Wann in welchen Gang schalten?

5 Antworten

Das kommt sicherlich auch immer auf das Motorrad an. Bei meiner Fahrschulmaschine (GSR 600 offen) reichen 3000 - 4000 Umdrehungen zum schalten.

Auch an den unterschiedlichen Antworten siehst du, dass es da keine Faustregel gibt. Wenn kein Drehzahlmesser vorhanden ist, dann musst du dich an das Geräusch gewöhnen, welches der Motor von sich gibt, ab wann du schalten kannst.

Dann, wenn die Drehzahl zu hoch wird, je nachdem, wann Dein Drehzahlbegrenzer beginnt.

Ich fahre im Moment die Yamaha YZF - R125 und fahre in der Stadt (50kmh) im 3ten Gang mit 6000 Umdrehungen die Minute, auf der Landstraße schalte ich ab so 8000, wenn der Motor warm ist :)

Und was machst du wenn du mal eins ohne Drehzahlmesser hast? Sowas ist nur Spielerei

2

Das Gefühl dafür kommt noch mit der Zeit, daran gewöhnst du dich schneller als du schauen kannst.

Grundsätzlich: Der Motor hat einen bestimmten Drehzahlbereich, in dem er die größtmögliche Leistung (oder Drehmoment) besitzt. Wenn du beschleunigen möchtest, dann schaltest du hoch, sobald die Motordrehzahl über dem Optimum liegt.

Wenn du einfach geradeaus fährst, kannst du auch ruhig einen Gang hochschalten, und mit eher niedriger Drehzahl fahren.

Wenn du in höherem Gang zu langsam fährst, merkst du dass der Motor ruckelt und auch keine wirkliche Leistung da ist, wenn du am Gas drehst. Dann schaltest du runter.

Das war jetzt ziemlich vereinfacht, sollte aber für den Anfang genügen, ein Gefühl dafür bekommst du schnell. Hier noch ein paar weitere Tipps:

Außerdem solltest du nie zu hoch drehen, das heißt du solltest schalten, bevor die Drehzahl den roten Bereich erreicht. Wenn der Motor kalt ist (beim losfahren), solltest du auch die ersten 10-15km hohe Drehzahlen vermeiden.

Wenn du bremst, z.B. weil du in eine Ortschaft reinfährst oder einen steilen Berg runter fährst, ist es gut runter zu schalten, dadurch nutzt du die Bremswirkung des Motors.

Hier noch ein paar Zahlen, wie es damals bei meiner 125er (YBR125) war, um das ganze zu veranschaulichen:

Unter 4000 Umdrehungen ging nichts, da hat der Motor nur gestottert wenn man Gas gegeben hat.

Zwischen 4000-7000 Umdrehungen könnte man gemütlich fahren, da war zwar noch nicht die größte Beschleunigung, aber für gerade Strecken ging es.

Zwischen 7000-9000 Umdrehungen war das Optimum. Wenn ich möglichst stark beschleunigen wollte (am Ortsausgang, z.B.) dann bin ich in dem Bereich gefahren.

Höher zu drehen wäre sinnlos gewesen, da dort nicht mehr Leistung kam. Der rote Bereich fing bei 10000 an.

Gangschaltung spinnt nach Vollbremsung?

Yamaha mt 125 a (abs) 2016 5000km. Wenn ich im 6. Gang bin oder 5. Und 100km/h habe oder auch langsamer aufjedenfall eine Vollbremsung mache (auch bei 50km/h und 3. Gang und so) lassen sich wenn ich stehe die gänge schlecht runterschalten ich drück runter und s geht manchmal 1 runter dann drück ich nochmal und nix passiert ich muss erst kupplung etwas kommen lassen bis es klack macht und er rein flutscht und dass dann so lang bis ich im 1. Bin. Ist das Normal bzw. Was mach ich dagegen? Fällt das unter Garantie? Ist das bei euch ach so? Was meint ihr?

...zur Frage

Wie werde ich die Unsicherheit beim Schalten los?

Hallo liebes Forum! Ich habe bereits meinen Führerschein zur Klasse AM(50ccm) gemacht. Ich habe mir vorgenommen ein geschaltenes Moped zu nehmen. Ich bin auch bereits in der Fahrschule mit einer Derbi Senda gefahren, zwar etwas unsicher aber naja. Was heißt unsicher, eigentlich wurde ich von meinem Fahrlehrer mit den Informationen komplett überrumpelt.... Ich weiß zwar das ich immer die Kupplung ziehen muss wenn ich einen Gang einlegen will, aber:

  1. Was mach ich bei einer Kreuzung, bzw. darf ich immer nur einen Gang runter schalten?

  2. Was mach ich bei einem Stau, wenn ich immer ein bisschen nachrollen muss?

  3. Was mache ich wenn ich bei einer Ampel stehen bleiben muss?

  4. Mein Fahrschullehrer hat mir gesagt das ich die Kupplung ziehen kann und vom 6. bis in den 1 Gang schalten kann, kann dass stimmen?

  5. In welchen Gang schaltet man normalerweise bergauf?

So Leute wie man sieht bin ich noch unerfahren... aber ich hoffe ihr könnt mir gute Antwort geben! Wie war das bei euch? Wart ihr auch so unsicher?

Vielen Danke im voraus!

...zur Frage

Problem beim Schalten :(

Hallo, ich habe auf einmal Probleme beim Schalten. Normalerweise schalt ich bei 10-20 km/h in den zweiten Gang, was nicht mehr funktioniert. Die Maschine schaltet immer in den Leerlauf egal was ich mache. Wenn ich über 35 km/h im ersten Gang fahre hab ich vielleicht eine 5 prozentige Chance dass so schaltet wie ich will. Da dies aber nicht gut fürs Motorrad ist kann dass nicht so weiter gehen... Weis jemand von euch woran das liegen kann, oder wie ich den Gang reinbekomme.. Sollte ich es nach dem zehnten Versuch mal geschafft hab, ist der 3-6 Gang kein Problem mehr aber vom ersten zum zweiten... Danke im Vorraus.

Lg Tkk

...zur Frage

kupplung defekt..

Letztes Jahr ist meine Kupplung bei der Yamaha ybr 125 custom.kapput grgangen . Jetzt will ich sie reparieren / reparieren lassen. Würde es dem Motor schaden wenn ich zur Werkstatt nur im 2. Gang fahre oder darf ich auch ohne Kupplung Gänge schalten. Kann es sein das die reparatur teuer wird? €300+

...zur Frage

Kann ich vom 4 gang in den leerlauf schalten , ohne dabei zu fahren (d.h.beim stehen)

wenn ich mit dem moped fahre und dem 4 gang habe und will dabei stehen bleiben,kan ich in den leerlauf schalten ,oder nicht ??? wenn ja wie...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?