Wieso geht der zweite Gang nicht so einfach wie die Anderen?

2 Antworten

Es liegt einfach daran, daß zwischen den anderen Gängen kein Leerlauf liegt......

Das liegt daran, weil der Gangsprung und damit die Drehzahldifferenz zwischen 1. und 2. Gang am größten ist. Beim Hochschalten wird die Differenz von Gang zu Gang immer kleiner. Dadurch lassen sie sich leichter und weicher schalten.


Schau dir mal das Gangdiagramm deiner mMschine an, dann siehst du was ich meine.

Probiers mal, wenn der Motor warm ist, dass du den ersten Gang etwas höher drehst und dann erst in den 2. hochschaltest. Dann rutscht der 2. in der Regel etwas leichter rein.


21

Irgendwas machst du komplett falsch.  Weder die Drehzahl noch die "Sprungweite" des Gange hat irgend einen Einfluss darauf wie der Gang rastet wenn du es richtig machst.

0
1
@Effigies

Ich meine aber, dass ich vorallem wenn ich in höherem Drehzahlbereich schalte, die Gänge leichter schalten zu können. Ob das jetzt technischer Ursache ist oder der Placebo-Effekt ist, keine Ahnung :D

1
46
@Effigies

Effigies, du nervst, du hast nur eine große Klappe aber recht wenig Ahnung.

0

Gangschaltung Kaputt?

Hallo,

Ich bin gerade dabei meine rs 125 (BJ 2017) einzufahren und habe ein Problem mit der Gangschaltung. Wenn ich in den niedrigen Gängen (bis einschließlich zum 4. Gang) nach oben schalte, vernimmt man ein eindeutiges klacken, ähnlich wie das normale klacken beim einlegen des 1. Gangs. Außerdem fällt mir auf, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht ob das normal ist, dass der Gang erst sehr spät angenommen wird von der Maschine, also wenn ich hochschalte und wieder einkupple ist der Gang gefühlt erst richtig drin wenn die Kupplung ganz losgelassen wird. Ich weiß das ist normal, weil sie ja davor schleift, aber hier ist es extremer. Falls das damit in Zusammenhang stehen könnte, ich habe einen Quickshifter verbauen lassen, der allerdings momentan, warum auch immer, kaputt ist. Es lässt sich also nur mit Kupplung schalten, ansonsten ist der Schalthebel unbeweglich (blockiert) was ja bei einem verbauten Quickshifter nicht der Fall sein dürfte.

Ich bin dankbar für jede Hilfe :)

...zur Frage

Neutral geht bei heißem Motor nicht rein?

Moin,

Habe seit ein paar Tagen das Problem bei meiner CBF500, dass wenn der Motor Betriebstemperatur hat, Ich normal schalten kann. Sobald Ich jedoch im Stau stehe und das Motorrad etwas heißer wird, kann ich nur noch schwer in Neutral schalten und die Gänge kloppen 'Härter' rein... Also brauche Ich den Hebel nur antippen und der nächste Gang fetzt rein. Ich brauche auch einen größeren Kraftaufwand um im 1, N und 2 hin und her zu schalten.

...zur Frage

Schalten ohne Kupplung schädlich fürs Getriebe?

Beim schnellen Beschleunigen mach ich es meistens so, dass ich einfach den Fuß untern Schalthebel klemm und irgendwann kurz das Gas schließe. Dann springt der nächste Gang rein und geht gleich weiter.

Jetzt haben mir schon öfters Leute erzählt, dass es nicht so gut fürs Getriebe wäre und die Beläge schneller verschleißen, der Drehzahlunterschied zu hoch ist, usw.

Wenn ich gemütlich fahre und bis zum 2. Gang nehm ich natürlich die Kupplung, beim Runterschalten auch, aber ansonsten machts mir eigentlich mehr Spaß so die Gänge durchzureissen.. ist das Gift fürs Getriebe?

...zur Frage

Warum lässt sich V Strom 650 schlecht schalten?

Nach dem Winter bin ich heute meine V Strom 650 dass erste mal wieder gefahren. Sie lies sich vom ersten in den zweiten und teils auch vom dritten in den vierten Gang schlecht bis sehr schlecht schalten. Manchmal bekam ich den Gang garnicht rein. Die Kupplung habe ich ganz durchgezogen, auch mit Zwischengas und festem Treten auf den Ganghebel, war nichts zu wollen. Motorenöl wurde vor dem Winter erneuert (kein Synthetiköl). Es sind auch keine außergewöhnlichen Geräusche aus dem Getriebebereich zu hören.

Über Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

...zur Frage

Schadet es dem Getriebe, wenn man mit Standgas im Stand runterschaltet?

In der Stadt passiert es mir immer wieder mal, dass ich im dritten Gang oder so an der Ampel zum Stehen komme und dann mit Standgas in den Leerlauf schalten. Kann das schaden, ist das Getriebe darauf ausgelegt, nach Zwischengas herunter geschaltet zu werden?

...zur Frage

Gang rastet nicht in den Ursprung ein. (Aprilia rs4 125)?

Ich habe seid ca. 1 Woche das Problem das die Gangschaltung nicht mehr ordentlich einrastet. Das Problem bezieht sich darauf das ich beim z.B runter schalten dem Hebel dannach immer noch einen kleinen Stupser nach oben geben muss damit er für den nächsten Schaltvorgang bereit ist . Wenn ich das nicht tue "baumelt" er einfach unter dem Ursprung und da hilft sonst nix außer der Stupser. Beim hoch schalten ist eigentlich das gleiche Problem bloß eben invertiert. Sonst rasten die Gänge wie gewohnt ein. Weiß jemand woran das liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?