Unfall wegen stark verschmutzter Fahrbahn

5 Antworten

Niemand von uns kann Dir eine verbindliche Rechtsauskunft geben. Es gibt nur Vermutungen aus Gesprächen von ähnlichen Vorfällen. Wenn derjenige, der die Ladung verloren hatte ermittelt werden kann, muss seine Versicherung für den Schaden aufkommen. Mit der Polizei wird es schwieriger. Die können sich immer rausreden, dass sie erstmal dabei waren die Gefahrenstelle abzusichern.

Das die Polizisten solche unmöglichen Äußerungen gemacht haben zeugt davon, dass die die Lage nicht einschätzen können und kein Feingefühl haben. Grade kurz nach einem Sturz hat man nicht grade die Lust auf Witze zum Nachteil der eigenen Person. In meinen Augen wollten die "lustig" sein, merkten aber nicht, dass die sich nur selber lachhaft machten. Vergiss es einfach und denke Dir Dein Teil. ---

Ich würde so reagieren: Anzeige wegen Körperverletzung stellen. Das setzt aber einen Arztbesuch voraus. Dann wird die Sache nicht so schnell eingestellt. Man versucht den Verursacher zu ermitteln. Die Ermittlung leitet der Staatsanwalt. Bist Du im Rechtschutz, sofort einen Anwalt einschalten. Bist Du nicht in einem Rechtschutz, erst den Rechtsanwalt wenn der Verursacher ermittelt werden konnte. --- Verläuft die Sache im Sande weil niemand ermittelt werden konnte, kommst Du für die Anwaltkosten aus. Da lass Dich aber noch beraten. Gruß und viel Glück, Bonny

Nein Flo0815, da teile ich die Meinung meiner Kollegen: hast du meiner Ansicht nicht selbst zu schultern: der Bauer ist in erster Hinsicht der Verursacher, und die Polizei hätte dich bzw. sämtliche Verkehrsteilnehmer warnen müssen, was sie nicht getan hat, so'n Mist!

Es geht per Anwalt / falls du eine Rechtsschutzversicherung (Verkehrsrechtsschutz) wäre es zu deinem Vorteil, klar. Du erstattest Anzeige...dann kriegst auch ein Aktenzeicher...das ist sehr wichtig. Geht auch um Schmerzensgeld und natürlich die Reparaturkosten beim Motorrad. Die Polizeibeamten hätten den Fall an sich zu Protokoll nehmen müssen - so sehe ich das!

Mache trotzdem paar Fotos vom Unfallort...evtl. sind auch noch Reste des Viehfutters und der Schmierseife erkennbar? Na, ich wünsche dir auf alle Fälle, dass du eine gute an- waltliche Hilfe bekommst...denn die brauchst du dabei: Viel Glück, Flo! Gruss JJ

Ich kann nur sagen, wenn z. B. ein LKW aus einer Baustelle raus fährt, die Reifen schmutzig hat und das verliert, ist mit ziemlicher Sicherheit bald die Polizei da. Passiert noch was, dann werden die Spuren verfolgt, wer da raus gefahren ist. Bei den Herrn " Allesdürfern "( Bauern) ist das scheinbar nicht so. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Man kann jetzt durchaus sehen, ob auf einem Feld gearbeitet wurde, dann kann man aufgrund der Flurnummer des Feldes den Landwirt ausfindig machen. Sollte es wie Du schreibst, Kuhfutter gewesen sein, müsste es ja noch leichter sein. Der muss ja jeden Tag das Futter holen. Wird ja zu dieser Jahreszeit wohl Silofutter gewesen sein. Da muss dann ja das Futterlager wo sein. Wegen der Versicherung bräuchte der Bauer ja wohl keine Angst zu haben. Ich habe selber in der Verwandtschaft einen Landwirt. Bei einem Schaden werden diese nicht mal hoch gestuft.

Was möchtest Du wissen?