Muss Motorrad abgeschlossen sein, damit die Teilkasko bei Diebstahl zahlt?

1 Antwort

Moin Liborio,

ist zwar schon etwas her, dennoch ist die Frage kaum 'veraltet'. Hab bei Beantwortung Deiner Akkufrage festgestellt, dass Du ein ziemlich erfahrener Biker bist..gg. Geschehen unglaube Dinge bei Gottvertrauen in die Menschheit oder wenn man locker flockig durchs Leben geht: ist ne Typfrage ;-): paar Bekannte von mir schrauben u.a. an PKW's rum; ist ne witzige WG u. liegt so abgelegen, da wird nie was ab- geschlossen.

Die Überraschung war gross, als sich mal Youngsters deren Autos schnappten u. 2 davon zu Schrott fuhren. Andere verbarrikadieren Haus & Hof, als wärs'n Hochsicher-heitstrakt. Bei mei'm 'neuen' Klassikermoped ist das Lenkradschloss defekt: könnte ohne Speichenschloss auch Füsse kriegen, weiss man's? Dürfen dürfen wir manches ;-) . Gibt ja Leute, die ihr Geld in nem Safe 'parken'. Wozu abschliessen, das Zeug liegt dort gut & safe, schmunzel. Ist völlig okay so, finde ich. In so'nem Fall solle man halt die Versicherung grosszügig aussen vor lassen, dann passt's zur Lebensart ;-).VG jj

Schutzausrüstung fragen eines newbie?

Hallo, ich bin über 25 und mache gerade den Motorradführerschein da ich Ü25 bin kann ich direkt den offenen machen und das mache ich auch.

Um die Zeit zu nutzen die ich bis zu meinem Führerschein brauche schaue ich schon in diversen Motorradläden vorbei und natürlich ist das auch eine kostenfrage Führerschein + ein Bike ist nicht gerade billig und man will ja sparen was mich zwangsläufig auf die Frage nach der Schutzausrüstung bringt.

Versteht mich nicht falsch aber! Nehmen wir an ich fahre mit 200 kmh auf der Autobahn, ein Autofahrer sieht mich nicht schert aus ich falle vom Bike, alles passiert so schnell dass der nachfolgende Verkehr nicht so schnell reagieren kann und mein Körper kommt unter die Räder, ich bezweifel sehr stark dass mir da die schutzausrüstung auch nur irgendwas helfen kann. Ich werde wahrscheinlich tot sein, nächstes Szenario ich fahre mit 30 oder von mir aus auch 60(um es einfach mal zu verdeutlichen) in eine Kurve gebe ausversehen zuviel gas und mich legt es hin. Mein Motorrad landet im Acker und ich schlitter durch die Fahrbahn bevor ich irgendwo zum stehen komme. Was ich zu befürchten habe sind Brüche oder abschürfungen, unangenehm aber nicht Lebensbedrohlich und zumindest die schürfwunden sind vermeidbar, da gebe ich euch auch recht.

Aber ansonsten kann mich doch auch die Schutzkleidung vor keinem Bruch schützen und mein Leben im extremfall doch nicht retten. So wie ich dass jetzt sehe und verstanden habe ist eine Schutzkleidung einfach nur dafür da um blessuren vorzubeugen und einen minimalen Schutz zu gewährleisten, nicht aber im ernstfall Lebensrettend ist.

Um es auf einen Satz zu reduzieren, was ich mit schutzausrüstung überleben würde, würde ich auch ohne überleben, bei was ich ohne schutzausrüstung sterben würde, würde ich auch mit schutzausrüstung sterben.

Oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Reihenfolge: Drossel, TÜV, Anmeldung?

Hallo, ich habe ein Motorrad mit >25kW in der Garage stehen. Dieses darf ich im Rahmen meiner Fahrerlaubnis A(b) im öffentlichen Straßenverkehr nicht bewegen. Nun stehe ich vor der Frage welcher Weg der günstigste für mich ist. Die Drossel kann ich selber einbauen, diese muss dann vom TÜV eingetragen werden - je nach Gutachter ist eine Bestätigung seitens einer Werkstatt notwendig. Ich kann ja schlecht das Motorrad mit voller Leistung anmelden, die Versicherung abschließen, dann zum TÜV fahren um die Eintragung lassen zu machen? Was gibt es für Alternativen? Kurzzeit-Kennzeichen? Ich hoffe die Problematik ist verständlich. Ich kenne niemanden in meinem Bekanntenkreis mit unbeschränkter Fahrerlaubnis Klasse A - das wäre wohl das einfachste. Sollte es offene Fragen geben, so fragt doch einfach :-).

...zur Frage

Versicherungsfrage bei Saisonkennzeichen?

Wieder etwas, was mir durch den Kopf geht. Vielleicht kann mir ja Kostja weiterhelfen. Nun bin ich am überlegen meine Bonneville mit einem Saisonkennzeichen zu versehen. Leider habe ich das bei der Zulassung versäumt und habe jetzt ein Ganzjahreskennzeichen. Dumm gelaufen. Nun bin ich am Überlegen das wieder zu ändern. Habe aber zuvor noch zwei Fragen. 1) Wenn ich im Dezember bis einschl. Februar nicht fahren will, dann zahle ich doch für diese Zeit keine Versicherungsprämie und keine Steuer, oder? Mit anderen Worten zahle ich nur 9/12 an Versicherung und Steuer. Ist das so richtig? 2) Ich habe mein Motorrad Teilkasko versichert. Habe ich in der Zeit in der ich nicht fahren darf überhaupt noch Diebstahlschutz? Kann ja sein, obwohl ich nicht fahre, aber das Motorrad geklaut wird. Habe ich dann Diebstahlschutz oder nicht? Danke und Gruß Liborio.

...zur Frage

Motorrad im Leerlauf laufen lassen während ein paar Minuten schädlich?

Hallo, ich wollte fragen, ob es denn schädlich ist, wenn ich ein Motorrad zb sagen wir 2-3 Monate in der Garage bei Schnee stehen hab und ab und zu einmal den Motor laufen lassen würde im Stand im Leerlauf für ein Paar Minuten? Ist es auf dauer schädlich und welche Teile könnten da kapputtgehen oder abnutzen? Respektiv was können die folgen sein wenn man dies öfters tut?

Was mir bewusst ist, ist folgendes:

  1. Für die Umwelt alles andere als gut wegen dem Ausstoß
  2. Unnötiger verbrauch/Lärm/Gestank 3.Zündkerzen verrußen?
  3. Überhitzung? (Motorrad ist luftgekühlt)

Mich würde es rein aus technischem Interesse mal Interessieren, ich kenne auch jemanden der sagt es wäre schädlich wenn man es öfters tut, und einige andere die sagen dann das Gegenteil dass es nicht schlimm ist ... eine richtige Antwort darauf habe ich nicht wirklich bis jetzt gefunden auch nicht im Internet ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?