Welche Nachteile hat ein V4-Motor gegenüber einem Reihenvierzylinder?

3 Antworten

Mindestens eine Nockenwelle mehr (bei OHC-Technik, zwei bei DOHC). Kompliziertere Auspuffanlage.

Vielleicht können die anderen noch etwas sagen, ich für meinen Teil sehe jedenfalls keinen unmittelbaren Vorteil(!) in einer V-Konstruktion und fahre seit Jahren nur Reihenvierzylinder, halte sie eigentlich für perfekt und sehe keinen Grund zum wechseln. Man muss dafür (V-Motor) wohl ein Ästhet sein, und ich bin keiner, ich feile mehr an meiner Fahrtechnik und investiere so gut wie nichts in andere Accesoires am Motorrad.. andere Fahrer sehen in einem V-Motor vielleicht etwas ganz anderes und sind davon begeistert, ich sehe es mehr als Spielerei. Honda sollte lieber endlich eine TC in die Blade einbauen, alles andere ist bereits Top. Und ich bete, dass die Elastizität der Blade im mittleren Drehzahlbereich nicht dem 200PS-Gott geopfert wird :-)

Ein V-Motor ist "Spielerei"? Mein lieber Scholli...

0
@deralte

Ich sehe solche Sachen halt total unromantisch, Kostja .

Ausserdem kannst du die Frage ja nutzen, um die Vorteile des V-Motors hervorzuheben,

0
@fritzdacat

Der Hubzapfenversatz bringt einen besseren Sound (ja, ist Geschmackssache, aber ist in meinen Augen ein Vorteil).

De facto jedoch birgt der V4 ein besseres Handling, weil die Kurbelwelle kürzer ist und die bewegten Massen somit auch geringer sind.

0

Vorteil V4 (Beispiel Norton V4RR)

Der Klang!

Normale (flatplane) Reihen-4er sind in der Regel emotionslose Schreihälse.

Crossplane Reihen-4er sind da klanglich schon deutlich besser (Yamaha R1).

Beide Bauweisen haben ihre Vor- und Nachteile. Der eigene Popo-Meter muss sich da einig werden, was er bevorzugt.

Ich empfehle YouTube und den Suchbegriff "Norton Isle of Man TT". Kann man sich mal einen Eindruck von machen.

Hallo bradlfan

Es ist eigentlich wurscht ob Reihe oder V4, da das Teil eh hinter einer Verkleidung verschwindet und Motoren, die es nach kurzer Zeit zerlegt, gibt es fast nicht mehr. Ich will den Motor sehen, daher stehe ich auf nackte Motorräder und ob Ein- oder Mehrzylinder, Wankel oder Diesel, er muss optisch was her machen. Die mit Wasserschlauchgebaumsel, zerklüfftete und sonst wie „lieblos“ gestaltete Motoren, machen mich nicht an. Ja ich gehe sogar so weit, dass mir die Horex gefällt, gerade auch wegen dem Motor. Schade, dass der Chapp zu 99% recht behält und das Teil wohl nicht mehr groß auf die Straße kommt. Mich faszinieren extravagante Lösungen, wie der Quattro Motor der Ariel, der Duc Zweizylinder (luftgekühlt mit Königswelle) usw. Der Einzylinder soll ruhig raubautzen, der Vierzylinder wie ein Tiger fauchen, jeder nach seiner Art. An Leistung herrscht eh kaum Mangel und die Elektronik erledigt den Rest, bleibt nur die Optik.

Gruß Nachbrenner

Was möchtest Du wissen?