Ölwechsel "kalt" durchführen?

6 Antworten

Genau das ist ja jetzt die Frage. Empfohlen wird prinzipiell das 10w40 (laut Hersteller). Ich fahre mit 20w40 allerdings auch sehr gut und hatte bisher keine Probleme.

Sollte ich nun wechseln und das empfohlene Öl fahren oder einfach bei diesem bleiben?

Ist eine ältere Ninja ZX6. Hmm, sie lief eigentlich rund mit dem jetzigen Öl. Aber prinzipiell sollte ich doch auf das 10w40 umstellen. Hoffe das die Dichtungen das mitmachen.

Muss mich zudem korregieren, es war 20w40 drin nicht 20w50. Sollte ich nun auf 10w40 wechseln oder bei 20w40 bleiben und nur Nachfüllen?

Wo genau wäre der Vorteil von dem 10w40? (Mir wurde das so empfohlen)

Filter wechsel ich natürlich mit.

Edit: Sollte ich wechseln, werde ich wie von "my666" empfohlen erstmal das neue 10w40 nachgießen, warmfahren und dann wechseln.

Meine alte ZX-6R hat immer nur 10W40 Teilsyntetik bekommen.

0

Es wurde vorher schon zutreffend gesagt, dass man sich gerade bei älteren Maschinen unter Umständen keinen Gefallen mit dem relativ dünnen 10 W 40 tut: Es besteht die Gefahr, dass es an den Dichtungen rausgedrückt wird.

Was ist Dein Antrieb, unbedingt wechseln zu wollen? Ich fahre auch bei meiner 17 Jahre alten BMW K 1100 RS mit gut 75 tkm mittlerweile 15 W 40. Also gerade bei älteren Baujahren (wie Deine ja wohl ist), würde ich mir einen Wechsel auf dünneres Öl sehr gut überlegen!

Ölwechsel bei kaltem Motor: Bleibt zu viel altes Öl im Motor?

Wenn man lieber das alte Öl bei kaltem Motor ablassen möchte (weil man den Motor mit dem alten Öl lieber nicht starten möchte), fließt dann mit genug Geduld genug Öl aus dem Motor? Kalt ist es ja nicht mehr.

...zur Frage

Service bei einem Motorrad?

Hallo, ich bin seit kurzen Besitzer einer Kawasaki GPZ500S von 1995. Habe sie bei einem Kawasaki-Händler gekauft. Jedoch meinte dieser, dass ein kompletter Kundendienst in 1.000 - 2.000 km gemacht werden sollte. Nun ist meine Frage was gehört den alles dazu? Ich bin vom Beruf Kfz mechatroniker daher wird der selbstverständlich selber gemacht da es auch kein Serviceheft vom Vorbesitzer gibt.

Ich hätte jetzt spontan an Ölwechsel (10w-40?) + Ölfilter, neuer Luftfilter, neue Zündkerzen, neue Bremsflüssigkeit, neues Kühlmittel und mal ordentlich die Kette reinigen / schmieren gedacht. Müsste sonst noch irgendwas gemacht werden? Kenne mich leider nur mitn Auto aus und weiß daher nicht was sonst noch so fällig wäre. Achja sie hat im Moment 28.500 km drauf. Wann müsste man eigentlich die Kette wechseln? Gibt es da so einen Punkt wo man sagt, weg damit?

Achja, kleine Frage noch nebenbei, die Kette ist im Moment laut Handbuch straff genug (35-45mm), jedoch '' Scheuert'' sie auf die strebe / den Rahmen zwischen der Kette die zum Rad geht. Kann das leider nur im Stand feststellen während der Fahrt höre ich die Kette nur oder ist das normal?

...zur Frage

wie oft Ölwechsel

Servus:)wie oft muss man Ölwechsel an seiner Maschine machen :)

...zur Frage

WR 125 X falsches Öl?

Hi, ich habe momentan noch eine WR 125 X. Sie hat jetzt ca. 21.000 Kilometer drauf und ist seitdem immer ein Öl mit 10W40 gefahren. Als ich sie vor ein paar Tagen von der Werkstatt abgeholt habe, habe ich bemerkt dass sie mir 15W50 reingetan haben. Hat das irgendwelche Folgen? Ich habe dort angerufen und er meinte, dass das Öl auch verwendbar sei. Allerdings steht in der Bedienungsanleitung von der Maschine nix von 15W50 (nur 10W40, etc.). Ist das schlecht für den Motor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?