Ist es üblich daß die Werkstatt mehr als den doppelten Preis fürs Öl verlangt beim Ölwechsel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist leider normal.

Ist einfach teil der Mischkalkulation von den Händlern. Bei jedem Fahrzeugkauf da ist das erste Wort was der Kunde sagt: Rabatt oder Billiger.

Da wird dann gnadenlos um jeden Cent gefeilst.

Den Gewinn holt sich der Händler dann später über das überteuerte Öl wieder rein.

Auch bei der Herstellung wird ordentlich abgezockt. Literpreis von über 20 Euro der Liter ist üblich, da hat auch der Hersteller schon ordentlich draufgeschlagen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglichkeit 1: Du hast einen "Set-Preis" (Festgelegter Preis inkl. Arbeit) gezahlt.

Möglichkeit 2: Der Händler ist kein Triumph Vertragspartner und brauch mehr Kohle wegen Weihnachtsgeld. (Händler wechseln)

Möglichkeit 3: Der Preis ist normal bei Triumph. (Im Triumphforum schauen, in den meisten Markenbezogenen Foren werden Wartungspreise gern diskutiert)

Möglichkeit 4: Der Preis ist überzogen lt. Triumphforum. Den Händler mit den normalen Preis konfrontieren und ggf. Triumph Deutschland mit einbeziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nagelpilzotto
13.09.2017, 21:11

Möglichkeit 1: Habe die Arbeitszeit gesondert bezahlt. Es wurden nochmals 80€ netto + Mwst.  Arbeitszeit berechnet. 

Möglichkeit 2: Es ist ein Triumph Händler.

Möglichkeit 3: Werde ich noch machen.

Möglichkeit 4: Werde ich wohl nicht machen. Werde dafür meine Wartung + Reparaturen dort nicht mehr machen lassen.

0

Salue

Immer wenn Du eine Arbeit, egal was, einem Fachmann übergibst, kostet dies mehr, als wenn Du selber in der Lage bist, die Arbeit in Eigenregie auszuführen.

Vergleiche den Aufwand:

Du bringst Deine Bonnewille zum Händler und holst sie abends wieder ab. Mehr Aufwand hast Du als Kunde nicht.  

Der Händler teilt Dir einen Termin zu. Die Maschine wird in eine gut ausgerüstete Werkstatt genommen (die im Winter geheizt ist und die hoffentlich tadellos sauber ist und auf teuer gemietetem Boden steht).

Ein ausgebildeter Mechaniker, der Ende Monat Lohn sehen will, an einem angenehmen Arbeitsplatz arbeiten möchte und zudem noch einiges an Sozialkosten kostet, führt den Ölwechsel durch.

Im Büro wird dieser Vorgang parallel durchgeführt. Es wird eine Rechnung oder Quittung für den Vorgang erstellt. Für die Arbeitszeit muss zudem die MWST abgeführt werden. Der Händler unterliegt strengen staatlichen Vorschriften zur Entsorgung und weiteren Auflagen.

Das alles kostet und kostet. Ein Teil dieser Kosten wird über den höheren Preis für das Öl wieder reingeholt. Irgendjemand muss das ja bezahlen.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Motorradhändler lebt vom Geld verdienen - schon mal gehört? Ausserdem hat der sicher bei seinem Lieferanten mehr bezahlt als du bei Amazon. Hinzu kommt - der Händler muss das Altöl annnehmen und auf seine Kosten entsorgen. Amazon drückt sich davor.

Amazon ist eine dreckige Verbrecherbande und ich kaufe bei denen nichts, wenn es nicht unbedingt sein muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marshal
13.09.2017, 22:32

Motorradhändler zahlt mehr? Nein tun sie nicht, die nehmen 40-100L Gebinde für die gängigen Öle. Je kleiner die Gebinde desto teurer.

Das Öl kostet bei HG z.B. 67Euronen inkl. und die nehmen das Altöl kostenlos zurück.

Und bezüglich Amazon:
Beim Kauf von Motoröl direkt von Amazon.de haben Sie innerhalb Deutschlands die Möglichkeit, Ihr Altöl bei unserem Servicepartner A.T.U zu entsorgen.

1

Das Problem hatte ich nie,habe den Ölwechsel immer selber gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nagelpilzotto
14.09.2017, 12:16

Das werde ich in Zukunft auch selber machen. War aber wegen der Garantie gebunden, daher der Auftrag an den Händler. 

0

Mal eine ganz einfache Frage, will dir nicht zu nahe treten, würde mich aber einfach interessieren: Warum fragst du nicht bei der Werkstatt selbst nach anstatt sie hier quasi im Internet an den Pranger zu stellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nagelpilzotto
14.09.2017, 10:12

Was soll ich den in der Werkstatt fragen? Die sagen das ist bei uns normal. Was habe ich dadurch erreicht? 

0

Was möchtest Du wissen?