Stimmt es das neuerdings bei der HU die reifen nicht älter als 7 Jahre sein dürfen?

3 Antworten

Eine Antwort, losgelöst vom rechtlichen und technischen Aspekt: Wenn die Bereifung deines Motorrades älter als sieben Jahre ist, "aber noch fast wie neu weil erst wenige km damit gefahren wurden", dann würde ich mir ernsthaft überlegen, warum ich dieses Moped überhaupt besitze.

ja das würde ich auch sagen, denn Selbst ich fahre wenig, und hätte Neue Reifen in den 5 Jahren gebraucht, wenn ich nicht vorher immer das Motorrad umgetauscht hätte :-)

Unter umtauschen verstehe ich, heute Enturo, zu Groß, ein Jahr später was andres, oder andere Gründe warum man das eine nicht mehr will :D

0

Hallo Holly Was silverbullet sagt ist völlig richtig der reifen wird total unbrauchbar und wenn die reifen wirklich 7 Jahre lang irgendwo rumstanden kann es unter anderem auch sein das die Reifen einen Standplatten haben. (Wenn Sie zu lange auf dem selben Fleck standen) Hoffentlich waren die Reifen richtig gelagert bzw. wenn ich weiß das mein auto oder meine Maschine länger stehen tu ich extra 1 bar mehr luft rein.

Siehe silverbullet ... würde mir das wirklich nicht antun, weisst du, selbst wenn du es nicht ausnutzt solltest du das Bike ganz runter bis auf die Rasten legen können ohne dass dir irgendetwas wegrutscht... stell dir einfach vor, du fährst in eine unübersichtliche Rechtskurve und dir kommt so ein Hirni auf deiner Strassenseite entgegen... wenn du dann kein Vertrauen in deine Reifen haben kannst gehen solche Geschichten oft böse aus.

Was möchtest Du wissen?