Warmlaufen von Motoren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seid mir nicht böse, aber Kawasaki mit ihren Schrottkisten traue ich alles zu. Es kann höchstens sein, daß die Pfeifen ihre Motoren wieder so verpfuscht haben, daß sie in Schräglage auf dem Seitenständer Luft statt Öl saugen. Würde denen ähnlich sehen.

Technisch gesehen bleibt es dabei: Warmlaufen lassen ist totaler Unfug. Die paar Sekunden zum Handschuhe anziehen genügen.

Dann zügig wegfahren und ein paar hundert Meter mit langsam steigender Drehzahl laufen lassen. Das wars. Der Ölkreislauf ist voll funktionsfähig innerhalb weniger Sekunden, außer die Öldruckwarnleuchte leuchtet auf. Bei kaltem Motor wird sogar der Ölfilterkreislauf überbrückt. Das Öl wird also sofort in Sekundenbruchteilen an die Schmierstellen gepreßt. Die wichtigen Teile wie Kolbenboden, Zylinderlaufbahn und Brennraum sind innerhalb weniger Minuten durchgewärmt. Dann kann dem Motor nichts mehr passieren.

Warmlaufenlassen am Stand ist ein Relikt aus der Motorenbau - Steinzeit, als die läppischen Zahnradölpumpen tatsächlich Minuten gebraucht haben, bis sie das Öl bis an die letzte Schmierstelle gewuchtet haben. Moderne Ölpumpen überschwemmen den Motor in Sekunden mit Öl bis ins letzte Eck, außerdem haben moderne Öle so gute Haft - und Notlaufeigenschaften, daß selbst nach Wochen Standzeit noch genug Öl an den Schmierstellen ist, daß dem Motor nichts passieren kann.

0
@chapp

Thermostatgesteuerte Wasserkühlsysteme schließen in der Warmlaufphase auch den Kühlkreislauf kurz. Das bedeutet, daß der Kühler abgeschaltet ist und was Kühlwasser nur im Zylinderbereich zirkuliert. Das erwärmt sich innerhalb von 1-2 Minuten.

0
@chapp

Die schließen nicht "kurz", um den Motor schneller warm zu bekommen. Dass der äußere Kreislauf zu ist, ist der "Normalfall". Die Thermostate gehen nur auf, wenn die Kühlflüssigkeit heiß ist. Das weißt du aber sowieso, ich wollte es nur für "die anderen" nochmals klarstellen. ;)

1-2 Minuten kommt hin. Wenn bei mir die durch die Gemischanreicherung erhöhte Drehzahl runtergeht, das hat Wasser schon fast 60°.

0

Du ich fahre seit Jahren die " SCHROTTKISTEN " von Kawasaki in allen Segmenten und habe noch nie Probleme mit den Motoren gehabt.Da gibst andere Marken die mehr Probleme haben.VG Frank

0
@gtr14

Entschuldige, wenn ich deinen Laubfröschenn zu nahe getreten sein sollte, aber ich habe aus meinem beruflichen und geschäftlichen Umfeld einige Informationen über die Kawa Probleme. Ein Produkt, das im Konzern nur das 5.Rad am Wagen und nur mühsam geduldet ist, hat so seine Problemchen.

0

Halte das Warmlaufenlassen für schädlich weil der Motor länger unter schlechten Bedingungen läuft als wenn man gleich mit moderaten Drehzahlen losfährt... so wurde es mir jedenfalls einmal erklärt und ich finde das auch schlüssig. Abgesehen davon würde ich das Warmlaufen meinen Nachbarn auch nicht antun wollen, schon garnicht, wenn es nicht sein muss.

Meine grüne Kawasakischrottkiste lasse ich auch nicht warmlaufen,die ist ruckzuck auf Temperatur und der Spaß kann beginnen.

Last auf kalten Motor?

Guten Abend

Mich würde interessieren wie ihr das im Verkehr handhabt mit dem Beschleunigen, man sollte ja auf kalten Motor hohe Drehzahlen und grosse Last verhindern.

Aber im Verkehr kommt es vor allem am Morgen während den Stosszeiten häufig vor, das man der Maschine gerade etwas geben muss um sich an einer Verzweigung in den Verkehrsfluss zu integrieren.

Ist das auf kalten Motor zu unterlassen, oder liegt das noch im Rahmen?

Gruss Jan

...zur Frage

Reifenluftdruck - der des Reifenherstellers oder Motorradherstellers?

Bei abweichenden Angaben, mit welchem Luftdruck ein Reifen gefahren werden sollte, nimmt man dann die Angaben des Reifenherstellers, oder die des Motorradherstellers?

Und kalt oder warm messen? (ich vermute warm)

...zur Frage

[UNSICHER] Yamaha DT 125 einfahren und kaltstart?

Hey, ich würde mich gerne etwas schlau machen. Mein Motorrad: Yamaha DT 125 R 1998 DE03

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe dieses Moped mit 33000km gekauft und bin nun in einem 3/4 Jahr um die 8K Kilometer gefahren. Der letzte Kolben und Zylinder wurde bei 30000km gemacht. Nun habe ich einen Kolbenfresser.

Der Zylinder ist bei einem Motorcenter, der mir einen Übermaßkolben auf den Zylinder abstimmt und diesen Hohnt.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie man die DT am besten warm fährt und wie man sich am besten verhält, wenn man sie heiß abstellen muss? 2 Takter kann man schlecht abkühlen bevor man sie aus macht.

Habe in diesem Forum einiges über die Wärmebildung bei Motoren gelesen und weiß nun nicht so recht wie das bei meiner DT ist. Sie ist Wassergekühlt aber aus welchem Metall der Zylindrt besteht weiß ich leider nicht.

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Wer kennt Roller mit Räder 15 Zoll oder größer und mindestens 40 Km/h

Hallo MF´ler,

ich suche ein Rollerähnliches Zweirad mit „großen Rädern“.
15 Zoll und größer dürfen die Räder schon sein. Honda Innova; Piaggio Liberty wären die Kandidaten, doch sind sie entweder Gebraucht zu teuer oder gar nicht im Angebot der Kfz Portale.

Welche Hersteller oder Modelle kennt ihr noch?

Alles ist recht, sobald die Roller mindestens 40 Km/h fahren können, dürfen! Bei 125 ccm darf auch Schluss sein, denn Motorrad wollte ich nicht abschaffen.

Sturzfreie Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?