Grau Import Motorrad, wer Schuld?

4 Antworten

Wer kauft ein Motorrad ohne Papiere? Leichter kann man es potenziellen Dieben/Hehlern nicht machen.

Wenn ich keine Deutschen Papiere dazu bekomme weis ich das die wohl ne Vollabnahme bzw. ne kleine Abnahme (EU) brauch.

Hi Marshal, danke für die Antwort. Ist nicht ganz so leicht leider... Der Händler, von dem die Vorbesitzerin das Motorrad her hatte, hat es vorgeführt. Sie hat es gekauft mit allen nötigen Dokumenten (ohne dass sie wusste, dass es ein Import ist, ist ja auch nur im Typenschein vermerkt und wenn man das nicht weiss, hat man keine Chance das zu erkennen). Ich habe es ihr wiederum mitsamt allen Dokumenten abgekauft ausser eben dem Import-Schein, von dem wir beide nichts wussten... Das Problem ist halt, da sie diesen gar nicht brauchte, da das Motorrad bereits vorgeführt war. Und ich brauche diese Doks nun um es gedrosselt erneut vorführen zu können... Kompliziert, ich weiss. :-/

1
@spicegirl

Ich hab mal nen Tag "Schweiz" hinzugefügt. Kenn mich nur mit EU-Recht aus... Schweiz ist was anderes ;)

0

Bist mit den 400 Euro eigentlich gut bedient, denn wenn du sie noch mal importieren würdest (oder nachträglich verzollen) bezahlst du wieder 8 % Einfuhrumsatzsteuer, bei einem Warenwert von EUR 5000.-- bleibt sich das gleich. Die Verzollung selbst kostet auch bestimmt so um die 40 Franken, und dann der ganze Heckmeck... nö, würde ich mir nicht antun.

"Rechtsverdrehung" ist so kompliziert, daher antworte ich "aus dem Bauch" und ohne Gewähr. ------

Da die Vorbesitzerin erklärt hat, dass  es ein "Grauimport" ist, hat sie davon Kenntnis. Hat sie es versäumt das erforderliche Gutachten zu besorgen (Unwissenheit schützt nicht), geht die Beschaffung zu ihren Lasten. Du hast die Möglichkeit vom Kauf zurückzutreten, da es sich um eine Täuschung, wenn auch unbeabsichtigt, handelt. Falls Du das Dokument besorgen möchtest, so lasse es Dir schriftlich geben, dass sie für die Kosten aufkommt. Am Einfachsten ist es aber wenn sie die Unterlagen besorgt, oder den Kauf rückgängig macht.

Kommt jetzt auf euren "guten Willen" an. Gruß Bonny   

Hi Bonny, vielen Dank für deine Antwort! Nicht die Vorbesitzerin hat mich informiert, sondern mein Garagist. Auch sie wurde darüber leider nicht informiert. Aber dann sprech ich nochmals mit ihr. 

0

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

35 kw ist Fahren in der Schweiz mit deutschem A2 erlaubt?

Darf ich als Deutscher, Wohnsitz in Deutschland mit einer Honda CBF600, gedrosselt auf 35kW mit dem deutschen A2 Führerschein auch in der Schweiz fahren?

...zur Frage

EU zulassungsbescheinigungin Belgien

Hallo, wir sind Belgier und haben eine Yamaha R6 in Deutschland privat gekauft. Um das Motorrad in Belgien zuzulassen, brauchen wir ja eine Europäische Zulassungsbescheinigung. Wäre ja auch kein Problem, nur unser Verkäufer ist nicht der Erstbesitzter und Yamaha Deutschland sagte uns, die Maschine sei nicht in Deutschland importiert worden in 2004 sondern in einem anderen europ. Land. Wo finde ich das heraus, wo die Maschine das erstemal verkauft wurde ?

Bin dankbar für jeden Tip.

Gruss Georg Feltes

...zur Frage

Roller Verkauf

Hallo, ich habe privat einen Roller verkauft, voll funktionsfähig. Nachdem der Käufer sich dessen versichert hat, wurde ein Kaufvertrag angefertigt, mit der Sondereinigung, das keine Gewährleistung in Kraft tritt, sprich der Roller nicht zurück gegeben werden kann. Nun hat der Käufer den Roller 1 1/2 Wochen gefahren, problemlos und stellte dann fest, es ist nicht mehr genug Motoröl (4 Takt) im Roller und hat nun selbst einen Motorschaden verursacht und will nun das Fahrzeug zurück geben. Meiner Meinung nach ist dies nicht rechtens, da er einen Vertrag mit den Worten gekauft wie gesehen und vom Käufer begutachtigt unterschrieben hat. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Yamaha XJR 400 (J) verkaufen

Hoffe mir kann jemand helfen würde gerne wissen was die Yamaha noch wert ist,wollen sie verkaufen!!! Motorrad M.LB. Yamaha (J) XJR 400 4HM das Fahrzeug wurde aus dem Ausland eingeführt. Erstzulassung 01.08.94 2 Besitzer Abgemeldet seit 04.12.03 stand seit dem im Esszimmer. Setze mal ein Bild aus dem Internet rein wie sie aussieht ! Wenn sie nix mehr wert ist stelle ich sie lieber in die Garage!

...zur Frage

Motocross springt nicht an hilfe

Hallo :) Ich habe von meinem Cousin eine Motocross geschenkt bekommen, da er umzieht und sie nicht mehr braucht. Sie stand 4 jahrelang nur in der Garage und wurde nicht bewegt. Es ist ein Honda Nachbau und er hat sie sich 2009 neu gekauft.

Jetzt habe ich sie bei mir und sie sprang nicht an also hab ich eine neue Batterie gekauft das Öl gewechselt bremsflüssigkeiten erneuert und den Vergaser gereinigt. Aber jetzt spring sie immer noch nicht an außer man benutzt Startpilot oder lässt sie einige zeit stehen und lässt den Benzinhahn offen. Aber sie stirbt dann sofort wieder ab :/

Meine Frage ist jetzt an was könnte es liegen das sie nicht abspringt?

Danke im voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?