Was muss man alles beachten, wenn man einen Motorradclub gründen will ?

3 Antworten

Wenn Du einen richtigen Motorradclub (MC) gründen willst, wird der Gesetzgeber nicht das Problem sein. Du solltest aber auf jeden Fall prüfen, ob es Clubs in Deiner Region gibt, die Gebietsansprüche stellen. Dort vorsprechen ob Ihr gründen dürft, ggf. Colour/Farben abklären. Guckst Du u.a. hier: http://www.german-colours.de/

Natürlich können andere MCs es Euch rechtlich nicht verbieten, in der Szene herrschen aber andere Gesetze, die teilweise per Faustrecht durchgesetzt werden! Da hilft Euch das BGB nicht weiter.

Einfacher ist es, wenn Ihr nur eine Interessengemeinschaft (IG), Motorradfahrgemeinschaft (MFG) o.ä. gründet. Die haben mit der Szene nichts zu tun und sind, solange sie ohne Colour fahren quasi nicht existent.

Also gründe keinen Club ohne Dich vorher zu informieren, sonst kann es schnell dicke AUgen geben ;-)

Wenn du einen Club gründen willst, setz dich mit den benachbarten Clubs in Verbindung, und sprich mit Ihnen drüber. Wenn die ihr OK geben, steht einer Gründung nichts im Wege.

Tust du das nicht, möchte ich nicht in deiner Haut stecken. Vorausgesetzt du gründest einen MC. Eine Fahrgemeinschaft ist eigentlich kein richtiger Club, und in der Szene eher belächelt. Es gibt aber vor der Clubgründung eine Pflichtlektüre, bevor du überhaupt daran denkst. DAs Buch heisst "Alles über Rocker".

https://www.szeneshop.com/index.php?setcontent=suchausgabe&setanr=704179

Erstens braucht es für ein MC 6 Mitglieder und ein Klubhaus.

Präsident, Vizepräsident, Sergeant AT Arms, Secretary, Treasurer und ein Roadcaptian

KEIN VEREIN

Denn als Verein haftet im Zweifel der Vorsitzende und das Vereinsvermögen. Als Privatclub ist alles einfacher und undurchsichtig.

Einnahmen, Eintritt, Ausschank usw werden nicht kontrolliert

0

Hey,was seit ihr alle für Memen,einfach Eier in der Hose haben,dann funktioniert alles!Einfach machen und fertig!

Das hat nichts mit Eiern sondern Respekt der Dir offenbar fehlt zutun. Grosse Schnauze und nichts dahinter. Genau aus diesem Grund ist das Aufnahmeverfahren weltweit gleich und mühsam, um solche Laveris auszuschließen.

0

Was möchtest Du wissen?