Honda Nsr 125 (Bj. 2003) Startprobleme

2 Antworten

Moin dannyzius,

was Nachbrenner sagt, gilt. Schraub die Zündkerze raus und zeig sie jemand, der was von Mopeds versteht: kann sein, du brauchst ne neue Kerze. Bei der Gelegenheit kann dir der Typ zeigen, wie das mit der Überprüfung vom Zündfunken funktioniert, das ist sehr nützlich zu wissen ;-). Bitte den Biker, mal die Batterie zu überprüfen, vielleicht fehlt in einer der 6 Zellen etwas Säure (Vorsicht: ätzend!). 2 weitere Ursachen fallen mir ein:

1.) so wie du es beschreibst, bist du hauptsächlich Kurzstrecken gefahren, stimmt doch in etwa, danny? So'n Akku benötigt zwischendurch Fahrten von mindestens 50 Kilometer, um von der eletrischen Ladung auch dann zu funktionieren, wenn du so viele Kurzstrecken fährst.

2.) möglich, dass du ein paar Euro mehr 'anlegen' musst für eine gute Batterie, kein No-name-Produkt; 25 Euro für nen passablen Akku kommt mir ein bisschen wenig vor. Falls du ne neue Batterie besorgen musst, lass dir zeigen, wie das Einfüllen der Säure funktioniert, und auf was du dabei achten musst. Akku muss dann für ca. 8 Stunden an ein Motorrad-Ladegerät. Hinterher kannst noch (nicht muss, nur kann ;-) noch 50 Kilometer mit dem Moped fahren, dann winterfest machen - und in 2 Monaten nochmals 1 Nacht lang = ca. 8 h aufladen, dann passt es: Die neue Saison kann kommen, und du bist bereit. Viel Spass und allzeit gute Fahrt wünsch ich dir dann, Gruss jayjay12 ;-)

Hallo dannyzius

Erst mal solltest Du zwei Dingen auf dem Grund gehen, a den fluss der Elektronen, also ist überhaupt ein Zündfunke vorhanden, Akku ok. Kabel Plus wie Minus (Masse) ok. Unterbrecher wie Killschalter. Leerlauf, Kupplung oder Seitenständer und dann

b natürlich, der Sprit, vom Benzinhahn bis zum Motor. Da ist noch zu klären, Vergaser oder Einspritzer. Hast Du einen Vergaser und einen Unterdruck Hahn, dann stell den Hahn auf pri, warte etwas und starte den Motor. Normaler Hahn, Schlauch vom Vergaser und testen, ob was kommt. Wenn Einspritzer, bring sie in die Werkstatt.

Dreh nur an Schrauben, von denen Du exakt weißt wozu sie da sind.

Gruß Nachbrenner

Honda nsr kaufen oder nicht?

Hey Biker Freunde habe eine Frage Unzwars habe jetzt bald meinen A1 Schein und es stellt sich die Frage welches Motorrad ? Habe mich jetzt mal im netz umgeschaut und bin auf eine Bzw zwei Honda NSR 125 gestoßen die eine würde 800 Euro kosten hat aber schon 45.000t Kilometer runter https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/honda-nsr-125-jc22-weiss-schwarz-rot/560651481-305-8879

Die andere kostet 1200€ hat aber auch nur 25 tausend Kilometer runter für mich stellt sich jetzt die Frage welche ich nehmen soll oder habt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps oder links für mich mein Budget geht auf 1200€ und ich stehe auf Supersportler,Sportler,enduros,Tourer,Reiseenduros wäre super wenn ihr mir helfen könntet danke euch !

...zur Frage

Honda NSR 125 jc22 spring nicht mehr an?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem mit meiner Honda NSR 125 R jc22 (Baujahr: 2003). Ich wollte diese vor einem Monat einwintern in unserer Garage. Bin vom Haus zur Garage rüber gefahren und habe sie aus gemacht. Dann wollte ich noch schnell zu einem Dampfstrahler in der nähe fahren das ich das Salz abwaschen kann. Ich habe den Motor gestartet er lief... habe mir drauf gesetzt und wollte los fahren. Wo ich dann Gas gegeben habe ist sie Ausgegangen und mach etz kein Mucker mehr(Anlasser dreht). Habe es mit anschieben und überbrücken probiert aber nichts hat funktioniert. Der Motor dreht durch. Zündfunke ist vorhanden. Habe auch schon den Vergaser sauber gemacht. Dabei hab ich fest gestellt das wenn der Vergaser leer ist nur die Schwimmerkammer voll läuft und dannach fließt kein Benzin mehr(Auch nicht beim anlassen). Weiß nicht ob das normal ist oder nicht.

Wäre auf jedenfall mega nett von euch wenn ihr mir bei der Fehlersuche/Reparatur helfen könntet.

MFG Nilsyboy

...zur Frage

Startprobleme bei einer 650 ccm , 2 Zyl.

Ich fahre eine Suzuki SV 650 S. Bei kaltem Wetter läuft der Motor erst nach mehrmaligen Startversuchen. Die Batterie ist OK. Wenn der Motor warm ist, startet der Motor ohne Probleme. Auch im Sommer wenn die Maschine einige Tage nicht gefahren wurde, springt der Motor sofort an. Danke an alle die einen nützlichen Tipp geben!

...zur Frage

Anlasser/Starter retten, "generalüberholen" möglich?

Guten Morgen liebe Motorradfreunde,

ich habe einen Anlasser/Starter in meiner Honda CB750 aus dem Baujahr 1980. Dies ist der Erstverbaute. Er lief bislang die 37 Jahre Top, ist in letzter Zeit immer schwächer geworden; d.h. man musste ein bisschen orgeln um die Maschine an zu schmeißen.

Ich habe diesen nun ausgebaut und den Motor hiervon aus dem Gehäuse geholt. Dabei habe ich gesehen, dass die Kohlebürsten zu kurz sind und somit keinen Kontakt mehr aufbauen können. Diese sind auch schon ausgetauscht. Allerdings ist hiermit das Problem nicht gelöst. Nach dem zusammenbauen und verkabeln habe ich den Anlasser getestet und festgestellt, dass dieser nun nicht ausreichen Drehmoment aufbaut. Er dreht langsam an und bekommt keine ausreichende Umdrehung. Sobald ich ein kleinen Widerstand mit zwei Fingern (gegendruck am Zahnrad) erzeuge, dreht er sofort langsamer.

Ich habe ihn auch komplett eingebaut und versucht zu starten. Erst orgelte der Anlasser die Maschine ein wenig an, fing daraufhin aber an ein wenig zu qualmen, weshalb ich sofort aufgehört habe.

Habt ihr eine Idee, ob ich den Anlasser noch retten kann und wenn ja, wie?

(Batterie ist vollgeladen)

...zur Frage

Goldwing 1200 Aspancande, Bj. 1986, Lichtmaschine

Bei meiner letzten Ausfahrt habe ich nach 20 km einen Tankstop eingelegt. Danach ließ sich die Maschine nicht mehr starten. Der Tankwart gab mir Starthilfe und meinte, dass meine Batterie völlig leergenuckelt ist. Nach Messungen am Gleichrichter und an der Batterie (vollgeladen) ergaben, dass der Regler bei 13,7 Volt abregelt und die Lichtmaschine nicht mehr die volle Leistung erbringt. Muss ich tatsächlich den gesamten Motorblock lösen, um an die Lichtmaschine ranzukommen oder gibt es eine andere Lösung.

...zur Frage

Beta 50 RR springt nicht mehr an?

Kannst du mir helfen? Meine Beta 50 RR (Enduro/Baujahr 2012) geht nicht mehr an. Ich habe unendliche Male den Kickstarter gekickt. Ich habe vor 3 Tagen den Vergaser ausgebaut. Dann wieder eingebaut, beim 1. Kick ging er an. Dann wollten wir (mein Freund & Ich) noch das Standgas und Luftzufuhr einstellen, seitdem geht er wieder nicht mehr an. Ich glaube es liegt daran das er zu fett oder zu mager läuft, ich habe aber keinen blassen Schimmer wie man das zurückeinstellt. Ich hatte ein Bild gemacht, von der Einstellung, ich habe diese probiert wieder so einzustellen. Leider ohne Erfolg. Liegt das an der Kälte (0°C), oder/und das er abgesoffen ist? Und was soll ich tun falls sie abgesoffen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?