Motorrad 3 Monate unbenutzt stehen lassen bei halbvollem Tank

4 Antworten

Nach meinem Unfall hat das Bike ca. 8 Monate mit fast leerem Tank gestanden. Batterie neu geladen und ab ging es wieder. Ohne Schaden. Gruß Bonny

Wenn dein Bike nicht schon sehr alt ist, dann wird der Tank nicht einfach so innerhalb von 3 Monaten Rost ansetzen. Und das bisschen wird von den Filter rausgefiltert.

coole frage, so schnell rostet da aber nichts, ist von außen ja auch nicht verrostet, d.h. der tank ist innen bestimmt beschichtet. bei dem millieu im tank (gasgemisch) denke ich, rostet es eh nicht so schnell. ich hatte nie rost im tank und oft 3 - 6 monate keine zeit für mein liebstes.

bei mittellangen aussetzern > 6 Monate soll der tank voll sein, bei längeren > 2 Jahre scheiden sich die geister.

Yamaha Virago xv535s spspuckt benzin?

Guten Tag zusammen :)

Habe mit eben eine virago gekauft die schon länger stillstand

nun konnte ich das motorrad kurz starten das es ein wenig gelaufen ist, nach ein paar sekunden hat sie abgestellt

wenn ich nun die zündung betätige spuckt er benzin auf der linken seite aus einer chromigen Ei

kann mir wer sagen warum und wie ich dies beheben kann?

Besten dank und gute fahrt euch zusammen

...zur Frage

Wo kann ich Benzin „alt“ (ca. 4 Monate) gegen neues Benzin tauschen?

Immer wieder lese ich hier, dass Ratschläge gegeben werden, weil das Benzin über die Wintersaison seine „Zündfreudigkeit“ verliert. ---- Sollte ich daran denken mir einen unterirdischen Tank mit einer „Umrührfunktion“ zu bauen?

Mal im Ernst: Wenn das Benzin 10 Jahre steht, könnte ich mir das vielleicht vorstellen, aber bei wenigen Monaten eigentlich nicht. Ist das Benzin so viel schlechter geworden? Früher hatte ich immer ein oder zwei Reservekanister mit Benzin stehen. Die standen schon mal 5 Jahre. Dann in den leeren Tank und das Motorrad/Auto ist trotzdem ohne Probleme angesprungen. Ich selber bin aus den „bekannten Gründen“ vor nicht langer Zeit fast ein Jahr nicht mit dem Motorrad gefahren. Der Tank war halb voll und das Motorrad stand „unangetastet“ fast ein Jahr in der Garage. Nachdem die Batterie geladen wurde, sprang sie sofort an. ---

Ich habe zwar schon die „schaurigsten Geschichten“ über „veraltetes Benzin“ gelesen, aber weder selber noch irgendjemand in meinem Bekanntenkreis hat so etwas je erlebt. Immerhin blicke ich auf eine über 50 jährige Motorraderfahrung zurück. Mich würde mal interessieren, wer wirklich mit „veraltetem Benzin“ seine Erfahrung gemacht hat. Nicht vom „Hören-sagen“, sondern „erlebt“. --- Ich werde dann wöchentlich mit einem „Quirl“ im Tank das Benzin umrühren. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Motorrad nach Unwetter unter Wasser. Fast immer ein Totalschaden?

Vor einiger Zeit gab es ein großes Unwetter in Berlin. Die Zeitungen berichteten von vollgelaufenen Tiefgaragen. In denen befanden sich auch Motorräder, die völlig unter Wasser standen. Manche nur einige Stunden, andere ca. eine Woche. ---- Da bei den Motorrädern (bei Autos sicher ähnlich) die Motoren aus waren, konnte kein Wasser durch den Vergaser angesaugt werden. Die Batterien hatten sofort einen Kurzschluss, so kann die Elektronik keinen haben weil kein Strom zur Verfügung stand. ----

Nun die Frage: Die Motorräder "trockenlegen" (der Fön lässt grüßen), eventuell auch den Vergaser innen, Batterie und Luftfilter erneuern, sowie den Tank entleeren (falls Wasser durch die Entlüftung eingedrungen ist). Der Optik wegen noch eine Reinigung dann alles wieder OK? Auch nach einer Woche? Unterschiede ob Vergaser oder Einspritzer? --- Wieder aus meinem Fragenkatalog. Gruß Bonny

...zur Frage

Yamaha Viagro 125 nimmt Gas nicht an, bei Stromverbrauch (alle Scheinwerfer ein) schon!

Hallo, Habe folgendes Phänomen: Heute Morgen bin ich mit dem Motorrad ganz normal weggefahren und habe es am Zielort abgestellt. Als ich wieder gestartet habe war zuerst alles ganz normal. Beim Wegfahren hat der Motor das Gas nicht mehr angenommen. Habe dann den Motror abgestellt. Ein neuerliches Starten war nicht mehr möglich. - Kein Strom. Und jetzt kommt das Phänomen. Nach dem ich alle Stromverbraucher abgeschaltet habe, habe das Motorrad angelaufen - ist auch gleich angesprungen - hat aber wie vorhin das Gas nicht angenommen. Erst als ich das Licht + Zusatzscheinwerfer aufgedreht habe, konnte ich sogar fast normal fahren. Kurz vor meinem Ziel habe ich die Zusatzscheinwerfer abgeschaltet und Prompt verliert der Motor die Drehzhal. Hat jemand eine Idee? Vielen Dank im vorhinein!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?