Warum sind die Helme von Shoei so teuer?

4 Antworten

Weil die Kunden bereit sind, den Aufpreis zu bezahlen.

De Kunden bazahlen sogar oftmals noch einen Hunderter mehr bezahlen, um ein schickes Dekor zu haben obwohl das in der Herstellung wahrscheinlich, wenn überhaupt, einen Euro kostet.

Die Chefs freut das und sie kaufen sich Paläste, Jachten und Hubschrauber von dem Geld.

Ich glaube sogar, dass verdammt viele Kunden nicht bereit wären, weniger als 250€ für einen Markenhelm zu bezahlen. Denn sonst "kann das ja nichts sein".

Also 259€ für das Einsteigermodell, jeweils zwei Hunderter mehr für das nächsthöhere Modell und noch einen Hunderter fürs Dekor.

hallo,

von märz bis oktober fahre ich fast täglich mit dem motorrad und dabei ist seit nunmehr 4 jahren der shoei XR800 meine ständige kopfbedeckung. auch meine frau besitzt diesen helm und ist genauso wie ich begeistert. klar qualität hat seinen preis. aber es gibt doch zahlreiche preisvergleich im internet schau doch einfach mal nach da lässt sich sicher was sparen. http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/9392F688879.html

Schau dir das Material an, schau dir die Verarbeitung an, schau dir das mitgelieferte Zubehör an und prüfe das Gewicht des Helmes.

Ich fahre nach einem Schuberth Concept jetzt Shoei Multitec und kann dir nur sagen, dass die Paßgenauigkeit und das Gewicht den Preis wert sind!

Gruß rusor http://www.rockster-forum.de

Darf man einen Sturzhelm nach einem Sturz weiter verwenden?

Ich hatte zum Ende der letzten Saison einen Sturz und bin dabei auch auf dem Helm gefallen. Der Helm hat sichtbare Kratzer aber keine Risse. Was soll ich tun? Weiterfahren oder neuen Kaufen?

...zur Frage

Zahlt die Versicherung einen kaputten Helm bei Panne?

Ein Feuerwehrauto hat mein Moped am Parkplatz angefahren. Es ist umgefallen. Ich hatte 2 Helme auf dem Moped. Darf man die Helme überhaupt auf dem Moped lassen? Normal darf man den Helm ja nicht mehr verwenden nachdem er runter gefallen ist oder?

...zur Frage

Welche soll ich nehmen?

Guten Tag. Ich würde mir gerne als Erst Motorrad die Yamaha xvs 125 Dragstar kaufen. Nun habe ich zwei Anzeigen im Visier die mir beide gefallen, aber beide nachteile aber auch gute Vorteile haben.

Beginnen wir bei der Gold-Metallic Farbigen: Diese hat leider 32.000 Km Laufleistung. Hat Ledertaschen, die für mich ein muss sind, sowie einen Sissybar. Ein Sturzbügel ist auch ein muss. Optisch sehr gut, keine Unfallschäden, und nach Anbieter in sehr guten Zustand. Das Problem sind halt die Kilometer. Sie steht außerdem in meiner Nähe.

Nun die Schwarze: Sie steht etwas weiter weg. Hat keine Seitentaschen, die ich mir deshalb dazukaufen müsste, sowie keinen Sissybar und auch keinen Sturzbügel. Die Dinge sind für mich ein muss bei der Maschine, da sie sonst komisch aussieht. Aber dafür hat sie nur 3.000 Km Laufleistung und ist komischer weiße nur 500 € Teurer, als die Gold Metallic farbene. Nun, natürlich ist ihr Motor im besseren Zustand wegen der Geringen Laufleistung, aber ist halt mit dieser Laufleistung schon sehr billig. Ein weiteres Pro-Argument für die Schwarze Maschine wäre, dass sie vom Händler angeboten wird. Das heißt ich hätte eine Garantie.

Aber nun weiß ich gar nicht mehr weiter welche ich nehmen soll. Beide haben gute Pro- und Kontra Argumente. Für welche würdet ihr tendieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?