auf ihr würde mir sicherlich gefallen (dieses Easy Rider feeling). Auf der anderen Seite hab ich auch schon während der Fahrschule gemerkt, dass ich gerne Kurven fahre und auch keine Problem damit habe etwas zügiger unterwegs zu sein. Ausserdem fahren meine Freunde eher Sportler und da bin ich mir unsicher ob ich mit einer Shadow überhaupt mithalten kann.

Kann ich denn überhaupt mit einer Honda Shadow 600 schön Kurven fahren und auch mal flotter unterwegs sein?

Zum Budget: Für ca 2800€ findet man z.b. bei ebay Kleinanzeigen gepflegte Shadows zwischen 20tsd. und 30tsd. Kilometern (teilweise mit vorverlegten Fußrasten etc.)

Für das gleiche Geld finde ich aber allerdings hauptsächlich Honda Hornets zwischen 30tsd. und 40+ tsd. Kilometern.

Bin wirklich täglich hin und her gerissen und bevor ich mir Motorradkleidung und nen passenden Helm zu einer der beiden Sorten kauf und dann später doch die andere Fahr, frag ich lieber hier mal um Rat welches Motorrad ihr nehmen würdet und weshalb.

Danke schon mal für die Antworten und sorry für den langen Text.

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?