Ist die Honda CBR 500R bequem für Touren?

4 Antworten

Hängt davon ab ob du 1.60m, 1,70, 180, 190m, 2,00m oder 2,10 groß bist und ob das Verhältnis Beinlänge zum Oberkörper 40, 50, 60 oder gar 70% beträgt und ob gesundheitliche Bewegungseinschränkungen zw. 0 bis 100% bestehen. 

Soooo einfach kann man Deine Frage leider nicht beantworten. Ich würde auch gerne viele andere Maschinen fahren, bin aber als Sitzriese nicht geeignet dafür. Hier hilft es nur sich die Maschine mal auzuleihen oder mindestens zur Probe sitzen.

Hi,

nein, Supersportler ist sie keine, Sporttourer trifft's recht gut.

Das alleine sagt aber nichts darüber aus, ob du sie als bequem empfindest, jeder Mensch hat ne andere Ergonomie. Dem einen macht die gebückte Haltung auf einem Supersportler (Stummellenker, hat sie aber nicht) nichts aus, dem anderen schon, der eine sitzt besser aufrecht, der andere lieber eher nach vorne orientiert.... ein anderer hat mit nem enge(re)n Kniewinkel Probleme, wieder ein anderer nicht.

Das liegt an dir, deinen Knochen (Vorschäden der Knie, des Rückens etc.), deiner Konstitution (Muskulatur, Bandapparat... soll heißen, bist du (eher) ein sportlicher Typ oder ein "Couchpotato")

Also: draufsetzen, Probe fahren, selbst entscheiden.

Zwischen einer Körpergröße von 1,60m und 1,98m sitzt man relativ bequem. Unter einer Körpergröße von 1,20m hat man etwas Probleme mit den Armen an dem Lenker zu kommen. Lässt sich aber durch Verlängerung der Arme auf einen Streckbank etwas verbessern. Über eine Körperlänge von 2,15m bekommt man zwar die Knie an das Kinn, aber zum Vollschutz gibt es ja Integralhelme. ---

Vom Gewicht sieht es ähnlich aus: Unter 50kg muss man sich "Ösen" in die Haut pflanzen lassen. Intimschmuck-Ringe gehen auch. Da "klinkt man nun die Harken, die am Motorrad befestigt wurden, ein. Der Sinn ist, dass man richtig Halt findet und nicht vom Bike geweht wird. Zwischen 120 und 160kg hat man das richtige Gewicht. Da wird das Motorrad kräftig auf die Straße gedrückt und die Reifen bekommen eine bessere "Auflagefläche". Über 250kg ist das Motorrad überladen, da schleift der Auspuff auf der Straße.

Du siehst, alles kein Problem. Wir sind bis auf die genannten Ausnahmen alle gleich (unsere Ur-Ur-Ur-.......Großeltern waren ja Affen. Mache haben sich sogar nicht viel weiter entwickelt). Da wir fast alle von gleicher Gestalt sind, passen uns ja auch alle Motorräder. ;-) Bonny

27

Wie gut, dass ich nicht u 50 kg habe... ;-)))

2

Wie gut eignet sich die Honda CBR 500R für kurze bis mittellange Touren mit Sozius? Gibt es noch was, das ich bezüglich dessen wissen sollte?

Hey,

such nun meine erste A2 Maschine und habe die Honda CBR 500R gefunden. Da eine Freundin gerne öfter mal mit fahren würde und ich generell auch daran interessiert wäre öfter mal jemanden mitznehmen, stellt sich mir oben genannte Frage.

Wird es hinten sehr ungemütlich?

...zur Frage

Hochfrequentes Piepen in der Nähe des Tanks bei einer Honda CBR 125?

Servus zusammen,

habe ein kleines Problem mit meiner Honda CBR 125 R JC50 Baujahr 2013. Da ja bei derzeitigem Wetter schlecht zu fahren ist, habe ich sie seit Anfang Dezember zum überwintern in die Garage gestellt und sie dann ab und zu gestartet und warm laufen lassen, damit sich die Batterie nicht entleert. Jetzt aber ist sie seit etwa 2 Tagen nicht mehr angesprungen, ich denke nicht, dass es die Batterie war, da alle Lichter funktionierten und beim anlassen auch der Motor gedreht hat (so eine Art leichtes Klopfen), allerdings ist sie nicht mehr angesprungen. Ich habe es jetzt vorhin laut Handbuch versucht mit Gashahn voll aufdrehen und dann für 5 Sekunden den Anlasser drücken und danach normal starten. Hat soweit auch gut funktioniert, die Leerlaufdrehzahl war zwar anfangs etwas instabil aber sie ist in den 5 Minuten in denen ich sie laufen hab lassen auch nicht ausgegangen. Allerdings ist jetzt in der Nähe des Tanks ein lautes hochfrequentes Piepen zu hören (war vorher nicht da), was kann das sein und schadet es der Maschine?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Eure Kurvenbewältigung \ CBR 600 RR 48 PS

Schönen guten Tag,

ich bin 22 Jahre alt und seit letzten Sommer Besitzer eines A2 Scheins. 1. Ich habe letztes Jahr eine GS500E günstig erstanden und war auch als Anfängermotorrad sehr zufrieden mit dem Moped.Leider kommen jetzt sehr hohe Reparaturkosten auf das Motorrad zu die den eig Wert weit übersteigen. Daher habe ich mich dazu entschlossen mir ein etwas moderneres Motorrad zu kaufen und dies zu Drosseln. Meine Wahl viel auf die CBR 600 RR PC 37 oder 40 weil sie mir am besten gefällt und einen relativ ''bequemen'' , robusten und zuverlässigen Ruf hat. Nun würde ich gerne wissen ob es ratsam ist ein solches Motorrad auf 48 PS zu drosseln? Mir kommt da immer der Gedanke als würde man einem Motor die ''Luft'' abschneiden. Was meint ihr Erfahrenen dazu?

  1. Mir fällt ständig auf wie unterschiedlich alle ihre Kurven bewältigen. Insbesondere die komplette Körperhaltung ist sehr unterschiedlich. Wie sollte man eurer Meinung nach seine Haltung trainieren um seine Kurven sicher zu bewältigen. Vielleicht etwas sportlich aber trotzdem mit genug Reserven. Ich möchte mir nicht am Anfang ein schlechte Fahrweise angewöhnen.

Danke im Voraus Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?