Versicherung unter 48 PS teurer geworden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Schleicher,

du wurdest ja schon durch einen Fachmann hier entsprechend aufgeklärt.

Bei vielen steigt die zu bezahlende Summe an den Fahrzeugversicherer leider jährlich, auch wenn man keinen eintrittspflichtigen Schaden zu beklagen hat. Steigt die Versicherungssteuer wird das natürlich jedem Versicherten in Rechnung gestellt. Doch halte ich persönlich - völlig unfachmännisch, einfach aus dem Bauch raus - eine derartige Preissteigerung innerhalb von 4 Jahren ohne Schäden für unwahrscheinlich.

Ich bin mir aber auch sicher, dass du irgendwelche Angaben vertauscht hast, denn wie "der alte" treffend und sehr richtig schreibt, gibt es eine SF 85 % nicht. Es gibt die SF (Schadensfreie Jahre) und noch eine %-Angabe (die ich bis heute noch nicht ganz durchschaut habe, egal) aber nicht in der Form wie du uns das hier angegeben hast.

Sicher macht auch die Tatsache, dass dein Vater als Beamter, im Gegensatz zu dir, einen Rabatt erhält etwas aus, dürfte aber nicht so viel sein.

Nur... du bist hier mit deinem Anliegen falsch, genauso falsch wie in jedem anderen Forum auch. Wende dich mit deinem Anliegen an einen Versicherungsmakler und lass den das mal prüfen. Solche Dinge klärt man nicht im Internet, die klärt man vor Ort, gemeinsam an einem Tisch.

Gruß - Mankalita

PS: Warum erkundigt man sich immer erst dann, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und nicht vor man was unterschreibt.....

Speziell zu diesem Typ kann ich nichts sagen, aber eigentlich werden die Versicherungen fast jedes Jahr teurer. Jedenfalls merke ich das bei meinen Autos. - Ohne jegliche Schäden. Aber ich habe nun im Dezember die Versicherung gewechselt und z. B. kostet nun die 600er Yamaha meiner Tochter, die bisher auf 34 PS gedrosselt war und ab dieser Saison offen mit 95 PS gefahren werden darf, um über 80 Euro weniger als gedrosselt.

Nun gut - der Fragesteller hat natürlich den Fehler gemacht zuviel Fleisch an der Frage zu lassen. Das ist wie bei Juristen wenn man denen zuviel Fleisch gibt, beissen die sich fest - oder ziehn sich an einer aussage hoch, die völlig nebensächlich war....

Also die Frage  so wie sie ggf. gemeint war:

Ist nach Inkraftreten der neuen  Führerscheinregelung (2013) eine Koinzidenz mit besonders  steigenden Versicherungsprämien im Bereich zwischen 34 und 48 PS statistisch zu beobachten?


Ich fange mal bei Adam und Eva an...

Die von dir genannten SF-Klassen gibt es nicht, weder SF85% noch SF40% ! Ein Beispiel: Ich habe dein Moped Pi mal Daumen durch ein Vergleichsprogramm gescheucht (kein gammeliges Vergleichsprogramm aus dem Internetz) und dabei habe ich SF = 1/2 eingegeben. Ergebnisse: SF 1/2 ergibt eine Prozentspanne von 50-119 % (je nach Versicherer) und eine Prämienspanne von 65-155 €.

"SF" bedeutet: Schadenfreie Jahre und somit wird diese Zeit in Jahren ausgedrückt und nicht in Prozent. So weit, so klar?

Bei den Motorradversicherungen gibt es keine Typklassen, sondern lediglich Regionalklassen (wie beim Auto). Das bedeutet, dass deine heimische Postleitzahl einen erheblichen Einfluß auf die Prämienhöhe hat.

Davon abgesehen beeinflussen folgende Faktoren die Prämienhöhe: Jährliche Fahrleistung (!) Alter des Fahrer, (möglicher) Nutzerkreis des Mopeds, Beruf des Halters, und, und, und.

Verstehst du jetzt, dass für einen Versicherungsfachmann deine Angaben so hilfreich sind wie die heutige Wettervorhersage für den 01.Juli 2015 ?

user5432 24.02.2015, 04:17

:-) Dem ist nix hin zu zu fügen !!

1

Nein nein, deine Vermutung führt in die Irre, Schleicher! Reichlich gute Antworten belegen diese Aussage, von daher spare ich mir meinen Senf und erkläre bloss was am Rand :-)

Du kannst auch bei enigmaenomine nachlesen: sie schreibt sogar von einer Verbilligung ihres Tarifs bei der Motorradversicherung für ihre Yamaha. Der 'alte' beschreibt dir die Zusammenhänge als Profi und erläutert, was auf der Hand liegt: daß dein Denkansatz nichts bringt.

Dass i.d.R. jedes Jahr alles Mögliche teurer wird, ist eine Binsenweisheit - siehe Antwort von chevybernie: weisst du aber auch selbst, Biker. Trotzdem kann ein Versicherungstarif auch mal etwas günstiger ausfallen, wie man sieht. Es hängt halt von anderen Faktoren als den von dir genannten ab! Mal bleibt die Versicherungssteuer über eine Periode von Jahren gleich - tendenziell bewegt sie sich jedoch nach oben und kaum nach unten..ist doch logisch :-)

Wenn sich die Renten bei der Rentenanpassung alle paar Jahre um nen Euro erhöhen, so fanden in dieser Periode mindestens ein bis zwei Diätenerhöhungen bei den Bundestagsabgeordneten statt: da wird nicht gekleckert, sondern ordentlich geklotzt! So ist es halt - verstehe es wer will!

Aber: die hocken sich ihre Hintern auf nem Stuhl platt und reden und reden - solln sie doch :-P

..während wir auf den Sätteln unserer Motorräder Platz nehmen, den Motor starten, die Freude haben, beim Klang der arbeitenden Ventilchen beim 2-Takt- oder 4-Takt-Motor puren Genuss zu erleben - und in Potenz ab dem Moment, wo es losgeht und wir mit dem Fahrtwind und unserer Maschine all die Sorgen des Alltags mit jedem gefahrenen Kilometer immer weiter hinter uns zurück lassen: das ist Freiheit => und zum Glück kostet sie nichts - ein Traum :-))

bei mir ist es andersherum ich hatte bei meiner 125er früher alle 3 Monate 54€ bezahlt und heute zahle ich 54€ im Jahr. Sorry ich kann dir nicht helfen, ich kann nur das sagen wie s mir geht.

Was möchtest Du wissen?