Rahmen verzogen nach unfall?

2 Antworten

Ampel auf einer Autobahn ist ja auch sehr heimtückisch.

Bei solchen Situationen kann der Lenkanschlag beschädigt worden sein und dieser befindet sich oft am Rahmen. Dann wäre der Rahmen beschädigt und ist somit meist fast ein Totalschaden.

Du wirst es nicht glauben Kai, aber Ampeln und sogar Zebrastreifen gibt es auf Autobahnen. Allerdings nicht in D... Gesehen am Schwarzen Meer. Wenn du das erste Mal Zebrastreifen siehst, weißte nicht, wie du dich verhalten sollst! Ich bin stehen geblieben, um die Fußgänger rüber zu lassen - links und rechts schossen die Autos wild hupend an mir vorbei und die Fußgänger machten sich vor meinem Mopped ganz schmal, um nicht überfahren zu werden. Das sind Erlebnisse der anderen Art, die man nicht braucht. Vor allem, wenn hinter einem noch Reifen quietschen und man nicht weiß, ob man gleich abgeschossen wird! Meinem Bruder hat es erwischt, als er auf der linken Autobahnspur, ganz legal, links abbiegen wollte...

3

Wenn man schon "optisch" merkt, dass der Rahmen "etwas weg hat", ist er Schrott. Nun kommt es auf das Motorrad und den Rahmen an. Man kann ihn oft richten, was aber teuer und aufwendig ist. Lohnt meist es nur bei Oldtimern mit Stahlrahmen.

Merkst Du keinen Unterschied, den Rahmen auf  Risse (besonders an den Schweißnähten) untersuchen. Nimm eine Lupe zur Unterstützung. Kann man nichts feststellen, dann können Fahrversuche starten. Darf ich hier eigentlich nicht schreiben, aber ich prüfe das bei Tempo 50 mit freihändigem Fahren auf einen großen Parkplatz. Bei zu niedrigem Tempo wird das Bike instabil, das bei "freihändigem Fahren" sehr böse ausgehen kann. Da fahre ich auch"Achten" um Lenkerschlagen festzustellen (natürlich nicht freihändig). Das mache ich aber nur, weil ich viel Erfahrung habe (denke ich, grins). Ich mache es aber nicht mit einem Motorrad, dass mir völlig unbekannt ist. Auch ist immer jemand dabei. Es kann ja doch mal schief gehen und man braucht "Erste Hilfe".

Übrigens: Die meisten Werkstätten machen es genauso, wenn Du nicht dabei bist. Nicht alle verfügen über eine Vorrichtung zum Rahmenvermessen. Aber die haben Erfahrung und merken ziemlich schnell ob der Rahmen defekt ist.

Daher ist es besser das Moped in eine Werkstatt des Vertrauens zu geben. "Hinterhofbastelwerkstätten" haben am Rahmen nichts zu suchen.Viel Erfolg. Gruß Bonny

Wird es jemals wieder das gleiche sein?

Hallo zusammen! Vor gut 4 Monaten hatte ich leider einen Motorradunfall im Schwarzwald, wobei ich mir das Schlüsselbein 5 mal und 4 Rippen gebrochen habe. Gehirnerschütterung und diverse Prellungen durften natürlich nicht fehlen. Kurz nach dem Unfall wusste ich einige Wochen nicht was passiert war und da es leider auch keine Zeugen gab, konnte mir niemand so recht sagen was passiert war ausser, das ich selbst Schuld bin. Ich musste Tag für Tag an den Unfall Denken. Eines Tages als ich wiedermal meine Gedanken kurz vor dem Sturz hatte, kahm mir alles wieder in den Sinn. Während ich zulange auf den Tacho schaute (warum auch immer) sah ich eine Kurve natürlich nicht auf mich zukommen und bin, wie es auch nicht anderst kommen konnte, von der Strasse abgekommen. Dabei prallte das Motorrad in einen Abwasserschacht (weiss leider nicht was es genau war) und ich absolvierte einen grandiosen Kunstflug zurück auf die Strasse. Das ich nur über die Strasse gerutscht bin und nirgends reingedonnert bin, war glaube ich das grösste Glück, welches ich jemals hatte. (Motorrad Totalschaden)

Vor dem Unfall bin ich mit der grössten Leidenschaft, Motorrad gefahren. Wann ich nur konnte setzte ich mich auf meine Maschine, es gab für mich nichts schöneres. Nach dem Unfall kahm für mich natürlich die grosse Frage aller Fragen, wirst du wieder fahren? Nur zu gerne würde ich wieder aufs Motorrad steigen, aber ich stelle mir Tag für Tag die Frage ob es jemals das gleiche sein wird, wie vor dem Unfall. und vorallem ob die Angst mitfahren wird oder ob ich diese wieder verlieren werde. Die Tatsache das mir natürlich alle in meiner Familie und im Freundeskreis sagten wie gefährlich das Motorradfahren sei, macht es mir nicht viel leichter. Ich bin froh das ich einen super Chirurgen erwischt habe, welcher fast alles wieder so hinbekommen hat, wie die Natur das einmal gedacht hatte. Leider bin ich da es jetzt Winter ist, nichtmehr dazu gekommen einmal eine Runde zu drehen. Es nimmt mich wirklich brennend Wunder, wie es sein wird, dass erste mal wieder auf einem Motorrad zu sitzen. Aber das muss wohl bis nächstes Jahr warten.

Ich hoffe jemand kann mir von seinen Erfahrungen mit einem Unfall erzählen und mir hoffentlich, mit ein paar Tipps, einwenig Mut machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?