Motorradtransport mit Anhänger

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also du dürftest den Anhänger fahren, keine Frage.

Im Prinzip würde ich eine solche Strecke eher selbst fahren aber wenn es denn unbedingt ein Anhänger sein muss: Das Motorrad gehört auf dem Anhänger immer in die Mitte! Aufladen und verzurren mit 1-2 Helferlein kein Problem. Die Gurtenden gut sichern, damit diese nicht unter die Reifen rutschen und die Fuhre eine Vollbremsung hinlegt.

Die KLX ist ziemlich leicht also sollten 4 Gurte reichen, 2 nach vorne in die Ecken des Anhängers, Gleiches nach hinten. Die Gurte spannen lassen wenn jemand auf dem Motorrad draufsitzt und während der Fahrt nochmals kontrollieren.

Hi Kai, warum soll das Motorrad unbedingt in der Mitte stehen? Auf seinem Bild sind doch ganz klar die Schienen mit Vorderradzentrierung rechts und links auf dem Anhänger montiert (du hast wahrscheinlich wieder nicht die Antworten gelesen, dabei ist sein Bild)! Beim Pferdeanhänger stehen die Zossen doch auch links oder rechts auf dem Hänger und bei denen liegt der Schwerpunkt sogar noch viel höher!

Gruß T.J.

0
@Endurist

TJ verdammt nochmal, optimal ist der Schwerpunkt nunmal in der Mitte!! Nicht rechts, nichts links! Und wenn du mal richtig auf das Bild gesehen hättest, würdest du feststellen das die Spurbreite dieses Anhängers wesentlich schmaler als der eines Pferdeanhängers wobei dort noch der Boden meist unterhalb der Achse liegt was hier eindeutig nicht der Fall ist.!!! Stichwort Ladungssicherung!

Und JA ich habe die Antworten nebst gelesen/gesehen. Deine Argumentation ist für den ..... Was sitzt momentan eigentlich bei dir quer?

0
@user1332

Genau um den Anhänger im Bild geht es und da sind die Schienen mit Vorderradfixierung vorgegeben, das kann man sogar mit Sehschwäche wahrnehmen! ;-)

0
@Endurist

Haut euch. Ich hol schon mal Chips und Bier. ;-))

Ihr habt doch beide recht. Der Hänger im Bild sieht eigentlich für'n Mopedhänger recht breit aus. Da könnte die kleine Enduro auch an der Seite stehen. Optimaler wäre natürlich in der Mitte, ohne Frage. Einen Bügel braucht man nicht. Nur wohin mit der Auffahrrampe? Bei ner C-Klasse ohne "T" wird's schwierig?

Wenn sie auf der rechten Schiene steht, dann aber nicht zu schnell in die Linkskurven! Oder andersrum. Dieser Hinweis hat mir gefehlt. Und da verschätzt man die Geschwindigkeit gerne (besonders Anfänger). Links um einen Kreisel und vielleicht noch mit dem linken Rad des Hängers auf den Randstein und schon isses ausgehebelt und passiert.

Mein schweres Geschoss käme bei dem Hänger nur in die Mitte. Mit einem, Kabelbinder um den Bremshebel und nochmals extra nach hinten festgezurrtem Hinterrad. Und seitlich mit je zwei Gurten verspannt. Bei einer 140kg-Enduro würde ich vor Ort entscheiden.

0
@Endurist

@TJ Tja, da hat der Herr wieder mal in seinem Eifer die Antwort noch flugs verändert bevor diese unveränderlich hier stehen bleibt. Früher standest du manchmal weit über den Dingen, gerade in letzter Zeit bist du extrem bissig geworden ohne jegliche Anzeichen von Toleranz. Was ist los, meine Emailaddi und Telefonnummer haste ja?

0

Also ich kann zwar verstehen, das Du die Maschine nicht quälen willst, ich würde sie über Landstrassen nach Hause fahren, ich habe meine 250er Cagiva auch mal mit 80 über die Bahn gescheucht, da war ich Freiwild für die Brummis :-/

Dann fahr' halt nicht Autobahn - aber fahr' die Enduro.

Bin ganz und gar der Meinung von Endurist.

Ist doch auch gleich ein schöner Ausflug mit Deinem neuen Schatz. Und Ihr lernt Euch gleich beide etwas kennen.

Die KLX ist klasse!

Glückwunsch.

200 Km ist kein Problem für ein Moped. Nimm den Zug, fahre hin und suche dir ein schönes Stück Landstrasse zum zurück fahren. Viel Spaß dabei.

Hallo, ja leider sind noch Reifen und eine Auspuffanlage dabei :-) Die kann ich mit dem Motorrad leider nicht transportieren.

0
@tomasson05

Dann lass die doch nachschicken, oder bitte jemanden mit dem Auto mit zu fahren. Du kannst die Strecke ja in Etappen fahren, und machst ab und an ne Pause an der Tankstelle :-)

0

Der Anhänger ist auf dem Bild zu sehen! Natürlich benötige ich nur eine Schiene (die mittlere nehm ich an).

 - (Transport, anhänger, Motorradtransport)

Das Mittlere ist die Rampe, die wird hinten am Anhänger angelegt, wie soll die Maschine da sonst hochkommen?! ;-) Aber bitte immer schieben und nicht hochfahren sonst fehlt beim Notstopp Beinlänge und du und die Maschine fallen einfach um. Gruß T.J.

0
@Endurist

Mit genug Schwung kommt man gut über den Anhänger drüber ;-)

0
@user5432

...und auf die Deichsel und über's Auto. Immerhin eine Enduro. ;-)

Aber ehrlich, ich lass meine (260 kg) immer selbst hochfahren. Mit Erfahrung traue ich mir das zu. Außerdem hat der liebe Gott die Berge/Steigungen erfunden und der Mensch u. a. dafür den Verbrennungsmotor (meine Ausrede, wenn Frauchen wandern will).

0

Was möchtest Du wissen?