Geht Ihr mit dem Zelt und Motorrad auf Tour?

4 Antworten

Hi, hier findest du eine Übersicht über gute Motorrad Zelte howfarcanwego.de/motorrad-zelt/ Am besten packst du dein Equipment in einen Packsack damit du alles wasserdicht und trocken transportieren kannst

Ich geh immer mit dem Zelt auf Tour, somit bin ich wesentlich flexibler. Wenn es gerade ungemütlich wird kann es natürlich auch mal sein das ich mir ein günstiges Hotel suche. Man muss natürlich eine bisschen mehr Gepäck mitnehmen, was bei meiner Reiseenduro aber kein Problem darstellt. Hier findest du einige gute Zelte für deinen Motorradtour: https://motorrad-adventure.de/motorrad-zelt-test/ . Hier ist es vor allem wichtig das dieses möglichst klein vom Packmaß ist ansonsten reicht dir der Platz auf dem Motorrad nicht aus.

Zur transport sollte eine Gepäckrolle (wasserdicht) und Spanngurte ausreichen.

0

Wie my 666 schon beschrieb, ist es überhaupt kein Problem, jede Menge Gepäck mitzunehmen. Ich hatte letztens sogar einen kleinen Kühlschrank dabei (12 V/230 V). Versuche möglichst, die einzelnen Teile mit je zwei separaten Spanngurten einzeln zu sichern oder verstau sie in einem Packsack. Wenn Du alles zusammen in nur zwei Spanngurten (ohne Packsack) sicherst, rutschen die Teile möglicherweise heraus. Bei Regenfahrten solltest Du die Gurte bei jeder Pause kontrollieren, da sie sich bei Nässe ausdehnen. Dass alles möglichst wasserdicht verpackt sein sollte, versteht sich von selbst. Mit Campingplätzen habe ich als Motorradfahrer keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die Leute waren meist sehr aufgeschlossen und neugierig/freundlich

Habe das vor zwei Jahren seit sehr langer Zeit mal wieder gemacht und festgestellt, ich bin zu alt dafür (49)... Bin Morgens aufgewacht und habe mich gefühhlt wie ein Krüppel. Danach sind wir dann nur noch in Pensionen gegangen. Aber natürlich macht Biken und Campen Spass. Was man in jedem Fall braucht, ist ein kleines Zelt, ein klein gepackter aber warmer Schlafsack und eine DICKE Isomatte.Dazu ne vernünftige Taschenlampe. Habe ich seinerzeit alles bei Louis für etwa € 120 erstanden. Das Zeug passt ohne Probleme in eine Gepäckrolle. Aber wie gesagt nichts mehr für mich ...die Isomatte war zu dünn ...Fahrer verweichlicht ... Gruss chappmeyledock

Mit 49 (damals) habe ich auch schon weichere Betten und gutes Frühstück bevorzugt! MfG 1200RT

0
@1200RT

Hatte eben diese Midlife Crisis und wollte es noch mal wissen. (Jetzt weiss ich es ...) Gruss chappmeyledock

0

Was seid ihr denn für Weicheier? Es ist wunderschön im Zelt zu schlafen und nur eine Frage der Gewöhnung. Notfalls nimmt man eben 2 Iso-Matten (so wie ich)

0

Welche Moped-Warnweste bietet mehr Schutz: die von Penny oder die von 'Tante Louis'?

Hallo Biker-Community!

Benötige noch bisschen Reisegepäck + ne Warnweste fürs Moped (schraube an "neuer" xt 600 3tb; zwischen Weihnachten & Neujahr Reise nach Hamburg + Aalborg,Jütland/ Däne- mark geplant -> erste grosse Tour mit der "Neuen"..freu mich schon drauf: Moped fahren und mit alten FreundInnen schöne Feste feiern ;-)

Die gelbe Weste kostet bei Penny knapp 3,00 Euro & bei Louis knapp 30,00 Piepen. Wodurch ist der Preisunterschied gerechtfertigt, d.h. schützt ne Weste von Louis vielleicht auch 10 x besser als so ne günstige von Penny? Bin an eurem Rat interessiert.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich allen Bikern und Bikierinnen fröhliche Weihnachten und nen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen! Feiert schön und lasst es knacken ;-P

LzG jayjay

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?