Wird ein Vierzylinder eigentlich generell schneller warm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei dieser Frage sollte man doch von etwa vergleichbaren Motoren ausgehen und nicht von Ölmengen/Ölkühler/... sprechen.

Dann wird ein Vierzylinder schon schneller warm. Er hat viel mehr bewegte Teile (mehr Lager), also mehr Reibung. Und wird in den allermeisten Fällen mit mehr Drehzahl bewegt, auch schon im kalten Zustand (hängt alleine schon an der Untersetzung, weil er für viel höhere Drehzahlen ausgelegt ist). Außerdem muss das Kühlwasser durch einen viel breiteren Zylinderkopf, bis es wieder raus darf und in den Kühler kann.

Hallo. Ich würde das auch als nicht gerade korrekt bezeichnen. Ausschlaggebend ist da schon auch die Ölmenge, die Drehzahl, natürlich auch die Fahrweise, Aussentemperatur und vielleicht auch , ob Luft- , oder Wasserkühlung. Denn z.B. ein großer Wasserkreislauf und große Ölmenge, dazu noch evtl. wenig Drehzahl wird bestimmt nicht solange brauchen um warmzuwerden wie umgekehrt. Ich hoffe, Dir etwas geholfen zu haben. Gruß Bernhard.

Also mit mehr Zylindern generell mehr Öl und weniger Drehzahl womit Warmlaufzeit unabhaengig von Zylinderanzahl ist?

0

Last auf kalten Motor?

Guten Abend

Mich würde interessieren wie ihr das im Verkehr handhabt mit dem Beschleunigen, man sollte ja auf kalten Motor hohe Drehzahlen und grosse Last verhindern.

Aber im Verkehr kommt es vor allem am Morgen während den Stosszeiten häufig vor, das man der Maschine gerade etwas geben muss um sich an einer Verzweigung in den Verkehrsfluss zu integrieren.

Ist das auf kalten Motor zu unterlassen, oder liegt das noch im Rahmen?

Gruss Jan

...zur Frage

10 Grad! - Verändert ihr den Luftdruck an den Reifen wenn es kälter wird?

Reduziert ihr den Luftdruck, damit der Reifen schneller warm wird im Winter? Wenn ja, um wieviel?

...zur Frage

[UNSICHER] Yamaha DT 125 einfahren und kaltstart?

Hey, ich würde mich gerne etwas schlau machen. Mein Motorrad: Yamaha DT 125 R 1998 DE03

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe dieses Moped mit 33000km gekauft und bin nun in einem 3/4 Jahr um die 8K Kilometer gefahren. Der letzte Kolben und Zylinder wurde bei 30000km gemacht. Nun habe ich einen Kolbenfresser.

Der Zylinder ist bei einem Motorcenter, der mir einen Übermaßkolben auf den Zylinder abstimmt und diesen Hohnt.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie man die DT am besten warm fährt und wie man sich am besten verhält, wenn man sie heiß abstellen muss? 2 Takter kann man schlecht abkühlen bevor man sie aus macht.

Habe in diesem Forum einiges über die Wärmebildung bei Motoren gelesen und weiß nun nicht so recht wie das bei meiner DT ist. Sie ist Wassergekühlt aber aus welchem Metall der Zylindrt besteht weiß ich leider nicht.

...zur Frage

Wird ein Reifen schneller warm, wenn ich den Reifendruck senke?

Wenn ich den Reifendruck senke, wird der Reifen dann schneller warm?

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Weniger Öl im Winter einfüllen?

Hallo, ein Kumpel von mir leert zu jedem Winter ein wenig Motoröl aus, damit es gerade ein wenig unter der Minimal-Markierung steht. Er meint dass im Winter so der Verschleiß beim Starten gering gehalten wird und der Motor schneller warm würde, andererseits noch lange genug Öl vorhanden ist um die Schmierung zu gewährleisten. Stimmt das bzw. macht ihr das auch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?