Motor überholen... Mit welchen Kosten ist zu rechnen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

michlm und Fummelfuzzi haben es bereits auf den Punkt gebracht. Die alten Kawamotoren sind zwar sehr robust, und wenn man ihnen nicht alles abverlangt halten sie ohne größeren Aufwand gut und gerne 100tkm ohne das der Motor zerlegt werden muß. Vereinzelt gibt es Probleme mit dem Primärantrieb, der rasselt dann dauernd, und nicht nur im Standgas, was ab und an auch die Steuerkette zueigen hat. Investier ruhig etwas mehr in einen gut funktionierenden Vergaser, damit die Maschine direkt anspringt, dann wird auch der Anlasserfreilauf nicht wieder so schnell fällig. Da gibt es übrigens einen Reparatursatz. Schau Dich mal bei den Markenforen um, da sind immer recht nett gemachte, mit Tips gespickte Seiten dabei :-)

Was es genau kosten wird kann man wohl im vorhinein nicht wirklich sagen. Das wären reine Schätzwerte. Aber ich würde es mir auch überlegen ihn jetzt schon "zu überholen".

Ich denke dise Frage kann dir nur der beantworten, der den Motor zerlegt und dann sieht was alles nötig ist.Jede Spekulation hierzu bringt dir nichts. Gehe zu einem Kawa-Händler und frage ihn. Er wird dir auch sagen mindestens Summe X für zerlegen und wieder zusammenbauen, plus die Teile die als austauschwürdig erkannt werden.

Warum läuft mein Motorrad (GPZ 500 S) nicht?

Moin!

Ich habe mir vor einigen Wochen eine alte Kawasaki GPZ 500 S (A) zugelegt welche obwohl die Erstzulassung bereits '89 war im guten Zustand ist. Ich habe sie vom Nachbarort zu mir Nachhause gefahren und habe dort kleinere Probleme (wie schwache Batterie Leistung) schnell behoben doch ein paar Tage später machte die gute schlapp. Die Maschine gab nichts von sich außer Geräuschen vom Bereich des Motors welche sich sehr gequält anhörten und einem seltsamen Summen bzw. Knacken. Erst dachte ich dass es die Batterie wäre, da mir das am nächsten lag (da die Maschine so alt ist) also habe ich diese geladen und siehe da sie lief auch wieder.


Kommen wir nun zum Problem:

Als ich meine Maschine heute wieder anschmeißen wollte um das Standgas zu verstellen sprang sie genau wie vor 2 Wochen einfach nicht an. Ich habe die Batterie geladen also liegt es wohl (vermutlich) nicht daran, Ich hatte dann ein wenig geforscht um zu sehen wo denn genau das Summende/Knackende Geräusch denn her kommt und habe deshalb die Seitenverkeidung abgenommen. Und so habe ich auch den Ursprung des Geräusches gefunden. Die GPZ hat auf der Linken Seite (von hinten gesehen) einen Laderegler und unmittelbar davor ist ein kleiner Steckkasten mit einer Sicherung darin. Dieser Steckkasten verursacht das Geräusch aber die Sicherung ist nicht durchgebrannt.


Meine Frage an euch: Ist mein Laderegler defekt oder handelt es sich um etwas weitaus schlimmeres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?